Samstag, 25. September 2021

Letztes Update:02:03:44 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Am 24.09.2021, gegen 16:20 Uhr, befuhr ein Motorradfahrer die L253 von Kalenborn kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. In einer langgezogenen Linkskurve kam der Zweiradfahrer ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Der verletzte Fahrer wurde durch den Rettungsdienst versorgt und einem Krankenhaus zugeführt.

Polizeiinspektion Linz

Trickdiebstahl

Unbekannte Täter stehlen hochwertigen Schmuck einer älteren Dame

Am Freitag dem 24.09.2021 kam es zwischen ca. 11:15 - 11:30 Uhr durch zwei bislang unbekannte Täter zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer älteren Dame in der Bahnhofstraße in Bendorf. Das Täterduo bestehend aus einem Mann und einer Frau verwickelte die Geschädigte unter einem Vorwand in ein Gespräch. Hierbei zeigte die Frau der Geschädigten immer wieder einen Zettel mit der Aufschrift "UNICEF". Währenddessen begab sich der männliche Täter in das Anwesen und durchsuchte die Räumlichkeiten im Erdgeschoss. Nachdem die Täter das Anwesen verließen, musste die Geschädigte feststellen, dass diverse Goldringe entwendet wurden. Die Goldringe waren mit Edelsteinen besetzt (Brillanten, Rubine, Diamanten). Die Schadenshöhe wird auf einige tausend Euro geschätzt.

Personenbeschreibung des Täters:

   - ca. 30 Jahre alt
   - ca. 150-160cm groß
   - grauer Pullover
   - grau/schwarzes kurzes Haar
   - gelbliche Hautfarbe
   - asiatisches Aussehen

Personenbeschreibung der Täterin:

   - längeres, ergrautes schulterlanges Haar
   - Jacke/Strickjacke
   - gebrochenes Deutsch
   - gelbliche Hautfarbe
   - asiatisches Aussehen

Die Polizei Bendorf bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise benutzten die Täter ein Fahrzeug, welches in der Umgebung des Tatortes abgestellt wurde. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bendorf erbeten, siehe unten.

Polizeiinspektion Bendorf

Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 25.09.2021, gegen 00:00 Uhr, ereignete sich in der Max-Schwarz-Straße in Lahnstein ein schwerer Verkehrsunfall.

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam eine 26-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem VW Lupo, die aus Richtung Braubach unterwegs war, nach einer langen Geraden in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte sie frontal gegen eine Betonwand rechts neben der Fahrbahn.

Alle drei Insassen des PKWs wurden schwer verletzt und mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden sie in umliegende Krankenhäuser in Koblenz und Neuwied verbracht. An dem PKW entstand Totalschaden.

Die Ermittlungen zur Klärung der endgültigen Unfallursache dauern an.

Polizeiinspektion Lahnstein

Zeugen gesucht...

Ein bislang unbekannter männlicher Täter betrat am 23.09.2021 gegen 17:40 Uhr ein Bekleidungsgeschäft in der Koblenzer Löhrstraße und packte mehrere Bekleidungsstücke in eine mitgebrachte Plastiktüte um diese zu stehlen.

Dabei wurde er durch einen anwesenden Ladendetektiv beobachtet. Bei dem Versucht den Dieb im Kassenbereich festzuhalten, riss dieser sich los, besprühte den Detektiven und einen weiteren Kollegen mit Pfefferspray und flüchtete.

Ersten Ermittlungen zufolge war der Dieb in Begleitung einer ebenfalls unbekannten weiblichen Person.

Die Polizei Koblenz bittet um Hinweise zum Täter und/oder zur der weiblichen Begleitung. Hinweise bitte an die 0261 103-0

Polizeipräsidium Koblenz

Brandstiftung von Heuballen in Grafschaft - Zeugen gesucht

GRAFSCHAFT. Am 22.09.2021 kam es gegen 0:50 Uhr in 53501 Grafschaft-Nierendorf, Landskroner Straße, zum Brand von Heuballen. Im Brandverlauf griff das Feuer auch auf eine angrenzende Scheune über, die dadurch ebenfalls beschädigt wurde. Ca. 650 kleinere Heu- und Strohballen sowie eine daneben abgestellte landwirtschaftliche Maschine brannten nieder. Der entstandene Sachschaden dürfte im hohen vierstelligen Bereich liegen. Es ist nach Wertung der Gesamtumstände und der Spurenlage zufolge von vorsätzlicher Brandstiftung auszugehen. Die Kriminalinspektion Mayen hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet unter Tel. 02651 / 801-0 um Zeugenhinweise:

Wer hat im Umfeld des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Wer kann sonstige Hinweise auf den / die Täter geben?

Kriminalinspektion Mayen

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL