Sonntag, 18. November 2018

Letztes Update:06:44:52 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Kirmes in Rodenbach: Ortsdurchfahrt gesperrt

Drucken

Vom 24. bis 28. August steht der Neuwieder Stadtteil Rodenbach wieder ganz im Zeichen der Kirmes. Damit in der Ortsmitte unbeschwert gefeiert werden kann, wird die Durchfahrt von Rodenbach vorübergehend gesperrt. Und zwar von Freitag, 24. August, 8 Uhr, bis Mittwoch, 29. August, maximal 14 Uhr. Zuvor wird  wegen der Aufbauarbeiten am Mittwoch, 22., und Donnerstag, 23. August, für Fußgänger ein Notweg, der teilweise über die Fahrbahn verläuft, angelegt.

Die Umleitung für die Anwohner erfolgt innerörtlich. Der Durchgangsverkehr wird an diesem Wochenende durch entsprechende Beschilderung weiträumig umgeleitet.

Erweiterung KiTa Spatzennest

Drucken

Die Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen der KiTa Spatzennest in Windhagen laufen auf Hochtouren. Der zuständige Beigeordnete Martin Buchholz (Bild links) informierte sich gemeinsam mit Ulrich Neifer von der Hochbauabteilung der Verbandsgemeinde Asbach (Bild rechts) über den Fortgang der Arbeiten.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf liegt mir besonders am Herzen, so Martin Buchholz. Deswegen bin ich froh, dass die Maßnahmen so zügig voran gehen. Die neuen Räume sind seit 01.08.2018 im Betrieb und bieten gemeinsam mit den Umbauten im Altbestand nun die Möglichkeit, insgesamt 90 Kinder mit einem schlüssigen Gesamtkonzept optimal zu betreuen.

Besonders stolz ist Buchholz darüber, dass Kostenplanung bisher eingehalten wird. Hier gilt ein großes Dankeschön an die Verbandsgemeindeverwaltung Asbach, das KiTa Team und alle beteiligten Unternehmen.

Die neue Parkbucht, die zur Anlieferung und Abholung der Kinder angelegt wurde, wird hoffentlich zu etwas Entspannung in der Schulstraße beitragen, so Martin Buchholz abschließend.

Eine Einweihungsfeier, die dann in die Feierlichkeiten zum 25jährigen Jubiläum der KiTa Spatzennest übergehen wird, ist für den 27.10.2018 geplant.

Kirmes in Rodenbach: Ortsdurchfahrt gesperrt

Drucken
Vom 24. bis 28. August steht der Neuwieder Stadtteil Rodenbach wieder ganz im Zeichen der Kirmes. Damit in der Ortsmitte unbeschwert gefeiert werden kann, wird die Durchfahrt von Rodenbach vorübergehend gesperrt. Und zwar von Freitag, 24. August, 8 Uhr, bis Mittwoch, 29. August, maximal 14 Uhr. Zuvor wird  wegen der Aufbauarbeiten am Mittwoch, 22., und Donnerstag, 23. August, für Fußgänger ein Notweg, der teilweise über die Fahrbahn verläuft, angelegt.
Die Umleitung für die Anwohner erfolgt innerörtlich. Der Durchgangsverkehr wird an diesem Wochenende durch entsprechende Beschilderung weiträumig umgeleitet.
Vom 24. bis 28. August steht der Neuwieder Stadtteil Rodenbach wieder ganz im Zeichen der Kirmes. Damit in der Ortsmitte unbeschwert gefeiert werden kann, wird die Durchfahrt von Rodenbach vorübergehend gesperrt. Und zwar von Freitag, 24. August, 8 Uhr, bis Mittwoch, 29. August, maximal 14 Uhr. Zuvor wird  wegen der Aufbauarbeiten am Mittwoch, 22., und Donnerstag, 23. August, für Fußgänger ein Notweg, der teilweise über die Fahrbahn verläuft, angelegt.

Die Umleitung für die Anwohner erfolgt innerörtlich. Der Durchgangsverkehr wird an diesem Wochenende durch entsprechende Beschilderung weiträumig umgeleitet.

ISR Windhagen gratuliert ganz herzlich zum Jubiläum

Drucken
40 Jahre ist die Familie Dinkelbach im Dienst des Kunden aktiv. Alles begann 1978 mit der Übernahme der Esso Tankstelle in Rottbitze.

Martin Buchholz, 1.Vorsitzender erinnert sich gerne an die Zeit um 1986 zurück, zu der Josef Dinkelbach regelmäßig sein Mofa repariert hat. Denn zusätzlich zur Tankstelle wurden auch Zweiräder sowie entsprechende Reparaturen angeboten.
Seit 2009 ist Familie Dinkelbach nun an der Aral Tankstelle in Rottbitze im Dienst ihrer Kunden aktiv.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten konnte Buchholz die herzlichen Grüße der ISR und ein kleines Präsent an Josef Dinkelbach übergeben.

Besonders erfreut zeigte sich Buchholz auch darüber, dass weitere ISR-Mitglieder (Sunrise Events sowie Farb- und Stilberaterin Andrea Laubersheimer) die Jubiläumsveranstaltung - deren Erlös komplett an die „Aktionsgruppe Kinder in Not“ gespendet wurde - unterstützen.

Die ISR-Windhagen e.V. wünscht dem Traditionsunternehmen „Dinkelbach“ weiterhin viel Erfolg.

Betrieb der Personenfähre „Nixe“ bleibt auch in 2019 gesichert

Drucken

Kreis Neuwied/VG Linz und Unkel – Auch im kommenden Jahr bleibt der Weiterbetrieb der Personenfähre „Nixe“ gesichert. Die „Nixe“ verkehrt somit auch weiterhin nach dem gewohnten Fahrplan zwischen Erpel und Remagen. Ortsbürgermeisterin Cilly Adenauer bedankte sich im Rahmen eines Termins vor Ort bei Landrat Achim Hallerbach.

Bereits im vergangenen Jahr drohte das Aus für die morgendlichen Fahrten zwischen Erpel und Remagen, da nach Mitteilung des Fährbetreibers seit längerem schon ein Defizit erwirtschaftet wird. Erfreulicherweise konnte jedoch die komplette Einstellung des Betriebes durch intensive Verhandlungen der beiden betroffenen Bürgermeister mit dem Fährbetreiber abgewendet werden. Somit verbindet die „Nixe“ weiterhin montags bis freitags morgens mit jeweils zwei Fahrtenpaaren die beiden Rheingemeinden, während sie dann von 13.30 Uhr bis 18 Uhr wieder ihren regulären Fährbetrieb (nach Bedarf) aufnimmt. „Gerade die beiden morgendlichen Fahrten werden als schnelle Verbindung im Berufs- und Schülerverkehr benötigt“, stellte Landrat Hallerbach fest.

„Allerdings ist es für einen dauerhaften Weiterbetrieb der Fähre über das Jahr 2019 hinaus zwingend notwendig, die Nutzerzahlen deutlich zu steigern“, so Hallerbach. Er appellierte daher an alle Beteiligten, mit einem geeigneten Marketingkonzept für mehr Fahrgäste zu werben. Mehr Werbung und mehr Service für die potentiellen Nutzer, wie zum Beispiel Parkplätze, seien dringend notwendig. Die Verhandlungspartner vereinbarten, dass die Nutzerzahlen im kommenden Jahr über einen längeren Zeitraum erfasst werden und spätestens im Herbst 2019 über den künftigen Betrieb der „Nixe“ weiter beraten werde.

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL