Donnerstag, 01. Oktober 2020

Letztes Update:03:19:20 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Koblenz: Zeugen gesucht: Kupferdiebstahl in großem Stil

Bislang Unbekannte machten am Wochenende große Beute auf einer Baustelle in der Peter-Klöckner-Straße in Rauental. Die Diebe entwendeten insgesamt etwa 1.000 Meter Kupferkabel, der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 10.500 Euro.

Ein Mitarbeiter verließ die Baustelle am Freitag, 26.07.2019, um 13.30 Uhr und entdeckte den Diebstahl am Montag, 29.07.2019, gegen 8 Uhr.

Die Kabel wurden vermutlich mit einem kleineren Gegenstand abgetrennt, was einige Zeit in Anspruch genommen haben muss. Wer hat an diesem Wochenende Beobachtungen im Bereich der Baustelle gemacht?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Koblenz 1, Telefon 0261 103-0 entgegen.

Koblenz: Unbekannte Langfinger in Schrebergärten unterwegs

Am Montag, 29.07.2019, wurde in gleich drei Schrebergärten eingebrochen.

Gegen 19.50 Uhr meldete ein Mann den Diebstahl diverser Elektrogeräte aus seiner Laube in der Neuendorfer Straße. Folgende Gegenstände wurden entwendet:

   - Solaraggregat und Steckdose
   - Gefüllter Benzinkanister
   - Säge und Messgerät
   - Grillanzünder (zwei Pakete) 

Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Hinweise auf den oder die Täter liegen derzeit nicht vor.

In zwei nebeneinander liegenden Schrebergärten im Büngertsweg in Wallersheim kam es gegen 20.15 Uhr ebenfalls zu Einbrüchen. In der einen Laube wurden drei Plastikstühle und ein Tisch entwendet, in der anderen drei Flaschen Wein.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Koblenz 2, Telefon 0261 103-2911 entgegen.

Koblenz: Unfreiwillige Abkühlung durch Nachbarin

Am Montagabend, 29.07.2019, erreichte die Polizei Koblenz ein skurriler Notruf: Eine 56-Jährige meldete, sie sitze in ihrem Garten und werde von ihrer Nachbarin mit Wasser bespritzt. Sie sei nicht in der Lage, die Sache selbst zu klären und befürchte, ihr Laptop könne nass werden und kaputt gehen.

Die wenig später eintreffenden Beamten stellten fest, dass die vermeintlich wasserspritzende Nachbarin lediglich einen Schlauch in einem Fass vergessen hatte, durch den Wasser unbeabsichtigt über die Mauer spritzte. Den beiden Frauen wurde ein Schlichtungsgespräch nahegelegt.

Koblenz: Mann bringt gestohlenes Fahrrad zurück - Täter entkommt

Am Montag, 29.07.2019, nahm ein Passant die Verfolgungsjagd mit einem Fahrraddieb auf und sorgte so dafür, dass die Bestohlene ihren Drahtesel zurückbekam. Der Täter konnte jedoch unerkannt entkommen.

Eine 64-Jährige stieg am Deutschen Eck von ihrem Fahrrad, um einer Straßenmusikergruppe Geld zu geben. Als sie mit dem Rücken zu ihrem Rad stand, schnappte sich ein Unbekannter ihr Fahrrad und fuhr davon. Diesen Vorfall bekam ein 39-Jähriger mit und nahm die Verfolgung auf. Am Peter-Altmeier-Ufer stellte er den Dieb und forderte die Herausgabe des Fahrrads.

Der Täter floh zu Fuß in Richtung Altstadt.

Der Zeuge beschrieb die Person wie folgt:

   - Männlich
   - Südländisches Aussehen
   - Ca. 1,80 m
   - Dunkle kurze Haare
   - Dunkles Oberteil
   - Beige Hose 

Wer hat diesen Vorfall beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Koblenz 1, Telefon 0261 103-0 entgegen.


Polizeipräsidium Koblenz

Koblenz: Fahrerflucht oder nicht: Wer kann Hinweise geben?

Am Montag, 29.07.2019, soll es gegen 22.30 Uhr zu einem Unfall mit Fahrerflucht gekommen sein. Der mutmaßlich Geschädigte war mit seinem Rollator auf dem Gehweg der Mainzer Straße unterwegs und gab an, von einem dunklen PKW angefahren worden zu sein. Der Fahrer sei anschließend einfach weggefahren.

Um die genauen Umstände zum Unfallgeschehen aufzuklären, werden Zeugen gesucht.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Koblenz 1, Telefon 0261 103-0 entgegen.


Polizeipräsidium Koblenz

Verfolgungsfahrt der Polizei durch mehrere Ortschaften im Rhein-Lahn-Kreis

(Niederwallmenach) - Bereits am Freitag, 19.07.2019, gegen 19.00 Uhr wollten Beamte der Polizeiinspektion St. Goarshausen in Rettershain eine Fahrzeugkontrolle eines verdächtigen Pkw durchgeführt werden. Der Wagen war aufgefallen, da er hinten und vorne unterschiedliche Kennzeichen trug.

Der Fahrer beachtete jedoch nicht die Anhaltezeichen der Polizeistreife, sondern versuchte zu flüchten. Von zwei Einsatzfahrzeugen der Polizei verfolgt fuhr er zunächst Richtung Lautert, später über einen Wirtschaftsweg nach Oberwallmenach und im Anschluss weiter durch Reitzenhain. Die Flucht endete schließlich im Baustellenbereich der Ortsdurchfahrt Reichenberg.

Der Fahrer konnte dort festgenommen werden. Wie sich herausstellte, handelte es ich bei ihm um einen der Polizei nicht unbekannten 17-jährigen aus dem Rhein-Lahn-Kreis. Dieser ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, das Fahrzeug war nicht für den Straßenverkehr zugelassen.

Den jungen Mann erwarten nun Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Kennzeichenmissbrauchs und Straßenverkehrsgefährdung. Denn zumindest in der Ortslage von Niederwallmenach kam es außerdem zu einer gefährlichen Begegnung eines unbeteiligten Fahrzeugführers, der im letzten Moment ausweichen und nur so einen Unfall verhindern konnte.

Die Polizei St. Goarshausen bittet diesen Fahrer sich unter Tel. 06771/9327-0 zu melden. Auch anderer Fahrer, die ggf. im Rahmen der Verfolgung durch den Flüchtigen gefährdet wurden, melden sich bitte unter o.a. Rufnummer.

Polizeiinspektion St. Goarshausen

Alsdorf - 25-Jährige Frau Opfer einer Gewalttat

Auf mehrere Pressenanfragen wird bestätigt, dass in der Nacht zum Sonntag eine 25-Jährige Frau in Alsdorf Opfer einer Gewalttat wurde. Die Frau wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.Die ersten Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Koblenz durchgeführt. Die Polizei in Betzdorf hat die Ermittlungen nach dem bislang unbekannten Täter aufgenommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen können vorerst keine näheren Angaben zum Sachverhalt gemacht werden.

Polizeiinspektion Betzdorf

Vermisster 28-Jähriger

Seit dem 29.07.2019 wird der 28-jährige Pascal Fuchs aus Koblenz vermisst. Zum Aufenthaltsort gibt es derzeit keine Hinweise. Pascal Fuchs ist zwischen 1,85 Meter und 1,90 Meter groß, hat eine kräftige Figur, blaue Augen, dunkelbraune, kurze Haare und trägt einen Dreitagebart. Zur Kleidung ist nichts bekannt.

Hinweise zum Aufenthaltsort oder zur Person nimmt die Polizei Koblenz unter der 0261 103-2690 entgegen.

Ein Foto des Vermissten finden sie hier: https://s.rlp.de/NUXi7

Polizeipräsidium Koblenz

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL