Mittwoch, 20. Oktober 2021

Letztes Update:07:47:17 AM GMT

region-rhein.de

Soforthilfe RLP 2021 des Landes läuft an

Drucken

Statistisches Landesamt unterstützt Kreisverwaltung Ahrweiler

Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen im Landkreis Ahrweiler mit dem Programm Soforthilfe RLP 2021. Mit dieser Soforthilfe sollen „akute Notlagen bei Unterkunft oder in der Lebensführung“ überbrückt werden und eine erste finanzielle Hilfestellung gegeben werden.

Das Landesprogramm Soforthilfe RLP 2021 sieht eine Zuwendung von maximal 3.500 Euro je Haushalt vor; 1.500 Euro je Haushaltsvorstand und 500 Euro je weitere Person. Die entsprechende Entscheidung wurde gestern vom Ministerrat unter Leitung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer getroffen.

Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat das Statistische Landesamt heute um Amtshilfe ersucht. Der Präsident des Statistischen Landesamtes, Marcel Hürter, hat erklärt, dass sein Amt unmittelbar mit den Vorbereitungen für das Antragsverfahren beginnen werde. Das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz und seine Beschäftigten leisten gerne einen Beitrag zur Bewältigung der Krise. Zudem wird die Kreisverwaltung Ahrweiler in dieser schwierigen Situation personell entlastet, um sich auf andere drängende Aufgaben konzentrieren zu können.

Marcel Hürter: „Die Flutkatastrophe ist mit unfassbarem Leid für die Menschen im Kreis Ahrweiler und hierüber hinaus verbunden. Mein Dank gilt allen, die in den letzten Tagen geradezu Unmenschliches geleistet haben, um die Not zu mindern. Den Menschen in der Region muss nun auch finanziell schnellstmöglich geholfen werden. Das Statistische Landesamt wird sich bemühen, das Antragsverfahren zeitnah und bürgerfreundlich abzuwickeln. Wir wollen die Mittel schnellstmöglich auszahlen.“

Informationen zum Verfahren und die entsprechenden Formulare werden aktuell erstellt. Sie werden zeitnah veröffentlicht.