Salomon Hofstötter zu Gast beim nächsten Salonabend

Drucken

Junger Musiker tritt am 29. August in der Stadtgalerie auf

Der nächste Salonabend in der StadtGalerie steht vor der Tür: Zu Gast ist dann der Neuwieder Musiker Salomon Hofstötter. Seitdem er mit rund zehn Jahren das erste Mal auf einer Bühne stand, um mit Kindersopranstimme seine eigenen Lieder mit Ukulelebegleitung zu präsentieren, ist viel passiert. Die Stimme ist (ein wenig) tiefer geworden, und die Ukulele wurde durch eine Gitarre ersetzt. Heute tritt Hofstötter in ganz Deutschland auf, um seine mal humorvollen, mal melancholischen Songs zu singen, in denen er die verschiedensten musikalischen Einflüsse verarbeitet.

Der Sänger, Gitarrist und Komponist will in keine Schublade eingeordnet werden. Daher nennt er seine Genre übergreifenden Songs schlicht „UnPop“. „Meine Lieder sind lustig und traurig, sie erzählen vom Leben als Künstler oder von Trennungen, sind manchmal sehr unironisch-eindeutig, manchmal vielschichtig-doppeldeutig“, sagt der junge Neuwieder Künstler.

Das Konzert mit Salomon Hofstötter beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 7 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist Information und in der StadtGalerie in der ehemaligen Mennonitenkirche aus dem Jahre 1768. Der nächste Salonabend ist für den 26. September geplant.