Stadtteilgartenfest brachte verschiedene Kulturen an einen Tisch

Drucken

Ein Fest für Familien, Freunde und Nachbarn brachte nun verschiedene Kulturen und unterschiedliche Generationen an einem Tisch. Die Rede ist vom Gartenfest in der südöstlichen Innenstadt, in dessen Verlauf diejenigen Bürger, die eine Parzelle im Stadtteilgarten zwischen Rheintalweg und Rheinstraße bewirtschaften, stolz ihre bisherigen Erträge präsentierten – und zum Teil auch gleich auf den Teller brachten. So stand den Feinschmeckern letztlich ein abwechslungsreiches Buffet mit internationalen Gerichten zur Verfügung – mit direkt aus dem Garten zubereiteten Salaten, die mit frischen Kräutern gewürzt wurden. Natürlich wurde auch fleißig gegrillt, für Getränke sorgte das Stadtteilbüro. Angesichts der hohen Temperaturen waren Schattenplätze besonders begehrt. In gemütlich-freundschaftlicher Atmosphäre genossen die Besucher Speisen und Getränke und saßen noch lange zusammen, um den Tag entspannt ausklingen zu lassen. Der Stadtteilgarten ist ein Kooperationsprojekt des Quartiermanagements mit dem Diakonischen Werk für die Bürger der südöstlichen Innenstadt.