Mittwoch, 11. Dezember 2019

Letztes Update:10:38:50 PM GMT

region-rhein.de

B 327, Südtangente Koblenz, Instandsetzung der Hochstraße Oberwerth und der Hangbrücke Laubachtal

Drucken

Im Auftrag des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz werden einzelne Teilbauwerke der Bundesstraße 327 – Südtangente Koblenz - instandgesetzt.

Zur Sicherstellung des Winterdienstes werden die transportablen Schutzeinrichtungen umgesetzt und damit den Verkehrsteilnehmern eine Fahrspurbreite von 3,50m zur Verfügung gestellt (bisherige Fahrspurbreite 3,0m). Weiterhin werden kleinflächige Ausbesserungsarbeiten am Fahrbahnbelag erforderlich.

Dazu muss die B 327 im Bereich der Hangbrücke Laubach für jeweils eine Nacht je Fahrtrichtung voll gesperrt werden.

Zur Reduzierung der Verkehrsbeeinträchtigungen werden die Vollsperrungen im Zuge von Nachtbaustellen (19:00 bis 05:30 Uhr) ausgeführt.

Vollsperrung der Hangbrücke Laubach Fahrtrichtung Westerwald

Beginn der Vollsperrung: Mittwoch, 27.11.2019 ab 19:00 Uhr

Ende der Vollsperrung: Donnerstag, 28.11.2019 bis 05:30 Uhr

Während der nächtlichen Vollsperrung sind die folgenden Fahrbeziehungen nicht fahrbar:

  • B 327 vom Hunsrück kommend Richtung Südbrücke / B 9 ab der Auffahrt Karthause.
    Die Umleitung erfolgt ab der Ausfahrt Karthause über die Simmerner Straße und die B 9 / Römerstraße.
  • Auffahrt von der Karthause auf die B 327 Fahrtrichtung Südbrücke.
    Die Umleitung erfolgt über die Simmerner Straße und die B 9 / Römerstraße.

Vollsperrung der Hangbrücke Laubach Fahrtrichtung Hunsrück

Beginn der Vollsperrung: Donnerstag, 28.11.2019 ab 19:00 Uhr

Ende der Vollsperrung: Freitag, 29.11.2019 bis 05:30 Uhr

Während der nächtlichen Vollsperrung sind die folgenden Fahrbeziehungen nicht fahrbar:

  • B 9 von Koblenz kommend in Richtung Karthause / Hunsrück.
    Die Umleitung erfolgt über die Simmerner Straße.
  • B 327 von der Südbrücke kommend in Richtung Karthause / Hunsrück.
    Die Umleitung erfolgt über die B 9 /Römerstraße und die Simmerner Straße.

Weiterhin kommt es von der B327 Südbrücke / Lahnstein kommend in Fahrtrichtung Koblenz zu Beeinträchtigungen. Die Anzahl der Fahrspuren muss hier von zwei auf eine Spur reduziert werden.

Alle weiteren Verkehrsbeziehungen sind wie bisher nutzbar.

Außerhalb der oben genannten Zeiten ist die derzeit angeordnete Verkehrsführung gültig.

Die jeweils gültigen Verkehrsführungen werden entsprechend in der Örtlichkeit ausgeschildert.

Des Weiteren führen umfangreiche Instandsetzungsarbeiten an der Betonkonstruktion sowie die ungünstigen Witterungsbedingungen in den letzten Wochen dazu, dass die Vollsperrung des Teilbauwerks I voraussichtlich bis zum 20.12.2019 verlängert werden muss.

Während der Vollsperrung ist die folgende Verkehrsbeziehung weiterhin nicht fahrbar:

  • B 9 von Koblenz kommend in Richtung Karthause / Hunsrück.
    Die Umleitung erfolgt über Rhens / Waldesch (U10) sowie über die Simmerner Straße (U2).

Der LBM Cochem- Koblenz bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die mit der geänderten Verkehrsführung verbundenen Einschränkungen.