Freitag, 07. August 2020

Letztes Update:11:57:04 AM GMT

region-rhein.de

Uwe Junge (AfD): AfD unterwandert Feuerwehr nicht!

Drucken

Im Zusammenhang mit den Verwerfungen innerhalb des Deutschen Feuerwehrverbands wurde einzelnen Vizepräsidenten des Verbandes parteipolitische Nähe unterstellt. Darüber wird auch der Vizepräsident des rheinland-pfälzischen Feuerwehrverbandes angegriffen.

Hierzu erklärt Uwe Junge, Vorsitzender und innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz: „Die Gespräche, die Herr Hachemer bisher mit uns geführt hat, waren feuerwehrdienstliche und katastrophenschutztechnische Angelegenheiten. Herr Hachemer wies uns immer darauf hin, dass er nach dem Grundgedanken der freiheitlich-demokratischen Grundordnung mit allen demokratisch gewählten Parteien Feuerwehrthemen gerne bespricht. Auch machte er in diesen Gesprächen keinen Hehl daraus, dass er sich nicht mit der AfD und deren Inhalten und Zielen identifiziert.“

Uwe Junge weiter: „Ziele dieser Gespräche waren immer auf das Wohl und die Zukunft unserer Wehren in Rheinland-Pfalz gerichtet und nicht, um deren Vertreter parteipolitisch einzufangen.“