Friday, 24. January 2020

Letztes Update:06:36:20 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Stadtverwaltung lädt zur 60 Plus-Karnevalssitzung

Drucken

In der Mehrzweckhalle Irlich wird es am Samstag, 8. Februar, ab 14.11 Uhr wieder hoch her gehen, denn dort steigt die alljährlichen 60 Plus-Karnevalssitzung der Stadt Neuwied in Kooperation mit der KG Irlich, der Arbeitsgemeinschaft Seniorenfeier Irlich und den Irlicher Möhnen. Auch Partner, Freunde und Verwandte, die die 60 noch nicht erreicht haben, dürfen selbstverständlich gern mitgebracht werden. Das Programm bietet Neues und Bewährtes, auch einige  Tollitäten werden erwartet, bis gegen 17.11 Uhr der Vorhang fällt.

Der Eintritt beträgt 9,50 Euro bei Hin- und Rückfahrt mit dem Sonderbus (Fahrplan auf der Eintrittskarte) oder dem Fahrdienst für Behinderte (Anmeldung erforderlich beim Amt für Stadtmarketing). Ohne Benutzung des Sonderbusses oder Fahrdienstes liegt der Eintritt bei 8,50 Euro. Karten sind erhältlich in der Tourist-Information, Marktstraße 59, 02631 802 5555 sowie in den Seniorentreffs der einzelnen Stadtteile oder an der Tageskasse.

Informationen gibt es beim Amt für Stadtmarketing, Susanne Thiele, Telefon 02631 802 252, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Landtagsabgeordneter Sven Lefkowitz ruft zu Schüler- und Jugendwettbewerb 2020 auf

Drucken

Zum 34. Mal führt die Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit dem Landtag Rheinland-Pfalz einen Schüler und Jugendwettbewerb durch. Das Ziel ist es, möglichst viele junge Menschen zu motivieren, sich mit politischen Themen auseinander zu setzen.

NEUWIED/RLP. Unter dem Motto „Mitgedacht – mitgemacht!“ werden die Jugendlichen auch dieses Jahr wieder zum Forschen in der Vergangenheit, zur kritischen Betrachtung der Gegenwart und zur Fantasie für eine bessere Zukunft herausgefordert.

Dabei können die Schüler und Jugendlichen zwischen den Themen „2020 + 20 – Unsere Welt in zwanzig Jahren“, „30 Jahre Deutsche Einheit – Perspektiven für uns und Europa“ und „Klimawandel und Alltagsverhalten“ wählen und Wettbewerbsbeiträge in Form von Text-, Kunst- oder auch musikalischen Ausarbeitungen erstellen. Die Arbeiten können dafür im Klassen- und im Gruppenverbund sowie in Einzelausarbeitung angefertigt werden. Der Einsendeschluss für die Arbeiten ist bei der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz der 31. März 2020.

Umfangreiche Informationen sowie Plakate oder Prospekte können zudem über den Ansprechpartner bei der Rheinland-pfälzischen Landeszentrale für politische Bildung per E-Mail erfragt werden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

„Ich freue mich, wenn die drei Themen auf das Interesse der Jugendlichen hier vor Ort stoßen und so eine breite Teilnahme angeregt werden kann. Es wäre schön zu sehen, wenn wieder eine so hohe Beteiligung wie in den vergangenen Jahren erreicht werden könnte. Ich drücke jedenfalls schon jetzt die Daumen, dass bei der Preisverleihung am Dienstag, dem 09. Juni 2020, in der Landeshauptstadt Mainz im Frankfurter Hof auch Schülerinnen und Schüler aus Neuwied zu den glücklichen Gewinnern des Wettbewerbs gehören könnten“, so der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz.

Currywurst-Festival: Schlossstraße gesperrt, Markt zieht um

Drucken

In Neuwied herrscht vom 31. Januar bis 2. Februar wieder das Currywurst-Fieber. Die Stände sind Freitag und Samstag von 11 bis 20 Uhr, sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Zudem steht auch der verkaufsoffene Sonntag auf dem Programm - und zwar von 13 bis 18 Uhr. Daher wird die Schlossstraße von Freitagmorgen, 8.30 Uhr, bis voraussichtlich Sonntagabend, 19 Uhr, zwischen den Einmündungen Hermannstraße und Elfriede-Seppi-Straße/Kirchstraße gesperrt. Darauf weist das Ordnungsamt der Stadt Neuwied hin. Für Anlieger besteht allerdings die Möglichkeit, bis zum Restaurant „Papa Umi“ zu gelangen. Da durch die Sperrung der Schlossstraße eine Bushaltestelle wegfällt, wird ein Ersatzhalt an der Luisenstraße eingerichtet. Zudem zieht der Wochenmarkt am Freitag, 31. Januar,  in die Engerser Straße um - und zwar zwischen die Einmündungen Mittelstraße und Schlossstraße

Sven Lefkowitz lädt zur Sprechstunde in Segendorf ein

Drucken

Segendorf. Am Mittwoch, 12. Februar 2020, lädt Sven Lefkowitz als Gesprächspartner nach Segendorf ein. Von 16.00 bis 17:30 Uhr steht der SPD-Landtagsabgeordnete allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern für ihre Anliegen, Anregungen und Fragen persönlich zur Verfügung.

Die Sprechstunde findet in der Alten Schule Segendorf, Nodhausener Straße 146 in 56567 Neuwied, statt.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit sich über E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch unter 02631-873 9007 an das Wahlkreisbüro in Neuwied zu wenden.

Aktualisierung des Einzelhandelskonzeptes läuft an

Drucken

Verwaltung bittet um Mithilfe bei Erhebung aktueller Daten

Die Stadt Neuwied bittet die lokalen Einzelhandelsunternehmen ab Montag, 3. Februar, um Unterstützung. Die Stadt hat die Aktualisierung ihres Einzelhandelskonzeptes beim Planungsbüro „Junker + Kruse, Stadtforschung Planung" aus Dortmund in Auftrag gegeben. Ziel des Konzepts soll die Entwicklung und Stärkung des örtlichen Einzelhandels sowie die Sicherung der Nahversorgung in der Neuwieder Innenstadt und den Stadtteilen sein.

Um das Konzept auf eine sichere Datengrundlage zu stellen, ist eine aktuelle Bestandsaufnahme und -analyse der Angebotsstrukturen als erster Arbeitsschritt notwendig. Dazu erfasst das Planungsbüro Junker + Kruse ab Anfang Februar den lokal ansässigen Einzelhandelsbesatz - unter anderem die geführten Sortimente und die Verkaufsflächengröße. Durch die Einzelhandelserhebung können wichtige Rückschlüsse auf die Angebotssituation und zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten des Neuwieder Einzelhandels gezogen werden.

Das Planungsbüro sowie die Stadtverwaltung Neuwied bitten alle Einzelhändler und Einzelhändlerinnen darum, den Mitarbeitern des Planungsbüros diese kurze Erhebung in den Geschäften zu ermöglichen, um ein repräsentatives Bild der Angebotssituation zu gewährleisten. Die Mitarbeiter des Büros können sich in den Einzelhandelsbetrieben durch ein Schreiben der Stadt ausweisen. Alle Angaben unterliegen einem strengen Datenschutz. Die erhobenen Daten werden lediglich in zusammengefasster Form veröffentlicht. Über die wesentlichen Ergebnisse der Untersuchung wird die Öffentlichkeit unterrichtet.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL