Mittwoch, 19. Dezember 2018

Letztes Update:07:19:52 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Geänderte Öffnungszeiten der Kreisverwaltung

Drucken

Am Mittwoch, 12. Dezember 2018, sind die Kreisverwaltung und alle Außenstellen wegen der diesjährigen Jahresabschlussfeier ab 14:30 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen.

Kinder schmücken Weihnachtsbaum

Drucken

Auch in diesem Jahr haben die Kinder der Ganztagsbetreuung der Katholischen Kindertagesstätte St. Josef Simmern den Weihnachtsbaum in der Kreisverwaltung mit selbstgebastelten Dekorationen geschmückt.

Landrat Marlon Bröhr freute sich über den Eifer, mit dem die Kinder ihre hübschen Bastelarbeiten aufhängten und bedankte sich bei den Erzieherinnen für ihre Unterstützung.

Zur Belohnung für ihren Fleiß erhielten die Kinder gut gefüllte Nikolaustüten. Rechtzeitig zum 1. Advent erhellt nun ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum das Foyer der Kreisverwaltung.

Altenzentrum Haus Elisabeth sagt Danke

Drucken

BOPPARD 23 ehrenamtlich tätige Helferinnen und Helfer waren der Einladung zum Dankschön-Kaffee des Altenzentrums Haus Elisabeth gefolgt. Insgesamt 33 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagierten sich im Jahre 2018 in vielfältigen Bereichen mit und für die Bewohnerschaft des Hauses.

Linda Fischbach, die neue Leitung des Teams der Sozialen Betreuung, Helena Bauer, Leitung Tagespflege und übergangsweise der Sozialen Betreuung und Einrichtungsleiter Armin Stelzig berichteten über Neuerungen, Veränderungen und Veranstaltungen im Hause und übergaben kleine Präsente an die fleißigen „Helfer“.

Ein ganz besonderer Dank galt Ursula Jäger und Christa Rissewyck, die an diesem Tage mit einem Blumenstrauß geehrt und gleichzeitig – auf eigenen Wunsch - aus ihrem Ehrenamt verabschiedet wurden. Jäger unterstützte viele Jahre im Bereich Feste und Veranstaltungen und verbrachte so manchen Spiele-Nachmittag mit den Bewohnern. Christa Rissewyck kochte seit ihrem Eintritt in den Ruhestand regelmäßig mit den Bewohnern des Wohnbereichs Mosel.

Der schon traditionelle Ehrenamtskaffee ist  als kleines Dankeschön  gedacht. In gemütlicher Runde genossen die Gäste ein leckeres Kuchenbuffet genießen an liebevoll gedeckten Kaffeetafel.

Bad Kreuznacher Literaturpreis geht auch an Bad Salziger ZDF-Nachrichtenredakteur

Drucken

Autorengruppe Eulenfeder mit Markus Bach erhält Kulturpreis der Nahe-Stadt

Bad Salzig/Bad Kreuznach. Der aus Bad Salzig stammende ZDF-Nachrichtenredakteur Markus Bach (59) ist gemeinsam mit seinen Schriftsteller-KollegInnen von der Autorengruppe Eulenfeder mit dem Literaturpreis der Stadt Bad Kreuznach für das Jahr 2017 ausgezeichnet worden. Den Kulturpreis in der Sparte Literatur vergibt die Nahe-Stadt alle vier Jahre. Die aktuelle Auszeichnung für den mit 2.500 Euro datierten Preis wird am 9. Januar in Bad Kreuznach im Rahmen einer Feierstunde im Haus des Gastes ab 18 Uhr an die AutorInnen der Eulenfeder überreicht.

Der bei der Rhein-Zeitung ausgebildete Redakteur Markus Bach verbrachte als Sohn von Maria Bach (geb. Salzig) und Josef Bach die ersten 18 Jahre seines Lebens in Bad Salzig. Nach vielen Stationen inklusive eines zweijährigen Aufenthalts in Italien lebt der Politologe seit Ende 2007 mit Frau und Tochter in Bad Kreuznach. Seit 20 Jahren ist er als Nachrichtenredakteur für das ZDF tätig. Der Schriftsteller gastierte im Jahr 2016 mit seinem zeitkritischen Lyrik-Programm „Blicke in eine andere Welt“ auch in Bad Salzig.

Bachs Texte finden Anerkennung in der Literatur-Szene. Sein Gedicht „Treuer Freund“ wurde mit der Aufnahme in den deutschlandweiten Sammelband der Frankfurter Brentano-Gesellschaft ausgezeichnet. Das Werk zum Tabu-Thema Tod hat dadurch in der Kongress-Bibliothek Washington und in der Pariser National-Bibliothek seinen Platz gefunden.

Markus Bach, Enkelsohn des Bad Salziger Nikolauslied-Texters Peter Salzig, hat kürzlich ein Schauspiel in drei Akten zum Thema „Zuflucht – ein Traum von Liebe“ geschrieben. Dabei geht es ihm vor allem um klare Positionen gegen Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus. Wer Bachs Schauspiel aufführen möchte, kann sich per Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gerne an den Schriftsteller wenden.

Bach sieht sich mit seiner Literatur vor allem als Sprachrohr von Menschen am Rand der Gesellschaft: Obdachlosen, Arbeitslosen und Flüchtlingen will er Sprachrohr sein.

Stadtbücherei Boppard macht Weihnachtsferien

Drucken

Alle, die sich über die Feiertage mit „Lesestoff“ aus der Stadtbücherei Boppard versorgen möchten, haben dazu bis einschließlich Mittwoch, 19. Dezember, bis 12.00 Uhr, vor Ort in der Unteren Fraubachstraße 8, Gelegenheit. Danach schließt die Stadtbücherei und öffnet wieder am Montag, 7. Januar 2019, zu den gewohnten Öffnungszeiten: montags und freitags von 10.00 bis 14.00 Uhr, dienstags, mittwochs und donnerstags von 10.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr.

Während der Schließungszeit haben die Kunden der Stadtbücherei Boppard über die „Onleihe Rheinland-Pfalz“ die Möglichkeit, E-Medien zu entleihen. Hierzu ist ein gültiger Büchereiausweis erforderlich. Das digitale Angebot  der „Onleihe“ ist über den Medienkatalog "Findus" unter www.stadtbuecherei-boppard.de und über die Onleihe Rheinland-Pfalz (www.onleihe-rlp.de) aufrufbar.

Das Angebot der 76 teilnehmenden rheinland-pfälzischen Bibliotheken in der Onleihe umfasst über 80.000 Medien, darunter E-Books, E-Magazines, E-Papers, E-Audios und ELearning-Kurse.

Die Ausleihe aus der Onleihe ist für Mitglieder der angeschlossenen Bibliotheken kostenlos.

Auch Mahngebühren fallen keine an, da mit Ablauf der Leihfrist eine automatische "Rückgabe" erfolgt. Die Nutzungsdauer beträgt für E-Books und E-Audios 21 Tage. EVideos können 7 Tage ausgeliehen werden. E-Magazines stehen einen Tag zur Verfügung. Und E-Papers haben Leihfristen zwischen einer und 24 Stunden. Die Anzahl der gleichzeitig ausleihbaren Medien liegt bei 30 Titeln.

Weitere Informationen bei der Stadtbücherei Boppard, Tel. 06742 10311 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL