Mittwoch, 27. Mrz 2019

Letztes Update:08:15:40 PM GMT

region-rhein.de

Ein Sextett unterstützt Kitas und Grundschulen

Drucken

Sechs sozial engagierte Jungs sind einsatzbereit

Die nächste Gruppe Freiwilliger für das Projekt „Sozial engagierte Jungs“ steht in den Startlöchern: Nach den Weihnachtsferien beginnt der Einsatz von sechs Jungen in sechs verschiedenen sozialen Einrichtungen in Neuwied. Bis zum Beginn der Sommerferien werden sich die 14- bis 16-jährigen Schüler freiwillig engagieren und sich zweimal wöchentlich nach ihrem eigenen Schultag für Kinder einsetzen. In Kindertagesstätten und betreuenden Grundschulen beziehungsweise Ganztagsschulen werden sie Kinder bei Hausaufgaben unterstützen, beim freien Spiel betreuen, Sport- oder Musikangebote durchführen und vieles mehr.

Nun haben sich die sechs Jugendlichen und ihre Mentoren vom städtischen Jugendzentrum „Big House“ zum ersten Mal als Gruppe getroffen. Gemeinsam mit Pädagoge Jonas Kern und dem angehenden Erzieher Sven Rodenbach haben sie im Jugendzentrum ihren Einsatz geplant und vorbesprochen, sich vor allem aber beim gemeinsamen Kochen und Essen näher kennen gelernt. Auf dem Programm standen auch diverse Aktionen, bei denen die Jugendlichen ihre Fähigkeit zur Teamarbeit unter Beweis stellen mussten. Ihnen steht eine spannende Zeit bevor, mit besonderen Erfahrungen und Gemeinschaftserlebnissen – und vor allem viel Einsatz in den teilnehmenden Einrichtungen, ohne deren Offenheit und Kooperationsbereitschaft das Projekt nicht realisierbar wäre.

„Sozial engagierte Jungs“ ist ein Projekt des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Neuwied in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Jungenarbeit Rheinland-Pfalz/Saarland und dem Ministerium für Jugend und Familie Rheinland-Pfalz sowie mit freundlicher Unterstützung durch die Sparda Bank Südwest eG. Nähere Informationen über das Projekt sind erhältlich im Internet unter www.juz-neuwied.de oder per Telefon über die Nummer 02631 802 734.