Sonntag, 24. Mrz 2019

Letztes Update:06:42:09 PM GMT

region-rhein.de

Altenpflegeschüler unterstützen Qualitätsprojekt im Seniorenzentrum Bethesda

Drucken

Datenerhebung mit Schülerinnen und Schülern der Julius-Wegeler-Schule für das PTHV-Projekt „InQuaFa“

HÖHR-GRENZHAUSEN Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Altenpflege der Berufsbildenden Schule Julius Wegeler-Schule in Koblenz unterstützen im Seniorenzentrum Bethesda in Höhr-Grenzhausen ein Projekt des Gesundheitsministeriums. Ganz konkret erheben sie Daten, die im Rahmen der Untersuchung später ausgewertet werden.

Dieses vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz initiierte Projekt unter dem Arbeitstitel:  „Innovationen zur Förderung der Pflegequalität bei variierender Fachkraftquote (InQuaFa)“.hat zum Ziel, die tatsächlich aufgewendeten Zeiten für verschiedene pflegerische Tätigkeiten in Altenheimen zu erfassen. Bei den Erhebungen begleiten die Schüler Fachkräfte aus verschiedenen Einrichtungen wie ein „Schatten“ und notieren, wie viel Zeit diese für welchen Bewohner aufwenden. Die groß angelegte Studie wird von Prof. Dr. Albert Brühl, Lehrstuhl für Statistik und standardisierte Verfahren an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), geleitet. „Hierbei wird der Versuch unternommen, den Einfluss von unterschiedlich qualifizierten Pflegekräften auf die Pflegequalität darzustellen“, so Professor Brühl.