AfD einmal ganz anders

Drucken

Den Pflegenotstand gibt es im ganzen Land, leider auch in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach. Der Bereich Pflegepolitik ist von den Altparteien in den letzten Jahrzehnten massiv vernachlässigt worden. Dem will die AfD jetzt entgegentreten. Auch in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach kann man hier etwas bewegen.

Die AfD in der Verbandsgemeinde setzt sich dafür ein, dass die gute Arbeit des Pflegestützpunktes in Ransbach-Baumbach durch mehr Öffentlichkeitsarbeit der Bevölkerung noch viel bekannter gemacht wird. Denn dort erhalten die Pflegebedürftigen und deren Angehörige umfassende Beratung und erfahren, wo sie sich Hilfe für den Pflegealltag holen können. Es zeigt sich nämlich oft, dass Menschen, die erstmals mit einer Pflegesituation konfrontiert sind, keine Kenntnisse darüber haben, welche Leistungen ihnen zustehen, und wo sie die erforderlichen Hilfen anfordern können.

Um den Pflegenotstand entgegenzutreten setzt sich die AfD zudem dafür ein, dass die Verbandsgemeinde mit geeigneten PR-Maßnahmen um Pflegekräfte wirbt und sie von der hohen Lebensqualität in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach überzeugt.

Pflege ist nicht nur ein Thema auf Bundes- und Landesebene, sondern auch und speziell in einer Verbandsgemeinde kann man sich um eine verbesserte Pflegesituation kümmern. Dafür setzt sich die AfD in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach mit Ihrem Spitzenkandidaten Andreas Teuber ein, der selber examinierter Altenpfleger ist.