Sonntag, 15. September 2019

Letztes Update:08:15:02 PM GMT

region-rhein.de

Einblicke in die russische Seele

Drucken

Marktmusik am Karnevalsfreitag

Bendorf. Am Freitag, 1. März, gastiert der in Mainz lebende russische Akkordeonist Alexander Bytchov in der Bendorfer Medarduskirche zur 40. Marktmusik zum Abendläuten.

Der in Leningrad geborene Musiker ist mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe und zweifacher deutscher Akkordeonmeister. In Mainz wirkt er als Dozent am Peter-Cornelius-Konservatorium.

Er bringt Musik aus seiner russischen Heimat mit, passend zum Jahresthema „Europa – wie es klingt und singt“. Wenngleich nur ein kleiner Teil Russlands zu Europa gehört, so ist die gegenseitige kulturelle Beeinflussung nicht zu leugnen.

Das eher folkloristisch ausgerichtete Programm mit Werken von Perschkov, Schostakowitsch, Sviridov und Zubitzki gewährt den Zuhörern Einblicke in die russische Seele, etwa bei dem Titel „Schwarze Augen“.

Passend zu den närrischen Tagen wird der typische Hüsch-Text „Gott als Akkordeonspieler“ präsentiert. Ulrike Normann-Bühler liest und moderiert die Marktmusik, die wie immer um 19 Uhr beginnt.