Freitag, 15. Oktober 2021

Letztes Update:02:54:57 PM GMT

region-rhein.de

RSS

L 253, Fahrbahnsanierung Linz

Drucken

Das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Landesbetrieb Mobilität Cochem – Koblenz, saniert die L 253 in der Stadt Linz am Rhein.

Der bituminöse Fahrbahnbelag der L 253 weist eine Vielzahl an Schäden in Form von Längs- und Querrissen sowie Verdrückungen auf. Um die Verkehrssicherheit auch zukünftig zu gewährleisten, wird die Asphaltdeckschicht auf einer Länge von ca. 200 m abgefräst und neu eingebaut. Partielle Schadstellen im Ausbaubereich werden grundhaft erneuert.

Die gesamte Baumaßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten unter abschnittsweiser Vollsperrung, beginnend ab der 17. Kalenderwoche. Die geplante Dauer der Baumaßnahme beläuft sich auf ca. fünf Werktage.

Die Ausführung des Projektes erfolgt nach öffentlicher Ausschreibung und Prüfung der Angebote durch das Bauunternehmen Strabag AG aus Lahnstein. Die Baukosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 45.000 €, die vom Land Rheinland-Pfalz getragen werden.

Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz dankt im Voraus für das Verständnis für die im Rahmen einer solchen Baumaßnahmen unvermeidlichen Beeinträchtigungen. Mit Fertigstellung der Maßnahme wird die Verkehrsinfrastruktur im Landkreis Neuwied weiter systematisch verbessert.

Postkarten aus dem Bendorf der Zukunft

Drucken

Kreative Bürgerideen ausgewertet

Bendorf. Eine Bewerbung Bendorfs zur Landesgartenschau erfordert nicht nur die Zustimmung, Diskussion und Legitimation eines Stadtrates, es ist auch wichtig, dass jeder Bendorfer Bürger sich einbringen kann. Dies war und ist im Rahmen der Bendorfer Zukunftswerkstatt u.a. möglich über das Einreichen von Postkarten.

Für jede Kernzone konnten die Bendorferinnen und Bendorfer kreativ werden und ihre Ideen auf die bunten Karten zeichnen, skizzieren oder collagieren: Von Bendorfs MITTE an den RHEIN und nach SAYN. Die Aufgabenstellung war leicht und niedrigschwellig: „Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich vor, im Sommer 2026 eine Postkarte aus Bendorf an Freunde zu verschicken. Als Motiv ist darauf etwas abgebildet, was es heute noch nicht gibt, aber zur Landesgartenschau in Bendorf 2026 fertig wäre. Was wäre das?“

Ob Vorschläge zur Mobilität, Infrastruktur, Freizeitaktivitäten, der Gestaltung von Gärten und Anlagen, Orten der Begegnung oder der Aufwertung des Stadtbildes – viele Bendorferinnen und Bendorfer beteiligten sich und brachten ihre Zukunftsvisionen ein.

Die Postkartenideen für Bendorfs Mitte, den Rhein und Sayn haben gezeigt, wie kreativ die Bendorfer sind und wo ihre Themenschwerpunkte und Interessen liegen. Sie wurden genutzt, um die Ausrichtung der Workshops zu Bendorfs Entwicklungsthemen festzulegen und werden auch in der Bewerbungsbroschüre, dem Bendorfer Zukunftskatalog, eine Rolle spielen.

Aus aktuellem Anlass ist das Ideenkino aktuell noch geschlossen. Das Ideenkino-Team freut sich aber darauf, schon bald wieder interessierte BürgerInnen persönlich begrüßen zu können, um Ihre kreativen Ideen und Vorschläge zu besprechen und hofft, dass einige der verschobenen Workshops bald nachgeholt werden können.

Die komplette Auswertung der Postkartenaktion findet man auf der Startseite von www.ideenkino.de.

B 256 Umgehung Rengsdorf, Verkehrsbeschränkung wegen turnusmäßiger Tunnelwartung

Drucken

Im Landschaftstunnel „Schauinsland“ der Umgehungsstraße Rengsdorf sind turnusmäßige Wartungs- und Servicearbeiten erforderlich, die nur unter Sperrung der Fahrtrichtung von Altenkirchen nach Neuwied durchgeführt werden können.

Daher muss die Fahrspur in Richtung Neuwied am Dienstag, den 13.04.2021, zwischen den Anschlussstellen Rengsdorf-Nord (Ehlscheider Stock) und Rengsdorf-West / Melsbach für den Verkehr gesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Neuwied wird an diesem Tag durch die Ortslage von Rengsdorf umgeleitet; in Fahrtrichtung Altenkirchen wird im Bereich des Landschaftstunnels nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Um am Umleitungstag die Sicherheit und den Verkehrsfluss in der Ortslage Rengsdorf zu gewährleisten, werden in der Westerwaldstraße zwischen der Schillerstraße und der Schulstraße Halteverbote in Fahrtrichtung Neuwied angeordnet.

Die Arbeiten finden außerhalb der Hauptverkehrszeiten zwischen 8:30 Uhr und 15:30 Uhr statt, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

Der LBM Cochem-Koblenz bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die mit der geänderten Verkehrsführung verbundenen Einschränkungen.

Masken für Haus Nazareth

Drucken

Lions Club Rhein-Wied spendet FFP2 Masken für Menschen mit Behinderung

Schon seit vielen Jahren unterstützt der LC Rhein-Wied immer wieder das zum Caritas-Verband gehörende Wohnheim in Ittenbach. In der aktuellen Corona-Pandemie brachte das Clubmitglied Günter L. Sandvoß in Erfahrung, dass es in der Einrichtung einen zusätzlichen Bedarf an FFP2-Masken gibt. „Einige der Bewohnerinnen und Bewohner gehen in Behindertenwerkstätten einer beruflichen Tätigkeit nach, für die sie vom Arbeitgeber mit medizinischen Masken ausgestattet werden“, erläutert Günter L. Sandvoß. Diese Tätigkeiten werden allerdings nur mit einem Minimaleinkommen vergütet, sodass Masken, die für die Freizeit benötigt werden, für die Betroffenen eine erhebliche finanzielle Belastung darstellen. Aus diesem Grund hat sich der Lions Club dazu entschieden, diesen Menschen insgesamt 450 FFP2-Masken zur Verfügung zu stellen. Dieser Spende hat sich die in Ittenbach praktizierende Physiotherapeutin Inge Mende, die ebenfalls Mitglied im Lions Club Rhein-Wied ist, mit einer eigenen Spende von 100 Masken angeschlossen. „Ich arbeite schon seit vielen Jahren hier in Ittenbach und sehe, wie gut integriert die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses Nazareth hier im Ort sind. Ich möchte, dass auch in der jetzigen schwierigen Zeit die Menschen so gut es geht hier am gemeinschaftlichen Leben teilnehmen können und möchte mit meiner Spende dazu einen Beitrag leisten“, so Inge Mende. Für die nächsten Monate sollte damit eine Bedarfsdeckung gewährleistet sein. „Ich freue mich über das Engagement von Inge Mende und dem LC Rhein-Wied und und bedanke mich im Namen unserer Einrichtung sehr herzlich“, so der Leiter von Haus Nazareth, Thomas Paesen.

Wäller Gewächse

Drucken

Heimat - Da wo das Herz zu Hause ist

„Wir Westerwälder“ stellen prominente Persönlichkeiten aus der Region vor

Region Westerwald. Die Liste der Westerwälder Persönlichkeiten ist lang. Ob aus Kunst und Kultur, Sport, Wissenschaft oder Musik, aus unterschiedlichen Bereichen wurden zahlreiche prominente Menschen in der Region Westerwald geboren und oder sind hier aufgewachsen. “Wir sind sehr stolz auf unsere berühmten „Wäller Gewächse“ und freuen uns diese den Bürgerinnen und Bürger vorzustellen,“, so die drei Westerwälder Landräte Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW).

Im Rahmen ihrer neuen Kampagne „Wäller Gewächse“ stellt die Gemeinschaftsinitiative der drei Landkreise Wir Westerwälder berühmte Töchter und Söhne der Region Westerwald vor. Diese wurden gebeten einen kurzen Text zum Lebenslauf, ein Foto aus Kindheitstagen und ein Foto aus der aktuellen Lebenssituation zu senden.

In Verbundenheit zu ihrer Heimat haben sich so, unter anderem der Weltumrunder Reiner Meutsch (stammt aus dem Westerwaldkreis), der Leichtathlet Kai Kazmirek (ist im Kreis Neuwied aufgewachsen) oder der ehemalige Geschäftsführer der EADS-Tochter Airbus zum Geschäftsführer Dr.Tom Enders (wurde im Kreis Altenkirchen geboren) bereit erklärt, dieses Wir Westerwälder Projekt zu unterstützen.

Unsere Region zeichnet sich nicht nur durch eine wunderschöne Landschaft und durch starke Leistung von Top-Unternehmen aus, sondern auch durch Persönlichkeiten, die den Westerwald ihre Heimat nennen, und die Region nach außen repräsentieren und sich für diese einsetzen.“, so Sandra Köster, Vorständin der Wir Westerwälder gAöR. „Wir danken allen, die unserer Bitte nachgekommen sind und uns Bild- und Textmaterial zur Verfügung gestellt haben.“

Die Kampagne startet ab dem 8.April 2021 um 18h. Ab dann werden immer alle 2 Wochen donnerstags um 18h neue Westerwälder Persönlichkeiten auf der Homepage der Wir Westerwälder www.wir-westerwaelder.de und auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram veröffentlicht.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL