Mittwoch, 08. Dezember 2021

Letztes Update:09:53:17 AM GMT

region-rhein.de

Bendorf radelt auch in diesem Jahr für ein gutes Klima

Drucken

Jetzt anmelden und Kilometer sammeln

Bendorf. Bereits seit einigen Jahren treten Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen bei der Klima-Bündnis-Kampagne „STADTRADELN“ für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. In diesem Jahr nimmt erstmalig der Landkreis Mayen-Koblenz teil und auch die Stadt Bendorf ist wieder dabei

Einzeln oder in Teams geht es darum, vom 6. bis 26. September mit Fahrrad, Rennrad oder Pedelec so viele Kilometer wie möglich für Bendorf zu sammeln.

Alle, die in Bendorf wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, sind eingeladen, drei Wochen lang möglichst viele Wege umweltfreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen und mit der Stadtradel-App aufzuzeichnen – jede noch so kurze Strecke zählt. Wer eine eigene Gruppe gründen oder sich alleine anmelden möchte, findet alle Informationen unter www.stadtradeln.de.

Bürgermeister Christoph Mohr und Erster Beigeordneter Bernhard Wiemer rufen zum Mitmachen auf: „Wir laden alle Bendorferinnen und Bendorfer ein, in der Zeit vom 6. bis 26. September 2021 mit dem Fahrrad zurückgelegte Kilometer zu sammeln und sich am diesjährigen STADTRADELN zu beteiligen. Treten auch Sie für mehr Gesundheit, Radförderung und Klimaschutz in die Pedale! Egal ob beruflich oder privat - gemeinsam können wir ein Zeichen für nachhaltige Mobilität und Klimaschutz setzen. "

Wenn die Coronazahlen es erlauben, wird es in diesem Jahr auch gemeinsame Touren und Aktionen zur Aktion Stadtradeln geben, weitere Infos hierzu folgen.

Passend zur Aktion Stadtradeln bietet die Stadt Bendorf ihren Mitarbeitenden einen Anreiz, für die Fahrt zur Dienststelle, aber auch für private Touren das Fahrrad oder E-Bike zu nutzen. Personalamt und Personalrat der Stadtverwaltung haben Hand in Hand gearbeitet und das Projekt „JobRad“ umgesetzt. Seit kurzem haben die Angestellten dadurch die Möglichkeit, ihr persönliches Wunsch-Fahrrad zu beziehen.

Dabei least die Stadt als Arbeitgeberin das JobRad, die monatlichen Raten werden über einen Zeitraum von 36 Monaten automatisch vom Bruttogehalt des Bediensteten einbehalten, durch das geringere zu versteuernde Einkommen können sich Vergünstigungen ergeben. Am Ende der Laufzeit kann das Fahrrad zurückgegeben oder bei Bedarf zum Gebraucht-Kaufpreis erworben werden.

Für JobRad und Stadtradeln gilt: Auf das Rad umsteigen ist gut für die Umwelt, die Gesundheit und hat außerdem noch einen hohen Spaßfaktor.

Der offizielle Startschuss zu beiden Aktionen fällt auf dem Bendorfer Wochenmarkt am Freitag, 10. September.

Wer mehr zum Thema Stadtradeln erfahren möchte, kann sich bei Margret Heinrich, Fachbereich 4, Tel. 02622 703 173, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. melden.

Mehr Informationen unter:

www.bendorf.de/stadtradeln

facebook.com/stadtradeln

instagram.com/stadtradeln