Mittwoch, 20. Oktober 2021

Letztes Update:07:47:17 AM GMT

region-rhein.de

„Singet dem Herrn ein neues Lied“

Drucken

58. Marktmusik in Bendorf

Bendorf. „Psalmen sind auch Lieder“ lautet das Motto der 58. Bendorfer Marktmusik zum Abendläuten am Freitag, 1. Oktober, 19 Uhr.

Ursprünglich wollte die Chorgemeinschaft Maria-Himmelfahrt Sayn und St. Medard in Bendorf das Konzert gestalten, was aber aufgrund fehlender Probenarbeit während der Pandemie nicht möglich ist.

Kurzentschlossen hat sich die Chorleiterin Almut Nieratschker bereit erklärt, als ausgebildete Sängerin und freischaffende Musikerin ein entsprechendes Programm zu gestalten. Ihr Ehemann Willi Nieratschker, im Hauptberuf Professor für Energietechnik, der von Kindertagen an eine musikalische Ausbildung erfahren hat, wird sie an der Orgel begleiten. Gemeinsam tritt das Ehepaar in verschiedenen Formationen auf, von klassisch bis hin zum Jazz.

„Singet dem Herrn ein neues Lied“, ein bekanntes Wort aus Psalm 96, stellen die beiden dem Programm voran. Damit tauchen sie zugleich in die alttestamentliche Liedsammlung ein, die Komponisten und Komponistinnen zu unzähligen Vertonungen angeregt haben.

Werke von Purcell, Schütz und Händel bringen Almut und Willi Nieratschker zu Gehör. Mit dem „Magnificat“ von Gardonyi wird zugleich der Bogen zum Neuen Testament geschlagen, denn die dortigen Cantica sind gleichsam den Psalmen, die Martin Buber „Preisungen“ nennt, aufgebaut.

Die Gesänge und Orgelstücke von Karg-Elert, die Willi Nieratschker ergänzend ins Programm einfügt, sind zugleich Ausdruck des Dankes, dem Singen wieder real begegnen zu dürfen.

Erika Birk moderiert diese Marktmusik und stellt einen Psalmtext von Hanns Dieter Hüsch vor, dessen wunderbare Sprache Kraftquelle sein kann.

Besucherinnen und Besucher dieser 58. Marktmusik müssen sich während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Medard eine kostenlose Sitzplatzkarte abholen. Die Karten liegen ab dem 20. September bereit und können auch telefonisch vorbestellt werden (02622/3163). Öffnungszeiten Pfarrbüro Bendorf: Mo 10 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr; Di + Do + Fr 10 – 12 Uhr, mittwochs geschlossen.