Mittwoch, 23. Januar 2019

Letztes Update:05:09:56 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Stolzenfels - B9 kurzzeitig voll gesperrt

Koblenz (ots) - Die B9 musste am gestrigen Dienstag, 08.01.2018, von etwa 16.30 Uhr bis gegen 17.25 Uhr, in der Ortslage Koblenz-Stolzenfels in beide Fahrtrichtung voll gesperrt werden. Durch Fußgänger war der Polizei Koblenz dort ein Baum gemeldet worden, der auf die Fahrbahn zu stürzen drohte. Eine Überprüfung vor Ort bestätigte dies.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr Koblenz und für die Dauer der Baumfällarbeiten musste die B9 aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Es kam dadurch zu deutlichen Beeinträchtigungen im Berufsverkehr und Rückstaus in beide Richtungen.

Polizeipräsidium Koblenz

Verkehrsunfall mit schwerverletztem PKW-Fahrer

Unnau (ots) - Am Montag, den 08.01.2018 gegen 16:53 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der L 293 zwischen Unnau und Bad Marienberg. Der unfallbeteiligte PKW beschleunigte aus ungeklärten Gründen vor einer Kurve stark und stieß sodann gegen die rechtsseitige Leitplanke. Das Fahrzeug wurde von dieser abgewiesen, kollidierte mit einer Böschung und überschlug sich. Hierbei wurde der offensichtlich nicht angeschnallte 57-jährige Fahrer aus dem Kreis Altenkirchen aus dem PKW geschleudert und kam neben diesem zum Liegen. Er wurde nach der Erstbehandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Siegen verbracht. Da Hinweise auf eine mögliche Alkoholisierung des Fahrers vorlagen wurde eine Blutprobe entnommen und der unfallbeteiligte PKW sichergestellt.

Polizeidirektion Montabaur

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung für alle Interessentinnen und Interessenten am Polizeiberuf mit Mittlerer Reife

Mayen,Stadtverwaltung (ots) - Kommt am Donnerstag, 11. Januar 2018, 17.30 Uhr, in die Stadtverwaltung Mayen. Nutzt die Gelegenheit und macht Euch schlau. Unsere Berater stehen auch gerne jetzt schon für Fragen und Gespräche zur Verfügung. In den ca. 90-minütigen Veranstaltungen werden wir Interessentinnen und Interessenten am Polizeiberuf Informationen zur Bewerbung, dem Auswahlverfahren, dem Bildungsgang an der BBS Lahnstein und zum anschließenden Studium näherbringen.

Weitere Infos unter

http://s.rlp.de/VgO

Polizeiinspektion Mayen

Idar-Oberstein: Müll in Brand gesteckt

Am frühen Sonntagabend wurden die Rettungskräfte zur ehemaligen Marktschule im Stadtteil Idar alarmiert. Dort wurde unter einer Überdachung neben der ehemaligen Turnhalle ein Müllhaufen durch bisher unbekannte Täter in Brand gesetzt. Nur durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte ein Gebäudeschaden verhindert werden.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Idar-Oberstein, Tel.:  06781-561-0.

Verfolgungsfahrt von Trier bis Kanzem

Flüchtiger verunfallt und verletzt sich – ohne Führerschein und alkoholisiert unterwegs

Trier: In der Nacht von Samstag auf Sonntag,  gegen  02:45 Uhr, fiel einer Zivilstreife der Polizeiinspektion Trier im Bereich des Augustinerhofes in Trier ein junger Mann in seinem PKW auf, der kontrolliert werden sollte. Als die Beamten ihn ansprachen, flüchtete der zunächst unbekannte Mann mit seinem Fahrzeug unmittelbar mit hoher Geschwindigkeit.

Der blaue Mercedes wurde innerstädtisch mit einer Geschwindigkeit von 80 – 90 km/h , im Verlaufe der weiteren Flucht mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 160 km/h in Fahrtrichtung Konz geführt.

Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es augenscheinlich nicht zu Gefährdungen weiterer Verkehrsteilnehmer.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der PKW mit gebührendem Abstand verfolgt werden.

Die Verfolgungsfahrt erstreckte sich über eine Strecke von ca. 13 km über die B 51 sowie die L 137 bis nach Kanzem.

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit des Mercedes konnte der Fahrzeugführer das Fahrzeug nicht mehr kontrollieren und fuhr in einer Rechtskurve in eine abschüssige Böschung. Das Fahrzeug kam erst nach ca. 50 Metern im unwegsamen Gelände zum Stillstand. Der Fahrer konnte schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt aus dem Fahrzeug durch die Feuerwehr geborgen werden.

Der 18-jährige Flüchtige aus dem Kreisgebiet Trier-Saarburg stand unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Der Führerschein konnte nicht beschlagnahmt werden; der junge Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Am Sonntagvormittag konnte das Fahrzeug mit einem Spezialkran im Gelände geborgen werden.

Im Einsatz befanden sich insgesamt drei Streifenteams der Polizeiinspektionen Trier und Saarburg, ein Notarzt aus Saarburg, ein Rettungswagen aus Konz sowie Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Konz und Kanzem unter Führung der Feuerwehreinsatzzentrale Konz sowie deren Wehrleiter.

Polizeiinspektion Trier

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL