Dienstag, 24. November 2020

Letztes Update:04:48:00 PM GMT

region-rhein.de

Neuer Telefonbetrug: Anrufer geben sich als SWN-Mitarbeiter aus

Drucken

Unlautere Methoden: Abzocker wollen Kundendaten ausspähen

Neuwied. „Guten Tag, wir müssen Ihren Abschlag herabsetzen und benötigen Ihre Zählernummer.“ Die Stadtwerke Neuwied (SWN) warnen Kunden vor unlauteren Anrufern, die mit diesen oder ähnlichen Worten aktuell versuchen, die Daten der Kunden auszuspähen. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter der SWN aus – was sie natürlich nicht sind.

„Mit den Daten ist es leicht, Kunden in neue Verträge bei einem anderen Anbieter zu locken“, erklärt Vertriebsleiterin Stefanie Michaelis. Sie stellt klar: „Wenn wir Kunden anrufen, liegen uns die Vertragsinformationen bereits vor, so dass wir Daten, Zählernummer usw. nicht mehr erfragen. Wichtige Änderungen an den Verträgen werden ausschließlich schriftlich mitgeteilt.“

Die Masche hat aber System. Da die Abzocker Provisionen kassieren, ist ihnen jedes Mittel recht. Sie versprechen günstigere Tarife oder andere Vorteile, die es dann nie gibt. Lehnen die Angerufenen ab, wird oft erneut versucht: „Man hofft dann offenbar, ein anderes Familienmitglied an der Strippe zu haben, das auf die miese Masche reinfällt.“ Stefanie Michaelis weiß, wie oft die Angerufenen überrumpelt werden: „Dann hilft keine falsche Scham und man sollte sich unbedingt direkt bei uns melden. Wir helfen dann, die 14-tägige Widerspruchsfrist zu nutzen.“ Damit es so weit nicht kommt, rät sie kurz und knapp: „Sofort auflegen.“

Weitere Informationen bei den SWN unter 02631/85-1400.