Cool – Jazz an einem heißen Tag

Drucken

Die Phoenix Foundation zu Gast bei der Stommel Stiftung

Bigbandsound von der Westküste der USA hatte die Phoenix Foundation für ihren Auftritt am 23.06.2019 im Bürgerhaus Urbar im Gepäck. Und damit lag sie genau richtig: Jazz aus Kalifornien, der sogenannte Westcoast – Jazz, ist eine Spielart des Cool Jazz – und hat damit gewissermaßen eine eingebaute Klimaautomatik: Entspannt, lässig, dabei aber auch virtuos, witzig, mit einem „Augenzwinkern“ und mit understatement kommt diese Musik daher und das bestens aufgelegte Ensemble sorgte mit viel Spielfreude dafür, dass das Publikum für zwei Stunden die Hitze des Tages vergessen konnte.

Mit Kompositionen z.B. von Gordon Goodwin, Charlie Parker und Johny Hodges sowie Arrangements von Michael Mossman, Bill Holman, Mark Taylor u.a. spielten sich die Phoenix-Musiker unter Leitung von Frank Reichert auf Anhieb in die Herzen des Publikums. Perfekte Einsätze, strahlende Blechbläserakzente und vor allem die vielen gekonnt vorgetragenen Soli aus allen Registern, insbesondere auch vom Schlagzeug, sorgten für tosenden Applaus nach jedem Stück.

Ein schöneres Jubiläum hätte sich die Stommel Stiftung als Veranstalterin des Konzerts nicht wünschen können: Bereits im 5. Jahr richtet sie nun Konzerte gemeinsam mit der Phoenix Foundation aus, bei der es sich übrigens um das LandesJugendJazzOrchester Rheinland-Pfalz unter Trägerschaft des Landesmusikrats handelt. Hier können junge Musiker, die eine Profikarriere anstreben, Erfahrungen sammeln, wozu auch gehört, dass die Foundation als musik-kulturelle Botschafterin des Landes um die Welt tourt. 2019 waren es die USA. Die reiche Ernte dieser Reise konnte das Publikum in Urbar genießen. Das nächste gemeinsame Bigband-Konzertprojekt in Urbar ist für 2020 angedacht und wird wieder eine besonders interessante Seite des Jazz präsentieren.