Islam und Emanzipation steht nicht im Gegensatz

Drucken

Anlässlich der Veranstaltung „Islam und Emanzipation – Die Stellung der Frau im Islam“ am heutigen Dienstag in Koblenz erklärt die Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz Jutta Paulus:

„Emanzipation ist keine Glaubensfrage. Die Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern ist ein Menschenrecht. Wir begrüßen ausdrücklich die klare Haltung der Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde für die Gleichberechtigung. Mit der Veranstaltung „Islam und Emanzipation“ will die Gemeinde Missverständnisse beseitigen und der Frage nachgehen: Was lehrt eigentlich der Islam über Rechte und Pflichten einer Muslima? Für die Veranstaltung wünschen wir viel Erfolg.“

Hintergrund:

Die Ahmadiyya Muslima Jamaat Gemeinde gilt als islamische Reformbewegung. Sie setzt sich für eine strikte Trennung zwischen Religion und Staat ein. Nach ihr ist ein Muslim zur Loyalität gegenüber einer nicht muslimischen Regierung verpflichtet. Die Gemeinde ist eine Verfechterin der universellen Menschenrechte und den Schutz von Minderheiten. Am heutigen Dienstag veranstaltet die Gemeinde in der Koblenzer Kulturfabrik einen Vortrag über die Gleichstellung der Frau im Islam.