Samstag, 25. Mai 2019

Letztes Update:01:28:35 PM GMT

region-rhein.de

Verwaltung erneuert Leitungen in Feldkirchen

Drucken

Unterirdisch verlegtes Rohrsystem des Hösterbachs wird saniert

Neue Rohre für Feldkirchen: Das unterirdisch verlaufende Rohrsystem, durch das der Hösterbach fließt, wird in der Straße „Im Höstert", Hausnummern 2 bis 8, und an der Karl-Marx-Straße, Hausnummer 49, saniert. Der baulich schlechte Zustand der Rohre lässt den Einzug von Innenschläuchen oder partielle Reparaturen nicht mehr zu, so dass die Verrohrung des Baches komplett neu erfolgt. Daher werden die alten maroden Kanalrohre ausgebaut und durch neue Rohre ersetzt. Die Anschlüsse der Gullys und privaten Dach- und Hofentwässerungen, die den Hösterbach nutzen, werden dabei neu hergestellt.

Die geringen Straßenbreiten machen eine abschnittsweise Vollsperrung erforderlich, der Durchgang für Fußgänger ist jederzeit gewährleistet. Das mit den Arbeiten beauftragte Unternehmen informiert die Anlieger über die fortschreitende Absperrung und bemüht sich um einen zügigen Bauablauf. Auf dem Kirmesplatz an der Lohmannstraße richtet das Unternehmen eine kleine Lagerfläche ein. Die Stadt investiert für die 125 Meter Bachverrohrung rund 130.000. Die Anlieger werden an den Sanierungskosten nicht beteiligt. Die Arbeiten beginnen in der 21. Kalenderwoche und sind aller Voraussicht nach Ende Juni beendet. Für unvermeidbare Beeinträchtigungen bittet die Stadt die Anwohner um Verständnis.