Uwe Junge und Martin Louis Schmidt über die Auswärtige Sitzung der AfD-Fraktion in Kaub am 26. Juni:

Drucken

AfD Rheinland-Pfalz würdigt große Bedeutung des Mittelrheins

Die rheinland-pfälzische AfD-Landtagsfraktion kommt kurz vor Beginn der sitzungsfreien Sommerzeit am Mittwoch, 26. Juni zu einer Auswärtigen Fraktionssitzung in Kaub in der Verbandsgemeinde Loreley zusammen.

Uwe Junge sagt zu dem Treffen: „Wir wollen unter unseren Abgeordneten, inmitten einer schönen und anregenden Atmosphäre, die politischen Ereignisse der letzten Wochen und Monate bilanzieren und vor allem inhaltlich, wie strategisch den Blick nach vorn richten. Nicht zuletzt stehen das gesellige Beisammensein bei Wandern und Wein, sowie ein attraktives Besichtigungsprogramm im Vordergrund.“

Zur Ortswahl erklärt der kultur- und tourismuspolitische Sprecher Martin Louis Schmidt: „Wir haben uns als Ziel ganz bewusst Kaub gewählt und wollen dort den Blick auf Weinberge und die Burg Gutenfels genießen, ein Stück den Rheinsteig entlangwandern, die Burg Pfalzgrafenstein im Rhein besuchen und außerdem das private Blücher-Museum besichtigen. All dies spiegelt die außerordentlich große landschaftliche, kulturelle, historische und wirtschaftlich-touristische Bedeutung des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelreintal wider, dessen bestmögliche Vorbereitung auf die Bundesgartenschau 2029 wir als AfD nach Kräften unterstützen möchten.“

Hierzu nennt Junge als Schwerpunktthema die Verkehrs- und Infrastrukturfragen rund um die „zum Leidwesen der vor Ort lebenden Menschen ungelöste Bahnlärmproblematik und die von der Politik in ähnlich skandalöser Weise verschleppte neue Mittelrheinbrücke“.