Donnerstag, 09. Juli 2020

Letztes Update:04:20:53 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Coolnesstraining soll Jungen stark machen

Drucken

Noch freie Plätze gibt es beim Coolnesstraining des Kinder- und Jugendbüros
(KiJuB)der Stadt Neuwied, das unter dem Motto „Don‘t worry - be safe“ am Samstag, 16. März, speziell für Jungen von elf bis 15 Jahren angeboten wird. Die Teilnehmer lernen dabei Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstechniken, Angriffs- und Abwehrtechniken sowie Übungen der Konfliktbewältigung ohne Gewalt kennen, damit sie für schwierige Situationen vorbereitet sind. Das Training unter Leitung von Marco Wohlgemuth findet am 16. März von 10 bis 16 Uhr im Mehrzweckraum des Jugendzentrums Big House an der Museumstraße 4a, Neuwied, statt. Der Referent ist Polizist, Selbstverteidigungslehrer im deutschen Karateverband sowie Gewaltpräventionspädagoge. Im Training wird auf die individuellen Bedürfnisse und Erfahrungen der Teilnehmer eingegangen.

Die Kosten für den Kurs liegen bei 20 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung beim KiJuB Neuwied, Pfarrstraße 8, 56564 Neuwied; Tel. 02631 802 170, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Bürgerbüro und Standesamt schließen am 13. März früher

Drucken

Wegen landesweiter Software-Updates müssen das Bürgerbüro und das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 13. März, bereits um 15.30 Uhr schließen. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, dies bei der Planung ihrer Behördengänge zu berücksichtigen.

Arbeiten an Stromversorgung in der Verwaltung

Drucken

Tourist-Info mit verkürzten Öffnungszeiten

Im Gebäude der Stadtverwaltung an der Engerser Landstraße werden von Freitag, 8., bis Sonntag, 10. März umfangreiche Arbeiten an der Stromversorgung durchgeführt. Zu diesem Zweck muss im Rechenzentrum der Verwaltung der Strom abgeschaltet werden. Da die Arbeiten auch die Notstromversorgung betreffen, wird die gesamte IT-Infrastruktur ab 13 Uhr außer Betrieb genommen. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt keine IT-Programme und auch keine Telefon- und Fax-Dienste mehr verfügbar sein werden. Betroffen von den Arbeiten sind auch Außenstellen des Verwaltungsnetzes.

Das bedeutet im Einzelnen: Die Tourist-Information auf dem Luisenplatz ist am Freitag, 8. März, ab 13 Uhr und am Samstag, 9. März, komplett geschlossen. In der StadtBibliothek ist ab 13 Uhr eine Ausleihe nur noch möglich, wenn der Leserausweis vorliegt. Die StadtGalerie hat wie gewohnt geöffnet: Freitag und Samstag von 14 bis 17 Uhr, Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Auch der Kursbetrieb in der Volkshochschule und der Musikschule läuft am Freitag und Samstag wie gewohnt weiter, da die Schulungsräume unabhängig vom Verwaltungsnetz sind.

Unentgeltlich Schulbücher ausleihen

Drucken

Antragsfrist für das Schuljahr 2019/2020 endet am 15. März

Auch in diesem Jahr können Eltern mit geringem Einkommen für ihre Kinder Anträge auf Lernmittelfreiheit, die kostenlose Schulbuchausleihe, stellen. Die Formulare für das Schuljahr 2019/2020 wurden zusätzlich mit einem gesonderten Merkblatt bereits an die Schüler verteilt.

Für die Grundschulkinder aus Neuwied und den Stadtteilen nimmt die Stadtverwaltung Neuwied, Amt für Schule und Sport, diese Anträge entgegen. Ansprechpartner ist Dominik Milz, Zimmer 452, in der Engerser Landstraße 17, in Neuwied.

Eltern von Kindern und Jugendlichen an weiterführenden oder berufsbildenden Schulen richten ihre Anträge an die Kreisverwaltung Neuwied, an das Referat Schulen, Weiterbildung und Sport. Ansprechpartnerin ist Susanne Köppl, Zimmer 271, Wilhelm-Leuschner-Straße 9, Neuwied.

Die Abgabefrist für alle Anträge endet am 15. März. Nur in Ausnahmefällen können verspätete Anträge berücksichtigt werden. Eltern, die mehrere Kinder haben, müssen für jedes Kind einen Antrag stellen.

Neben der kostenlosen Schulbuchausleihe können Eltern auch kostenpflichtig Schulbücher für ihre Kinder ausleihen. Damit kann bis zu zwei Drittel des Ladenpreises eingespart werden. Um diesen Service zu nutzen, müssen sich die Eltern in der Zeit vom 13. Mai bis zum 31. Mai im Internetportal der Schulbuchausleihe anmelden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lmf-online.rlp.de.

Deichvorgelände: Nächster Bauabschnitt ist beendet

Drucken

Die bis vor kurzem noch offenstehende Lücke in der neuen Rheintreppe auf dem Neuwieder Deichvorgelände ist nun mit der Verlegung des letzten Fertigteiles geschlossen worden. Die abgewinkelten Betonelemente konnten erst nach einem vor Ort getätigten Aufmaß passgenau im Werk gefertigt werden. Sie liegen dort, wo die Treppe auch entlang der Kaimauer führt und so nochmals größere Zwischenpodeste als Liegeflächen bietet. Zusätzlich sind in die Treppe Sitzblöcke aus Beton integriert. Sie ergeben an drei Bereichen Sitzgelegenheiten von jeweils 15 Metern. Mit Fertigstellung der Treppe, der dritten Schiffsanlegestelle und des schrägen Natursteindeckwerks ist somit ein weiterer Bauabschnitt beendet. Nach Ostern sollen dann die unterbrochenen Arbeiten zur statischen Ertüchtigung der Kaimauer fortgeführt werden. Vom Biergarten bis zur neuen Treppe werden die Pfähle zur Rückverankerung der Mauer nochmals neu eingebracht und die Mauer dann mit Spritzbeton versehen. Im Laufe des Herbsts sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein, damit spätestens dann die Neugestaltung des eigentlichen Deichufers beginnen kann.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL