Feierlicher Wechsel an der Spitze des Landesamtes für Steuern

Drucken
Finanzministerin Doris Ahnen führt neuen Präsidenten ein
Im Rahmen eines feierlichen Amtswechsels auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz wurde am Montag, 01. Juli 2019, die Führungsaufgabe des Landesamtes für Steuern an Stephan Filtzinger übertragen. Zugleich wurde Brigitte Bollinger-Wechsler nach fast 40 Dienstjahren von Finanzministerin Doris Ahnen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
Brigitte Bollinger-Wechsler, die von September 2014 bis Juni 2019 das in Koblenz ansässige Landesamt für Steuern mit seinen landesweit rund 7.000 Bediensteten leitete, war die erste Frau an der Spitze der Mittelbehörde der Steuerverwaltung. Die Juristin war durch zahlreiche Leitungsfunktionen an verschiedensten Finanzämtern, unter anderem Bad Neuenahr-Ahrweiler, Montabaur-Diez und Neuwied, in der Region bekannt und als erfahrene Führungskraft geschätzt. „Brigitte Bollinger-Wechsler war 1986 die einzige Frau, die mit der Leitung eines Finanzamts betraut wurde. Ab 2014 leitete sie als erste Präsidentin die Geschicke des neuen Landesamts für Steuern und war somit Vorreiterin und Mitbegründerin der Entwicklung hin zu mehr weiblichen Führungskräften in der rheinland-pfälzischen Steuerverwaltung. Dass sich das Landesamt für Steuern zu einer erfolgreichen Mittelinstanz entwickelt hat, ist nicht zuletzt ihr als Präsidentin zu verdanken. Verbunden mit meinem Dank für dieses Engagement, wünsche ich Frau Bollinger-Wechsler für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und vor allem Gesundheit“, sagte Finanzministerin Doris Ahnen bei der Verabschiedung.
Mit Stephan Filtzinger (53), der die Nachfolge am Tage des Amtswechsels übernommen hat, konnte ein ausgewiesener Steuerrechtsexperte für das Amt des Präsidenten gewonnen werden. Der in Bensheim geborene, aus dem Westerwald stammende Jurist hat zunächst eine Ausbildung im gehobenen Dienst am Finanzamt Koblenz und das duale Studium an der Hochschule für Finanzen durchlaufen, bevor er das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Mainz absolvierte. Nach erfolgreichem zweiten Staatsexamen wechselte er zurück in die Steuerverwaltung und durchlief die Einweisung in den höheren Dienst am Finanzamt Neuwied. Anschließend wurde er als Steuerrechtsexperte für Umsatzsteuerfragen an das Finanzministerium nach Mainz versetzt. Seine Expertise konnte Filtzinger zuletzt seit 2017 als Leiter der Steuerfachgruppe am Landesamt für Steuern einsetzen. „Stephan Filtzinger hat in seiner langen Tätigkeit in der Steuerverwaltung, davon mehr als 15 Jahre im Ministerium der Finanzen, wichtige Projekte begleitet und entscheidend mitgeprägt. Die neue Herausforderung als Präsident des Landesamts für Steuern wird er ebenso engagiert und fachlich versiert meistern. Ich gratuliere Herrn Filtzinger zu seinem neuen Amt und wünsche ihm bei der Führung der Amtsgeschäfte viel Umsicht und allzeit eine glückliche Hand“, so Ministerin Ahnen.
Das Landesamt für Steuern ist mit rund 7.000 Bediensteten für die 22 Finanzämter des Landes, die Landesfinanzkasse, die Landesoberkasse, die Zentrale Datenverarbeitung der Finanzverwaltung sowie die Hochschule für Finanzen und die Landesfinanzschule zuständig.