Mittwoch, 29. Januar 2020

Letztes Update:01:47:07 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Koblenz: Foulspiel - Rudelbildung- Köperverletzung -Spielabbruch- Polizei

Am Sonntag, 19.08.2018, wurde die Polizei um 15.55 Uhr zu einer Auseinandersetzung auf dem Sportplatz am Winninger Weg gerufen. Während eines Kreisliga-Fußballspiels gerieten einige Spieler aus Güls und Lahnstein nach einem angeblichen groben Foulspiel aneinander. Zunächst wurden "verbale Nettigkeiten" ausgetauscht, dann kam es zu Kopfstößen. Die "Rudelbildung" führte dann dazu, dass einem der beteiligten Spieler eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen wurde, welcher anschließend aufgrund der Platzwunde ärztliche Hilfe benötigte. Doch damit nicht genug. Laut Angaben eines Spielers versuchte er dem Mann anschließend die Glasflasche zu entreißen und wurde von diesem bei der Rangelei kräftig in die Brust gebissen. Vom Schiedsrichter wurde das Spiel abgebrochen. Für die Beteiligten an der Auseinandersetzung ist dieses Spiel jedoch noch lange nicht beendet, denn die polizeilichen Ermittlungen werden zu einem ernsthaften strafrechtlichen Nachspiel führen.

Polizeipräsidium Koblenz

Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer, B 260 Nassau.

Ein 59-jähriger PKW Fahrer aus der VG Nasstätten befährt die Kettenbrücke in Nassau und möchte am Ende der Brücke nach links auf die B 260 in Fahrtrichtung Singhofen abbiegen. Ein 30-jähriger Fahrradfahrer aus der VG Nassau befährt die B 260 aus Fahrtrichtung Singhofen kommend in die entgegengesetzte Fahrtrichtung. Trotz des vor Ort geltenden Stopzeichens, fährt der PKW-Führer in den Einmündungsbereich ein und übersieht hier den herannahenden Fahrradfahrer, für den das Verkehrszeichen 306 (Vorfahrt) gilt. Es kommt zur Kollision bei der Fahrradfahrer zu Boden geschleudert wird. Durch den Aufprall auf die Straße erleidet der Fahrradfahrer eine Verletzung an der Schulter, Schürfwunden sowie multiple Prellungen am gesamten Körper und wird zur weiteren Behandlung in die Klinik nach Bad Ems verbracht.

Polizeidirektion Montabaur

Raub am Samstagnachmittag

Eine junge Frau, die fußläufig am frühen Nachmittag vom Versorgungsamt über den schmalen Fußweg zur Maximinkirche unterwegs war, wurde von einem jungen Mann überholt, der sich dann in bedrohlicher Weise vor sie stellte und die Herausgabe der Wertsachen aus der Handtasche forderte.

Nachdem die Geschädigte die Handtasche geöffnet hatte, griff der Täter in die Tasche und entwendete das Portemonnaie mit Bargeld und Ausweispapieren.

Er flüchtete anschließend über die Maximinstraße in Richtung Paulinstraße.

Bei dem Täter handelte es sich um einen Nordafrikaner, ca. 190cm, kräftige Figur, mit Sidecut und längerem dunklem Haupthaar.

Auffällig war eine größere Tätowierung am linken Unterarmmit mit großen schwarzen Buchstaben.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Trier.

Verkehrsunfall mit Verletzten

Remagen-Oberwinter - In der Hauptstraße in Oberwinter kam es am frühen Sonntagmorgen zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Pkw-Insassen leicht verletzt wurden. Der von einem 19-jährigen geführte Wagen war von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Polizeiinspektion Remagen hat strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

Sinzig - Kirmes mit viel Aggressionspotential In der Samstagnacht musste die Polizei insgesamt viermal zu gemeldeten Schlägereien rund um den Kirmesbereich ausrücken. Im Rahmen der Einsätze war festzustellen, dass sich mehrere größere Personengruppen äußerst aggressiv verhielten. Mitursächlich dürfte der hohe Alkoholisierungsgrad der Beteiligten gewesen sein. Durch polizeiliche Präsenz konnten weitere Eskalationen verhindert werden. Es wurden mehrere Strafverfahren wegen Körperverletzungsdelikten eingeleitet.


Polizeiinspektion Remagen

AfD-Mitglied beim CSD mit Farbbeutel beworfen - Zeugen gesucht

Am 18.08.2018 fand in Koblenz der Christopher-Street-Day (CSD) statt. Bei einer vom Veranstalter des CSD geleiteten Podiumsdiskussion an der Liebfrauenkirche wurde um ca. 16:30 Uhr aus dem Publikum heraus ein Farbbeutel in Richtung Bühne geworfen. Der Farbbeutel traf den AfD-Politiker am Körper. Der Geschädigte wurde dabei nicht verletzt, aber die Kleidung wurde stark verschmutzt. Unter polizeilicher Begleitung verließ der Geschädigte anschließend die Bühne. Der Tatverdächtige entkam unerkannt in der Menge.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiinspektion 1 unter der Tel.-Nr. 0261/103-2510 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL