Dienstag, 28. Januar 2020

Letztes Update:05:06:53 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Fußgänger nach Unfall schwer verletzt

Am heutigen Dienstagmorgen übersah eine 50-jährige Autofahrerin bei Dunkelheit und Regen gg. 07:30 Uhr mit ihrem PKW in Simmern/Hunsrück, auf der Straße Vor dem Tor (in Höhe der Sparkasse) einen Fußgänger, welcher sich bereits auf dem dortigen Fußgängerüberweg befand. Der 29-jährige, aus dem Hunsrück stammende Mann wurde auf die Motorhaube des PKW aufgeladen, stieß dort mit seinem Kopf gegen die Windschutzscheibe und blieb anschließend auf der Fahrbahn schwer verletzt liegen. Er wurde vom verständigten Rettungsdienst umgehend in ein Krankenhaus zur Notbehandlung verbracht.

Polizei Simmern

Großkontrolle zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität

Am vergangenen Montag wurde durch die Polizeiinspektion Bendorf eine fünfstündige Großkontrolle zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls durchgeführt. Mit Unterstützung der Dienststellen Lahnstein, Koblenz und des Polizeipräsidiums Einsatz und Logistik konnten auf dem Gelände der freiwilligen Feuerwehr Vallendar zahlreiche Fahrzeuge überprüft werden. Die Entwicklung der sinkenden Einbruchszahlen spiegelte sich bei den Feststellungen im Rahmen der Kontrolle wieder, sodass bei den über 120 kontrollierten Personen und Fahrzeugen keine Verdachtsmomente gegen entsprechende Einbrecher festgestellt werden konnten. Lediglich ein Fahrzeugführer war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, sodass er sich nun mit einer Strafanzeige konfrontiert sieht.

Polizeidirektion Koblenz

Parfumdiebstähle schlugen fehl

Gleich zwei Ladendiebe gingen aufmerksamen Mitarbeitern Koblenzer Kaufhäuser am gestrigen Montag, 27.01.2020, ins Netz. Eine 42-Jährige wurde um 14.00 Uhr dabei erwischt, wie sie mit zwei Kosmetikartikeln und mehreren Kleidungsstücken in eine Umkleide ging. Dort nahm sie offensichtlich das Parfum aus den Packungen und stellte die leeren Hüllen ins Regal zurück. Eine weitere Strafanzeige erwartet einen 33-Jährigen, der sich in einer Drogerie am Altlöhrtor ein hochwertiges Herrenparfüm in die Jackentasche steckte. Beim Verlassen des Kaufhauses wurde er vom Ladendetektiv angesprochen und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Leergutdiebstahl in der Franz-Weis-Straße

Am vergangenen Wochenende, 25.-27.01.2020, kletterten unbekannte über das Hoftor auf das Gelände eines Kaufhauses in der Franz-Weis-Straße in Koblenz und stahlen dort leere Getränkedosen im Wert von rund 150.- Euro. Hinweise bitte an die Polizei Koblenz, 0261-1030.

Unfallflucht auf dem Aldi-Parkplatz in Mülheim-Kärlich

Am Montag, 27.01.2020 kam es in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 20.45 Uhr, zu einer Unfallflucht auf dem Parkplatz des Discounters in der Industriestraße. In diesem Zeitraum wurde ein schwarzer Audi A 1 erheblich am Kofferraumdeckel und an der Heckstoßstange beschädigt. Als Unfallfahrzeug dürfte ein größeres grünes Fahrzeug, eventuell ein Transporter, in Betracht kommen. An dem Audi, der im hinteren linken Bereich des Parkplatzes abgestellt war, entstand ein Schaden von rund 5000.- Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Koblenz 2, Telefon: 0261-1032911.

Polizeipräsidium Koblenz

Weinähr - Dachstuhlbrand eines Hotelgebäudes

Am 28.01.2020 alarmierte die Rettungsleitstelle Montabaur die Polizeiinspektion Bad Ems aufgrund des Brandes des Dachstuhles eines Hotels in Weinähr. Offenbar bemerkte ein Gast zunächst gegen 09:00 Uhr Brandgeruch und stellte wenige Minuten später fest, dass der Dachstuhl des Gebäudes brannte. Er verständigte die Besitzer und die Feuerwehr und flüchtete aus dem Gebäude. Nach derzeitigem Kenntnisstand konnten sich alle Personen, welche sich zum Brandausbruch in dem Gebäude aufhielten, dieses unverletzt verlassen. Die Löscharbeiten dauern noch an, ebenso die Ermittlungen zur Brandursache.

Polizeidirektion Montabaur

Festnahme nach Kabeldiebstahl - Ermittlungen dauern an

Am frühen Dienstagmorgen beobachteten Polizeibeamte im Rahmen der Streife eine männliche Person, die an der Drive-In Spur des McDonalds Willroth fußläufig entlangging. Das Mc-Donalds Restaurant war zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen. Bei Erkennen des Streifenwagens lief der Beschuldigte davon. Nach längerer fußläufiger Verfolgung über mehrere Wiesen und Grundstücke konnte der Mann schließlich an einem Anwesen in Willroth gestellt werden.

Bei der Durchsuchung wurden u. a. ein Fahrzeugschlüssel gefunden. Der PKW des 35-jährigen Mannes wurde später auf einem Tankstellengelände festgestellt. Im Kofferraum des Fahrzeugs konnte ein Konglomerat an Kabeln festgestellt werden. Hierunter befanden sich u.a. Starkstromkabel und mehrere Metallteile aus Kupfer. Weiterhin konnten im Fahrzeugfond und in der vorderen Fahrgastzelle mehrere Werkzeuge aufgefunden werden, die möglicherweise als Einbruchwerkzeug dienen. Aufgrund der geschilderten Gesamtsituation wurden die Kabel als mögliches Diebesgut und die Werkzeuge und ein Navigationsgerät als mögliche Tatmittel sichergestellt. Dem BS wurde gegen 02:00 Uhr aufgrund des zugrundeliegenden Sachverhalts die vorläufige Festnahme erklärt. Die Ermittlungen dauern zur Zeit an. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , zu melden.

Polizeiinspektion Straßenhaus

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL