Mittwoch, 19. Juni 2019

Letztes Update:06:28:05 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Infostand der AfD in Puderbach

Drucken

Puderbach. Am Samstag, 13. April 2019, wird die Alternative für Deutschland (AfD) mit einem Stand in Puderbach präsent sein und über ihr Kommunalwahlprogramm informieren. Dabei werden die Positionen der AfD zu direkter Demokratie, Familienpolitik, innerer Sicherheit und anderen Themenfeldern vorgestellt. Die Mitglieder der AfD freuen sich auf viele anregende Gespräche, spannende Themen, neue Anreize und interessante Diskussionen.

Tag: Samstag 13.04.2019

Ort: Ortsmitte, öffentlicher Fußgängerbereich zwischen der Westerwald Bank und der Burgapotheke

Zeit: von 10 bis 14 Uhr

AfD Neuwied

Infoveranstaltung zu den Wahlen im Mai

Drucken

Weiterhin Wahlhelfer gesucht

Bendorf. Anlässlich der bevorstehenden Wahlen im Mai lädt die Stadtverwaltung Bendorf am Dienstag, 23. April, 18 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in den großen Sitzungssaal des Rathauses ein.

Am 26. Mai finden gleich drei Wahlen statt: die Europawahl, die Wahl zum Kreistag des Landkreises Mayen-Koblenz und die Wahl zum Stadtrat der Stadt Bendorf.

Das Wahlteam der Stadtverwaltung gibt einen Überblick über den Ablauf der Wahlen und berichtet über die Auf­ga­ben und Tätig­kei­ten der Wahlvorstände und den Ablauf des Wahltages.

Nach wie vor werden Ehrenamtliche gesucht, die die Stadtverwaltung bei der Durchführung der Wahlen unterstützen möchten. An diesem Abend kann man sich unverbindlich über die Arbeit als Wahlhelfer informieren.

Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, kann sich unter Tel. 02622/703-0 oder 02622/703-117 anmelden. Eine spontane Teilnahme ist auch möglich.

Bendorf blüht auf

Drucken

Bauern- und Gartenmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

Bendorf. Frühlingserwachen in Bendorf: Bereits zum 15. Mal läutet der Bauern- und Gartenmarkt in der Innenstadt die blühende Jahreszeit ein und lockt mit einer gelungenen Mischung aus Markttreiben, Spektakel, und Einkaufserlebnis.

Am Sonntag, 14. April, gibt es für Gartenfreunde und Genießer wieder jede Menge zu entdecken.

Vor dem imposanten Panorama der Kirchen St. Medard auf dem Kirchplatz, in der Entengasse, in der Haupt- und Bachstraße, aber auch im Stadtpark präsentieren rund 140 Aussteller von 11 bis 18 Uhr ihr Sortiment.

Was gibt es Schöneres für Gartenliebhaber, als im Frühling Blumen und Stauden zu kaufen, die ersten eigenen Pflänzchen anzusäen und zu ziehen und  neue Dekoration für Terrasse oder Balkon auszusuchen? Wer Zwiebeln, Kräuter und Saatgut sucht, wird ebenso fündig wie Fans von Accessoires aus Holz, Keramik, Glas oder Schiefer.

Überdies bieten die Händler Grillneuheiten, Zubehör für Haustiere, handgemachten Schmuck und Textilien feil.

Für reichlich Genuss sorgen regionale Anbieter und Landwirte mit vielfältigen Gaumenfreuden und frischen Produkten: Von Käse, Obst und Honig über Winzerprodukte bis hin zu Wildspezialitäten und Lammfleisch.

Auch die Bendorfer Einzelhändler sind wieder mit von der Partie und bieten ab 12 Uhr beim verkaufsoffenen Sonntag ein entspanntes Shopping-Erlebnis mit einer großen Auswahl an Frühjahrs- und Sommertrends sowie Geschenkideen für das Osterfest.

Die Stadtverwaltung ist wieder gemeinsam mit der Werbegemeinschaft Bendorf an einem Infostand am Kirchplatz vertreten und lädt die Gäste ein, an ihrem Gewinnspiel teilzunehmen, bei dem auch in diesem Jahr viele attraktive Preise locken.

Wie jedes Jahr wird der Markt komplettiert durch ein vielfältiges Rahmenprogramm. Ab 12.45 Uhr versorgt Andreas Nilges das Publikum auf dem Kirchplatz mit Live-Musik. Um 13.30 Uhr findet die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Michael Kessler und Vertreter der Werbegemeinschaft Blickpunkt Bendorf statt – gefolgt von einer Modenschau. Die Bühne vor der Medardus-Kirche wird zum Laufsteg, wenn die Boutiquen BB Moden und Ypsilon Fashion gemeinsam mit Hutmoden Kemen und Aktiv Optik die neuesten Trends für Jung und Alt präsentieren. Um 14.30 Uhr wird die Boutique Katharina L. in der oberen Bachstraße zum Anlaufpunkt für Mode-Fans.

Weiterlesen...

Fußball-Kicker für die Jugend des SV Windhagen

Drucken

Ein Torwandschießen mit Bastian Schweinsteiger, dem ehemaligen Nationalmannschaftskapitän und jetzt für Chicago Fire antretenden Fußballer, gab den Anlass dazu, dass der Jugend des SV Windhagen ein neuer Fußball-Kicker beschert wurde. Seinerzeit hatte die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. in Berlin zu einem Parlamentarischen Abend eingeladen, um über die Herausforderungen der Branche mit Politik und Wirtschaft ins Gespräch zu kommen. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel, der auch neuer Präsident des SV Windhagen ist, nutze bei diesem Parlamentarischen Abend die Chance, einen der ausgelobten Kicker für seinen Heimatverein zu sichern. Dazu muss man wissen, dass die Automatenwirtschaft sich zum Ziel gesetzt hat, einerseits über das Glücksspiel aufzuklären und gerade Kinder sowie Jugendliche für die Gefahren zu sensibilisieren, aber andererseits gleichfalls gerade das Ehrenamt im Sport zu unterstützen. Der Vorsitzende des Deutschen Automaten-Großhandels-Verbandes, Pit Arndt aus Koblenz, ließ es sich nicht nehmen selbst den Fußball-Kicker dem SV Windhagen zu übergeben. Der Verband besteht überwiegend aus mittelständischen, meist familiengeführten Unternehmen, die auch jungen Menschen einen technisch anspruchsvollen Ausbildungsplatz anbieten. Mit den Kids vom SV Windhagen freuen sich (v.li.) Erwin Rüddel, Helmut Hecking (Jugendleiter Fußball), Daniel Wichmann (Vorsitzender), Hans Bruns (Geschäftsführer), Rainer Rütten (stellv. Abteilungsleiter Tischtennis) und Pit Arndt.

Erfolgreicher Infostand der AfD Neustadt an der Wied

Drucken

AfD spricht sich gegen „Uploadfilter“ aus

Neustadt (Wied). Der Kreisverband der AfD Neuwied war am vergangenen Wochenende mit einem Infostand in Neustadt an der Wied präsent. Die Mitglieder der Partei durften sich dabei über gute Gespräche und anregende Diskussionen mit Bürgern sowie über viel Zuspruch freuen. Das bestimmende Thema am Infostand war der von Brüssel geplante Uploadfilter, den die AfD unbedingt verhindern möchte. Die Pläne der EU sehen eine weitgehende Aufhebung des „Providerprivilegs“ vor, nach welchem Vermittler nutzergenerierter Inhalte nicht für diese haften müssen. Damit werden Social-Media-Plattformen wie z. B. Youtube, Facebook, Twitter, Instagram und viele kleinere Anbieter gezwungen, kostspielige Uploadfilter einzusetzen. Diese sollen angeblich das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern. Angesichts hoher drohender Strafen, dürfte da ein äußerst restriktives Verhalten zu erwarten sein. Die AfD sieht darin eine gravierende Einschränkung des öffentlichen Diskurses und der Meinungsfreiheit. „Wie soll dann noch auf eine Nachricht Bezug genommen werden, wenn nicht daraus zitiert werden kann?“ fragt sich der Kreistagskandidat und Mitglied des Neuwieder Kreisvorstandes der AfD, Nick Baltrock und meint: „Durch Uploadfilter wird auch jede Art von Zensur unerwünschter Meinungen möglich, denn der aktuelle technische Stand automatischer Filter ermöglicht es beispielsweise nicht, zwischen Plagiaten, Zitaten, Satire und Parodien zu unterscheiden. Das ist ein ernstzunehmendes Problem. Tausende Menschen haben das erkannt und demonstrieren überall in Deutschland gegen die Brüsseler Pläne, welche die Meinungsfreiheit ausschalten wollen“. Der Kreisverband der AfD Neuwied wird verstärkt im Kreis präsent sein, um über sein Kommunal- und Europawahlprogramm zu informieren.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL