Mittwoch, 26. Februar 2020

Letztes Update:04:13:36 AM GMT

region-rhein.de

Arbeiten am Deichvorgelände: Weitere Sperrungen erforderlich

Drucken

Der Baufortschritt auf dem Deichvorgelände macht weitere Sperrungen notwendig. Bereits gesperrt ist bekanntermaßen der Durchgang durch das Deichtor an der Schlossstraße, ab dem 20. Januar werden nun auch das Deichtor an der Pfarrstraße und der Durchgang unter der Deichkrone gesperrt. Die Fußgänger und Radfahrer, die auf dem Rheinuferweg aus Richtung Goethe-Anlage unterwegs sind, werden an der Anlage den Erddeich hinaufgeführt und nutzen im weiteren Verlauf den Deichmauerweg oder die Deichstraße. Aus Richtung Schlossgarten erfolgt eine Umleitung schon seit Längerem über die Elfriede-Seppi-Straße. Bis zur kompletten Fertigstellung der Uferpromenade, die voraussichtlich im September erfolgt, wird sich an dieser vollständigen Absperrung des Vorgeländes im Prinzip nichts ändern können. Allerdings können - abhängig vom Baufortschritt - einzelne Zugänge, wie zum Beispiel zum Biergarten oder zur großen Freitreppe, ermöglicht werden.