Thursday, 23. January 2020

Letztes Update:05:19:16 PM GMT

region-rhein.de

RSS

AfD lädt zum Dierdorfer Bürgertreffen

Drucken

Dierdorf. Der Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) lädt alle Mitglieder und alle interessierten Bürger zum Dierdorfer Bürgertreffen ein. Als Gastgeber begrüßt Sie der stellvertretende Kreisvorsitzende des Neuwieder Kreisverbandes der AfD René Bringezu. Er widmet sich dem Thema: „Unser Programm für unser Land!“ Bringezu informiert über die Kernpunkte und Lösungen der AfD. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 20. April statt und beginnt um 19 Uhr. Den genauen Veranstaltungsort können Interessenten via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. mit Namen und Telefonnummer erfragen.

Martinus-Gymnasium Linz und Tafeln erhalten Spenden des Lions Club Rhein-Wied

Drucken

Erlös aus der Pfandbon-Activity kommt Projekten in der Region zugute

Windhagen. Spenden im Wert von insgesamt € 7.300,00 überreichte der Lions Club Rhein-Wied am vergangenen Dienstag an die Vertreter mehrerer sozialer Projekte. Bei der Auswahl der jeweiligen Spendenempfänger sei es dem LC wichtig gewesen, „dass die Spenden, die in der Region vom Club gesammelt wurden, auch Projekten in der Region zu Gute kommen“, so der Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied, Klaus Tang. Bereits im sechsten Jahr sammelt der Lions Club in verschiedenen Lebensmittelmärkten in der Umgebung Pfandbons. „Diese Activity läuft kontinuierlich und ist sehr erfolgreich. Sie stößt bei den Kunden der großen Lebensmittelmärkte auf sehr große Akzeptanz“, freut sich der Vorsitzenden des Fördervereins des LC Rhein-Wied, Hellmuth Buhr. Im Jahr 2017 konnten so insgesamt ca. € 7.500,00 eingenommen werden.

Der LC Rhein-Wied fördert in diesem Jahr zwei Projekte des Martinus-Gymnasiums in Linz. Über € 500,00 freut sich Lehrerin Jennifer Gast, die mit einer Klasse eine Alpenüberquerung plant. Sie wird im Juni gemeinsam mit einem weiteren Betreuer und 19 Schülerinnen und Schülern die Strecke von Oberstdorf nach Meran laufen. „Derzeit trainieren wir alle fleißig und die Vorfreude auf dieses gemeinsame Erlebnis steigt ständig“, so Jennifer Gast. Ihre Kollegin Tanja Malottke erhielt für ihre Fremdspracheförderung vom LC einen Betrag über € 300,00. „Ich arbeite mit 13-15 Schülerinnen und Schülern aus verschiedensten Nationen und Altersstufen bis einschließlich Klasse 10“, erläutert Tanja Malottke ihre Arbeit. Mit dem Spendenbetrag kann sie nun zusätzliche Lernmaterialien anschaffen. Durch großzügige Spenden an die Tafeln der Region werden zahlreiche bedürftige Menschen erreicht. Die Tafel in Asbach/Ww erhielt € 2.000,00 für die Anschaffung von Schulranzen für Erstklässler aus sozial schwachen Familien. Die Tafel in Linz möchte den Spendenbetrag in Höhe von € 2.500,00 für die Anschaffung neuer Kühlgeräte investieren und die Tafel in Königswinter erhielt € 2.000,00 zur Deckung allgemeiner Kosten.

Zuspruch der Bürger für AfD-Info-Stand in Neustadt/Wied

Drucken

Neustadt (Wied). Am vergangenen Samstag hatte der Neuwieder Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) seinen ersten Infostand in Neustadt (Wied) ausgerichtet. Viele Bürger fanden sich am Infostand ein, um sich über das Grundsatzprogramm der AfD aus erster Hand zu informieren. Dazu das Neuwieder Kreisvorstandsmitglied der AfD Bernd Kühlmann: „Unser erster Infostand war erfolgreich. Auch hier in Neustadt (Wied) sehnen sich die Bürgerinnen und Bürger nach einer politischen Alternative – und diese Alternative ist die AfD. Die Menschen verfolgen die Reden der AfD-Abgeordneten im Landesparlament und im Bundestag. Die AfD punktet dabei mit ihrer guten Oppositionsarbeit. Sie übt Kritik und macht gute Gegenvorschläge. Das findet nicht nur in Neustadt (Wied), sondern bundesweit Anerkennung.“ Die Neuwieder AfD ist nun auch verstärkt im Kreisgebiet aktiv. Zukünftig sollen auch in Neustadt (Wied) offene Kreistreffen der AfD stattfinden. Dazu Kühlmann: „Wir planen bereits eine Auftaktveranstaltung und möchten, genauso wie es in Neuwied und Dierdorf bereits der Fall ist, regelmäßig Stammtische der AfD anbieten. Auch Infostände werden wir wieder anbieten. Wir kommen gerne wieder.“

Bürgernähe wird durch das neue Vor-Ort

Drucken

Angebot nun auch in Linz gewährleistet

Verbandsgemeinde Linz erhält Außenstelle der unteren Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied ergänzt nun auch in Linz ihr Angebot an Außenstellen der Unteren Bauaufsichtsbehörde des Kreises. Im Rahmen eines gemeinsamen Arbeitstreffens mit Landrat Achim Hallerbach, Kreisbeigeordneten Michael Mahlert und Bürgermeister Hans-Günter Fischer wurden nun die Rahmenbedingungen für die Einrichtung der Außenstelle abgesteckt.

„In dem Zusammenhang hatte der Landkreis den Linzern bereits Ende 2017 die Einrichtung einer Außenstelle der unteren Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Neuwied angeboten. Bürgernähe der Unteren Bauaufsichtsbehörde wird durch das neue Vor-Ort-Angebot nun auch in Linz gewährleistet“, erläuterte Landrat Achim Hallerbach.

„Wir freuen uns, dass hiermit eine Servicestelle - angefangen von einer umfassenden Bauberatung und der Bearbeitung von Bauanträgen bis hin zu gewünschten Ortsterminen für die Bürgerinnen und Bürger sowie auch für Planungsbüros zur Verfügung steht. In den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Linz wird es am Sprechtag ein komplettes Beratungs- und Serviceangebot geben“, so der zuständige Baudezernent und 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert.

Aufgrund einer Änderung der Landesbauordnung hatte die Verbandsgemeinde Linz - ebenso wie die Verbandsgemeinden Asbach - zum 01. Januar ihre Teilaufgaben als Untere Bauaufsichtsbehörde wieder an die Kreisverwaltung Neuwied übergeben.

Das neue Serviceangebot startet ab dem 18. April jeweils mittwochs von 8 bis 12 Uhr. In diesen Zeiten wird ein Mitarbeiter der Kreisverwaltung Neuwied als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Alte Stärke & neue Akzente

Drucken

Neustadt. Am 26. März trat der neu gewählte Vorstand der CDU Neustadt (Wied) erstmals in voller Stärke zusammen. Der neue Vorsitzende Thomas Junior freute sich, dass bereits erste Initiativen gestartet wurden, die die örtliche CDU wieder sichtbarer im Alltag machen sollen. Hier erwähnte er besonders die neue Internetpräsenz des Ortsverbands (www.cdu-neustadt-wied.de) sowie das geplante Sommerfest am 16. Juni, welches den Startschuss für eine aktivere Zusammenarbeit mit Mitgliedern sowie Bürgern markiert. Hier setzt der Vorstand auf die Kombination von alten Formaten wie dem CDU-Seniorentag mit neuen Veranstaltungen, die das Interesse der verschiedenen Mitglieder widerspiegeln sollen. Eine ähnliche Kombination ist auch in der Zusammensetzung des neuen Vorstands erkennbar, der neben bekannten Gesichtern und Amtsträgern viele junge und neue Mitstreiter umfasst.  Ein Novum ist das von Siegfried Schmied übernommene Amt des Mitgliederbeauftragten, der die Kommunikation und den Zusammenhalt im Ortsverband stärken soll. Neben den gewählten Mitgliedern und Beisitzern kooptierte der Vorstand die Ortsbürgermeisterin Jutta Wertenbruch und den ehemaligen Vorsitzenden und neuen Verbandsgemeindebürgermeister Michael Christ. Abschließend dankte Thomas Junior dem neuen Vorstand für das bereits gezeigt Engagement und zeigte sich optimistisch für die weitere Arbeit. Er rief allen ins Gedächtnis, dass jedes Mitglied ein Teil der CDU ist und gerade der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit entscheidende Faktoren für eine erfolgreiche Zukunft sind.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL