Heimat Shoppen: Für Vielfalt in der Innenstadt

Drucken

Koblenz, 24. August 2021. Die örtlichen Betriebe leisten mehr als nur die reine Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen: Sie steigern die Lebensqualität vor Ort, sie sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze und führen ihre Steuern an ihrem Standort ab, was wesentlich zum Erhalt und Ausbau der öffentlichen Infrastruktur (Schulen, Kitas etc.) beiträgt. Heimat Shoppen soll die Bedeutung lokaler Unternehmen, Gastronomen und Dienstleister herauszustellen. Zudem engagierten sich viele Unternehmen vor Ort für die Belebung ihrer Stadt bzw. Gemeinde durch ehrenamtliche oder finanzielle Unterstützung z.B. von Vereinen oder an Stadtfesten. Ein Engagement, das häufig übersehen wird.

Foto links oben: IHK-Handelsreferent Sven Klein liefert die "Heimat Shoppen"-Tüten im Landkreis Ahrweiler aus. Viele Geschäfte in Bad Neuenahr-Ahrweiler und entlang der Ahr sind durch das Hochwasser zerstört, die Werbegemeinschaften von Sinzig, Remagen, Kempenich und Adenau halten trotzdem an Heimat Shoppen fest.

„Wir Händlerinnen und Händler freuen uns dieses Jahr ganz besonders darauf, unseren Kundeninnen und Kunden im Rahmen der „Heimat Shoppen“ Aktion wieder ein mit Events angereichertes Einkaufserlebnis zu bieten. Heimat Shoppen war noch nie so wichtig wie in diesem Jahr, um auf die Rolle des inhabergeführten Einzelhandels im sozialen Miteinander hinzuweisen! Wir möchten die Corona-Krise hinter uns lassen und positiv in die Zukunft des Einkaufens starten“, so Hildegard Kaefer, Vizepräsidentin der IHK Koblenz und Inhaberin Kaefer Porzellanhaus in Sohren.

Heimat Shoppen Aktionstage am 10 und 11. September

Die IHK will lokale Unternehmen unterstützen, denn attraktive Innenstädte benötigen auch zukünftig ein lebendiges Geschäftsleben, welches von Händlern, Gastronomen und Dienstleistern geprägt wird. So finden auch dieses Jahr wieder die Heimat Shoppen Aktionstage am 10 und 11. September statt. Für diesen Aktionszeitraum wurden diverse Werbegemeinschaften mit einer umfangreichen Werbemittel-Ausstattung aus Papiertaschen, Plakaten und Luftballons ausgestattet.

Darüber hinaus unterstützen einige Redaktionen unsere Initiative bei der Öffentlichkeitsarbeit. Zum ersten Mal wird neben der Großflächenplakatierung auch auf Radiowerbung mit der Antenne Koblenz gesetzt. Hierbei wird unter anderem auch die Koblenzer Schängel Shopping Week beworben, welche im Zeitraum vom 10. bis 19.09 stattfindet.

„Insbesondere die vielen kleinen inhabergeführten Einzelhandelsbetriebe wurden während der Corona-Krise vor enorme Herausforderungen gestellt. Vielerorts würde es ohne diese Läden keine lebendigen Ortskerne mehr geben. Deshalb ist es in diesem Jahr umso wichtiger mit der Aktion „Heimat Shoppen“ ein positives Signal für einen starken stationären Einzelhandel zu senden – Denn all diese Betriebe stehen für die Vielfalt in der Region“, erklärt Sven Klein, Handelsreferent der IHK Koblenz.

Damit die Region auch in Zukunft vielfältig und damit attraktiv bleibt

In diesem Jahr wurden die Papiertragetaschen durch die IHK Koblenz regionalisiert. Sie erhielten das bunte „Vielfalt in der Region“-Design, welches bereits aus den vergangenen Jahren von den Plakaten bekannt ist. Auch hier sollen die Kunden auf das Thema „Vielfalt in der Region“ aufmerksam gemacht werden insbesondere da durch die Corona-Pandemie der lokale Einzelhandel weiter unter Druck geraten ist.

Mehr zu Heimat shoppen auf www.heimat-shoppen.de