Friday, 24. January 2020

Letztes Update:06:13:24 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Berufsbildende Schule Andernach zeigt an Infotagen Wege zum Studium

Drucken

Am 06.02.2020 ab 19:00 Uhr und 07.02.2020 von 9:00 – 13:00 Uhr informiert die August-Horch-Schule BBS Andernach über ihre Möglichkeiten die Fachhochschulreife oder das Abitur zu erwerben.

Wer in diesem Jahr seine Mittlere Reife abschließt steht vor der Frage, wie die Ausbildung weitergeht. Beruf oder Schule? Interessierte Schüler und deren Eltern sind eingeladen sich über die Möglichkeiten in der August-Horch-Schule BBS Andernach zu informieren.

An beiden Tagen berichten die unterrichtenden Lehrkräfte in kurzen Vorträgen über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Schulformen und die Praxis-, Labor- und Computerräume warten auf Ihren Besuch. Am Freitagvormittag findet außerdem offener Unterricht statt. So können sich die zukünftigen Schüler im direkten Gespräch mit den derzeitigen Schülern wichtige Informationen holen und Projektunterricht live erleben. Am Freitag sind ausdrücklich auch ganze Schulklassen gerne eingeladen. In den vergangenen Jahren haben viele Abschlussklassen der Real- und Hauptschulen den Infotag in Form eines Unterrichtsgangs besucht. Interessierte Schülerinnen und Schüler können den Besuch in ihren eigenen Klassen anregen.

An beiden Tagen freuen sich die Lehrerinnen und Lehrer der Berufsoberschulen, der Höheren Berufsfachschulen und des technischen Gymnasiums auf detaillierte Fragen.

Die Fachhochschulreife kann in der Höheren Berufsfachschule in zwei Jahren erworben werden. Hier bietet die August-Horch-Schule die Schwerpunkte Mechatronik, Informationstechnik sowie Wirtschaft an.

Das Abitur kann am beruflichen Gymnasium mit dem Schwerpunkt Metalltechnik in drei Jahren erworben werden.

Für die Höhere Berufsfachschule oder das berufliche Gymnasium bewerben können sich alle Schüler, die voraussichtlich in diesem Jahr (Sommer 2020) den Sekundarabschluss I bekommen werden.

Alle Informationen zu den möglichen Schulabschlüssen in der August-Horch-Schule sowie Anmeldformulare finden Sie auf der Schulhomepage www.august-horch-schule.de. Die Anmeldung ist noch bis zum ersten März möglich.

Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in Rhens

Drucken

Am Abend des 13.01.2020 wurde eine Rauchentwicklung aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in Rhens gemeldet. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen. Zu einem Personenschaden kam es nicht. Das Gebäude war nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen weiterhin bewohnbar. Die Ursache und Schadenshöhe konnten bislang nicht genau verifiziert werden. Die Ermittlungen dauern dahingehend noch an.

Polizeiinspektion Boppard

Anschaffung neuer Weihnachtskrippe

Drucken

Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel unterstützt Kirchengemeinde St. Georg mit 3.000 Euro

Urmitz – 13.01.20. Die Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel hat die Kirchengemeinde St. Georg in Urmitz mit einer Spende in Höhe von 3.000 Euro unterstützt. Das Geld hat die Kirchengemeinde in eine handgeschnitzte Krippe investiert. Gefertigt wurde sie in Bethlehem durch christliche Palästinenser. Übergeben haben den symbolischen Spendenscheck Jürgen Jung, Direktor des Regionalmarktes KoblenzMittelrheinMosel der Volksbank RheinAhrEifel und Dietmar Kalt, Leiter der Filiale Urmitz, an Pastor Thomas Gerber und Willi Wilhelmi vom Verwaltungsrat der Kirchengemeinde.

Leerstandsbörse Rhein-Hunsrück

Drucken

Leerstehende Wohnhäuser, Scheunen, Gewerbeimmobilien oder Baugrundstücke können in der Leerstandsbörse kostenlos und unbefristet zum Verkauf angeboten werden. Die Immobilienangebote sind mit Fotos, Kurzbeschreibung und Kaufpreis hinterlegt.

Bei allen Inseraten – egal ob von Privat, von Maklern oder von einer Kommune angeboten – kann der jeweilige Anbieter direkt kontaktiert werden. Mit einem Klick kann sich der Interessent zudem noch über Fördermöglichkeiten für die Sanierung oder den Umbau eines Gebäudes informieren.

Die Leerstandsbörse des Rhein-Hunsrück-Kreises ist unter www.leerstandsboerse.de oder über die Homepage der Kreisverwaltung unter www.rheinhunsrueck.de zu finden. Bei Fragen zur Leerstandsbörse oder zur Anmeldung eines Gebäudes hilft Ihnen Simone Klein, Telefon 06761 82-854 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gerne weiter.

Die Stadtverwaltung Boppard / Fundbüro informiert

Drucken

Am 20.12.2019 wurde in Boppard-Buchenau eine Katze gefunden. Der Besitzer wird gebeten sich mit uns in Verbindung zu setzen. Nähere Auskünfte erteilt das Fundbüro der Stadtverwaltung Boppard, Simone Zölzer, Tel. 06742/103-19 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL