Montag, 26. August 2019

Letztes Update:01:24:49 PM GMT

region-rhein.de

AfD bietet eine volle Liste für Neuwied

Drucken

Neuwied. Die Kandidaten der AfD für die Wahl zum Neuwieder Stadtrat am 26. Mai 2019 stehen fest. Nach der Eröffnungsrede des Kreisvorsitzenden der AfD Dr. Jan Bollinger, wurde der AfD-Landtagsabgeordnete Jürgen Klein zum Versammlungsleiter gewählt.

Generationswechsel eingeläutet

Der amtierende Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Kreisvorsitzende Peter Schmalenbach schlug seinen Vorstandskollegen René Bringezu für den Listenplatz 1 vor und begründete den Generationswechsel kurz: „Da der Jugend und unseren Kindern die Zukunft gehört, halte ich den jetzigen Zeitpunkt für gut, um einen Wechsel an der Spitze zu vollziehen. Ich bin dankbar für die vergangenen Jahre als AfD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat und ich werde die neue Fraktion natürlich gerne mit meinem Wissen und mit meiner gesammelten Erfahrung unterstützen.“

Nominierung der AfD-Kandidaten für den Neuwieder Stadtrat

Der 35-jährige Offizier und Berufssoldat René Bringezu wurde von der Wahlgebietsversammlung zum Spitzenkandidaten der AfD für den Neuwieder Stadtrat gewählt. In seiner Bewerbungsrede betonte er: „Die AfD ist die Partei, die wie keine zweite für Innere Sicherheit steht. Deshalb müssen wir auch in Neuwied alles Notwendige anstoßen, um unsere Bürger vor Gewalt und Kriminalität zu schützen. In Neuwied dürfen keine Freiräume für Kriminalität und Verwahrlosung entstehen. Dazu gehört auch, dass wir das weitere Vordringen von Parallel- und Gegengesellschaften in der Stadt verhindern. Wir wollen die Digitalisierung vorantreiben, Investitionsstaus bei Straßen, Brücken und Sporthallen beseitigen und wir müssen diese bürgerfeindlichen und unsinnigen Dieselfahrverbote verhindern. Wir treten ein für mehr Selbstbestimmung und Freiheit sowie mehr Transparenz und wollen die Direkte Demokratie stärken.“ Der stellvertretende Kreisvorsitzende, Dipl.-Ing. Peter Schmalenbach, wurde auf Platz 2 gewählt. Platz 3 ging an den Kreisschriftführer Joachim Hoppen (Maschinenbaumeister). Auf Platz 4 wurde Ute Kutscher (Friseurmeisterin) gewählt. Listenplatz 5 ging an Kreisschatzmeister und Mitglied des Neuwieder Stadtrates Hans-Dieter Funk (Bankkaufmann). Auf Platz 6 wurde Norbert Diek (Fachinformatiker Systemintegration) gewählt. Platz 7 ging an Robin Zimmermann (Kaufmann für Büromanagement).

Auf die folgenden Listenplätze wurden gewählt: Dipl.-Ing. Rolf Pohl (8), Dr. med. Martin Dames (9), Christel Cistecky (10), Johanna Bringezu (11), Waltraud Schmalenbach (12), Jürgen Bollinger (13), Eberhard Heiduk (14), Andreas Bastian (15). Erwin Golz (16).

Kreisverband der AfD Neuwied