Freitag, 23. August 2019

Letztes Update:06:28:47 PM GMT

region-rhein.de

Manfred Geis legt Landtagsmandat nieder

Drucken

SPD-Fraktion begrüßt neuen Abgeordneten Christoph Spies

Zum 30. Juni legt der SPD-Abgeordnete Manfred Geis sein Landtagsmandat nieder. Als Abgeordneter für die Region Bad Dürkheim folgt ihm ab dem 1. Juli Christoph Spies nach. Dazu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer:

„Manfred Geis hat über 20 Jahre dem rheinland-pfälzischen Landtag angehört. In unterschiedlichen Funktionen, unter anderem als langjähriger Vorsitzender des Ausschusses für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur sowie als kulturpolitischer Sprecher seiner Fraktion, hat er über viele Jahre die rheinland-pfälzische Kulturpolitik geprägt und einen intensiven Dialog mit der Kulturszene gepflegt. Mit dem ihm eigenen Politikstil und durch ungewöhnliche Dialogformate ist es ihm in dieser Zeit gelungen, zwei Welten zusammenzubringen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Mit seiner Reihe „Kunst im Abgeordnetenbüro“ hat er in insgesamt 99 Ausstellungen einen einzigartigen Begegnungsraum für Politik, Kunst und Kultur geschaffen, der im Landtag fehlen wird.“

Zum Start von Christoph Spies sagt Schweitzer: „Als SPD-Fraktion begrüßen wir Christoph Spies ganz herzlich in unserer Mitte. Wir freuen uns auf die frischen Impulse und sind gespannt auf die Akzente, die er als SPD-Landtagsabgeordneter in Mainz setzen wird. Erfreulich ist, dass mit dem früheren Gesundheitsmanager Christoph Spies das pflege- und gesundheitspolitische Profil der SPD-Fraktion weiter geschärft wird.“

Der 33-jährige Christoph Spies wird im Landtag künftig den Wahlkreis Bad Dürkheim vertreten, zu dem auch sein Heimatort Grünstadt gehört. Der gelernte Sozialversicherungsfachangestellte und studierte Health Care Manager war zuletzt als Referent im Bereich Selbstverwaltung und Gesundheitspolitik für eine Krankenkasse tätig.