Dienstag, 24. September 2019

Letztes Update:05:18:29 PM GMT

region-rhein.de

Wolfgang Bosbach zu Gast in Windhagen

Drucken

Über 150 Gäste waren der Einladung des CDU Ortsverband Windhagen ins Forum gefolgt.

Martin Buchholz, der Vorsitzende und Bürgermeisterkandidat der CDU Windhagen begrüßte die anwesenden Gäste. Darunter auch zahlreiche Kolleginnen und Kollegen der Kommunalpolitik wie Achim Hallerbach (Landrat des Kreises Neuwied), Michael Christ (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Asbach), Markus Harf (Beigeordneter der Verbandsgemeinde Asbach und CDU Vorsitzender in Asbach), Helmut Wolff (Beigeordneter in Windhagen), Jutta Wertenbruch (Bürgermeisterin von Neustadt), Neustadt`s 1.Beigeordneten Thomas Junior der auch CDU Vorsitzender und Bürgermeisterkandidat in Neustadt ist, Willi Knopp (Bürgermeister aus St.Katharinen) und Gäste vom CDU Ortsverband Aegidienberg.

Besonders erfreut zeigte sich Buchholz darüber, dass er seinen Wunsch-Redner, Herrn Wolfgang Bosbach, den ehemaligen Vorsitzenden des Innenausschusses des Deutschen Bundestages, begrüßen konnte.

Von Beginn seines Vortrags an zog Bosbach die Gäste in seinen Bann. Mehr Stolz, mehr Patriotismus und mehr Werte waren seine Wünsche für die Zukunft. Dabei soll Patriotismus nicht mit Nationalismus verwechselt werden. Die Politik muss auf eine, sich rasant verändernde Welt reagieren. Ein Staat wie unserer muss mehr „in die Köpfe“ – also in Bildung und Forschung – investieren, damit er nicht irgendwann angehangen wird.  Er spannte einen weiten Bogen von der Kommunalpolitik bis hin zur Weltpolitik. Europa ist Garant für Frieden und Freiheit, so Bosbach`s Resultat.

Nach stehendem Applaus der Gäste beantwortete Wolfgang Bosbach noch einige Fragen aus dem Publikum bevor ihm ein kleines Präsent vom CDU Ortsverband durch Martin Buchholz übergeben wurde.