Montag, 20. Mai 2019

Letztes Update:04:38:54 PM GMT

region-rhein.de

RSS

„Gold am Bande“ für karnevalistisches Urgestein

Drucken

Egon „Charlie“ Braun von der Karnevalsgesellschaft Unkel 1930 e.V. ist seit fünfeinhalb Jahrzehnten aktiver Karnevalist. Ihn aufgrund dessen als „karnevalistisches Urgestein“ zu bezeichnen ist nur positiv zu sehen. Schließlich gehört er der KG bereits seit 1963 an – das heißt 55 Jahre von den insgesamt 88 „Frohsinns-Lenzen“, auf welche die KG Unkel zurückblickt. Beim Elferrat und Musikcorps brachte sich Egon Braun ganz besonders und erfolgreich ein. Anerkennende Verdienste erwarb sich „Charlie“ durch das Erstellen zahlreicher Arrangements fürs Bläsercorps. Dieses langjährige freiwillige ehrenamtliche Engagement in Sachen Frohsinn und Heiterkeit verdiente eine ganz besondere Würdigung. Deshalb wurde Egon „Charlie“ Braun vom RKK-Bezirksvorsitzenden Erwin Rüddel mit der Verdienstmedaille der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK) „Gold am Bande“ ausgezeichnet. „Der Karneval braucht Männer (und Frauen) wie dich, die sich im Rahmen der rheinischen Brauchtumspflege engagieren und damit langjährig strahlende Sterne an den Karnevalshimmel zaubern“, sagte Erwin Rüddel bei der Verleihung.

Das Foto zeigt (v.li.): KG-Präsident Markus Winkelbach, Egon „Charlie“ Braun, Erwin Rüddel und KG-Vorsitzenden Manfred Himmelbach.

„ISR Windhagen e.V. unterstützt Jugendfeuerwehr in der Verbandsgemeinde Asbach“

Drucken

Die freiwilligen Feuerwehren leisten ehrenamtliche Arbeit zu Gunsten der Allgemeinheit und sind ein wichtiger Bestandteil unserer Region.

Das Tätigkeitsfeld der Wehrleute ist enorm vielfältig: Bei größeren Verkehrsunfällen, bei Brandereignissen, zur Unterstützung von Polizei und Rettungsdiensten bis hin zur Begleitung von Umzügen wie z.B. St.Martins-Umzüge. Die Wehrleute sind immer da, wenn sie gebraucht werden. Dieses Engagement verdient höchste Anerkennung, so Martin Buchholz, 1.Vorsitzender der ISR-Windhagen e.V.

In den Jugendfeuerwehren, werden Kinder und Jugendliche an die Tätigkeit herangeführt. Die Nachwuchsförderung in diesem wichtigen Ehrenamt hat eine enorme Bedeutung für die Existenz unserer Wehren.

Aus diesem Grund wissen wir, dass diese Spende – die aus der Sachversteigerung der letzten ISR-Gewerbeschau stammt – eine sehr gute Investition in unsere Region ist, so Martin Buchholz weiter.

Die ISR Vorstandsmitglieder Martin Buchholz und Uwe Prompe trafen sich zur symbolischen Scheckübergabe mit Marius Pleitner (Fahrer der Windhagener Jugendfeuerwehr) und Windhagener Mitgliedern der Jugendfeuerwehr im Gerätehaus Windhagen und konnten sich einen Eindruck von der Arbeit der Wehrleute verschaffen.

Bildquelle: Elisabeth Klöckner

B 49, Instandsetzung der Fahrbahn zwischen Koblenz-Horchheim und Neuhäusel

Drucken

Die Instandsetzungsarbeiten an der Bundesstraße 49 in Fahrtrichtung Neuhäusel sind abgeschlossen.

Um die beiden Fahrspuren in Fahrtrichtung Koblenz sanieren zu können, haben ab Dienstag, 06.11.2018, die Arbeiten zur Umsetzung der Verkehrssicherung auf die bereits fertig gestellten Fahrspuren begonnen.

Der Verkehr wird dann wie bereits im abgeschlossenen ersten Bauabschnitt in beiden Fahrtrichtungen auf der neuen Fahrbahn geführt.

Dies bedeutet auch, dass die Anschlussstelle Horcheimer Höhe in Fahrtrichtung Koblenz nicht mehr direkt genutzt werden kann. Die Umleitung hierzu läuft, wie auch im ersten Bauabschnitt, über die Anschlussstelle Horchheim, Anschlussstelle Pfaffendorf, bis zur Horchheimer Höhe.

Umgekehrt ist die AS Horchheimer Höhe in Fahrtrichtung Neuhäusel wieder für den Verkehr frei gegeben.

Die Arbeiten der gesamten Baumaßnahme werden, sofern es witterungsbedingt nicht zu Verzögerungen kommt, Anfang Dezember abgeschlossen sein.

Der LBM Cochem-Koblenz bittet weiterhin um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten. Mit Fertigstellung der Maßnahme wird die Verkehrsinfrastruktur in der Region Koblenz weiter systematisch verbessert.

Französisches Mittelalterfest erleben

Drucken

Bürgerfahrt nach Yzeure mit attraktivem Programm

Bendorf.  Im Rahmen der Bürgerfahrt nach Yzeure vom 2. bis 5. August 2019 steht ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm: die Teilnehmer besuchen das Mittelalterfest in Souvigny mit Animation und Gelage. Gaukler und Troubadoure nehmen das Publikum mit auf eine Reise in die spannende Epoche.

(Foto: Die Mitglieder des Freundeskreises freuen sich auf ein herzliches Wiedersehen in Yzeure.)

Der Freundschaftskreis Bendorf-Yzeure lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, mitzufahren, um die Partnerstadt Yzeure, die Region Auvergne-Rhône-Alpes und die französische Gastfreundschaft kennenzulernen.

Die Teilnehmer werden in privaten Unterkünften untergebracht. Es besteht aber auch die Möglichkeit, auf eigene Kosten im Hotel zu übernachten.

Anmeldungen und Infos bei Monika Boos, Telefon: 02622-15703 oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Anmeldeschluss ist der 1. März 2019.

Einladung zur Kreismitgliederversammlung

Drucken

Der Kreisverband Neuwied Bündnis 90 / GRÜNEN lädt zur Kreismitgliederversammlung am 14.11.2018 um 20:00 Uhr im Hotel zur Post, Neuwieder Str. 44, 56588 Waldbreitbach ein.

Die Versammlung ist offen für alle Mitglieder und interessierte Bürger*Innnen und kann gerne als Möglichkeit zum Kennenlernen und zum Informationsaustausch genutzt werden. Gäste sind herzlich willkommen.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem:

  • Berichte von Veranstaltungen und der Demo im Hambacher Forst
  • Vorbereitungen zur Kommunalwahl 2019
  • Betreuungskonzept für Neumitglieder

Bündnis 90 / Die Grünen, Kreisverband Neuwied

Ralf Seemann (Sprecher)

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL