Donnerstag, 01. Oktober 2020

Letztes Update:03:19:20 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Wohnhausbrand in Urbach (Kreis Neuwied)

Am Sonntagabend erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus die Meldung über einen aktuellen Wohnhausbrand in der Ortslage Urbach. Zur Meldezeit befinden sich noch fünf Personen im Objekt, darunter zwei Kinder und ein Jugendlicher.

Die Bewohner konnten sich glücklicherweise noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte selbstständig aus dem Gebäude retten. Alle Personen mussten nach Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser verbracht werden.

Als Brandursache kann nach derzeitigem Ermittlungsstand zweifelsfrei eine defekte, zuvor neuwertige, Klimaanlage ermittelt werden. An dem Gebäude entstand Sachschaden. Das Anwesen ist derzeit nicht bewohnbar.

Vor Ort waren neben der Polizei Straßenhaus noch 33 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren, 4 Rettungsfahrzeuge des DRK, 1 Notarzt und 1 First Responder (Ersthelfer)

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Koblenz: Fahrraddiebstahl beobachtet?

In der Nacht auf Montag, 29.07.2019, meldete ein Zeuge einen vermeintlichen Fahrraddiebstahl. Er berichtete von zwei Männern, die ein weißes, an einen Baum angekettetes Damenrad entwendeten. Die verständigten Beamten trafen die beiden Beschuldigten mitsamt des weißen Drahtesels am Moselufer an.

Das Fahrrad wurde präventiv sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Polizeipräsidium Koblenz

Koblenz: Dank eines aufmerksamen Passanten: Tatbeteiligter ausfindig gemacht

Am Sonntag, 28.07.2019, kam es gegen 13.25 Uhr zu einer Schlägerei zwischen drei Männern vor einem Restaurant auf dem Zentralplatz. Ein 23-Jähriger war mit seinem Freund unterwegs, als er seiner Aussage nach aus dem Nichts heraus von einem Unbekannten angegriffen und geschlagen wurde. Daraufhin hätten die Männer sich verteidigt und es sei zu einer Rangelei gekommen. Alle drei Beteiligten erlitten leichte Verletzungen.

Der Angreifer floh mit seinem Auto. Ein aufmerksamer Passant merkte sich aber das Kennzeichen, so dass die Beamten den Beschuldigten wenig später ausfindig machten. Der Mann gab an, dass er zuerst angegriffen wurde.

Mehrere Zeugen beobachteten den Vorfall und bestätigten, dass der Täter unvermittelt auf sein Opfer eingeschlagen habe. Wer für den ursprünglichen Streit verantwortlich war, konnten sie jedoch nicht sagen.

Die Beamten erteilten den drei Beteiligten Platzverweise für die Koblenzer Innenstadt. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern noch an.

Polizeipräsidium Koblenz

Rengsdorf - Kontrolle über Fahrzeug verloren

Am Sonntag, dem 28.07.2019 befuhr eine 47-jährige, gegen 18:15 Uhr, die B 256 in Fahrtrichtung Neuwied. Die Fahrerin kam auf gerader Strecke und alleinbeteiligt auf die rechte Bankette, lenkte dann zu stark gegen, so dass sie ins Schleudern kam und die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. In der Folge kollidierte sie zweimal gegen die rechte Schutzplanke und einmal gegen die Mittelschutzplanke, bevor das Fahrzeug zum Stehen kam. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Hierzu kam es kurzfristig zu einer Vollsperrung der B 256.

Polizeiinspektion Straßenhaus

Strohballenbrand in Bad Neuenahr

In der Nacht vom 25.07.2019 auf den 26.07.2019 kam es in Bad Neuenahr-Ahrweiler, An der Burgforte, zu einem Brand von mehreren Strohballen. Die Strohballen wurden offensichtlich durch eine Deodorantdose, welcher als Brandbeschleuniger fungierte, in Brand gesetzt. Durch die Feuerwehr Ahrweiler konnte der Brand gelöscht werden. Zu einem Personen bzw. Gebäudeschaden kam es nicht. Die oder der unbekannte Täter ist nicht bekannt. Hinweise sind bitte an die Polizei Bad Neuenahr-Ahrweiler zu richten.

Flächenbrand in Königsfeld Am 27.07.2019 gegen 15:26 h kam es zu einem Flächenbrand in Königsfeld, Kohlweg. Hierbei geriet der Grasstreifen am Rande eines Ackers in Brand. Ursächlich könnte die anhaltende Hitze in Verbindung mit Arbeiten durch eine Landmaschine, welche möglicherweise Funken schlug, gewesen sein. Das Feuer wurde durch die freiwillige Feuerwehr Burgbrohl gelöscht. Ein Personen- oder Gebäudeschaden ist nicht entstanden.

Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz Am 27.07.2019 gegen 16:23 h zündete in der Kreuzstraße in Bad Neuenahr, ein 47 `jähriger polizeibekannter Mann, welcher in Bad Neuenahr wohnhaft ist, mehrere sog. "Polenböller". Es handelt sich hierbei um illegale "Böller", da diese im Innern mittels Gips gefüllt sind. Durch hiesige Dienststelle wird darauf hingewiesen, dass es sich bei Zündung der Böller, um eine Straftat nach dem Sprengstoffgesetz handelt. Aufgrund dessen wurde ein Strafverfahren gegen den Beschuldigten eingeleitet.

Aggressive Bettler in Bad Neuenahr und Königsfeld Am 27.07.2019 im Zeitraum von 12:00 h bis 13:00 h kam es im Bereich Bad Neuenahr, Simrockstraße und Goethestraße, sowie in Königsfeld, Krumme Gasse, zu diversen aggressiven Bettelversuchen. Die Verantwortlichen konnten durch Beamte der Polizei Bad Neuenahr festgestellt werden. Allen Personen wurde ein Platzverweis erteilt. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich bei dem Verhalten der Verantwortlichen um Spähversuche hinsichtlich von möglichen Einbrüchen handelt. Die Polizei Bad Neuenahr-Ahrweiler bittet daher um Mitteilung von sog. Gaunerzinken, die möglicherweise an den Wohnhäusern angebracht wurden.

Streitigkeiten im Schnellrestaurant Am 28.07.2019 gegen 02:46 h kam es in einem Schnellrestaurant in Bad Neuenahr zu verbalen Streitigkeiten. Mehreren Jugendlichen, welche im Kreis Ahrweiler wohnhaft sind, war die Bedienung an der Gegensprechanlage zu langsam, so dass es zu einem verbalen Streit kam, in dessen Verlauf ein Jugendlicher die Mitarbeiterin beleidigte. Es wurde ein Strafverfahren gegen einen der Jugendliche wegen Beleidigung eingeleitet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis mit Verfolgungsfahrt Am 27.07.2019 konnte durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler, im Bereich der L 83 zwischen Königsfeld und Bad Neuenahr, ein Roller gesichtet werden. Der Fahrer des Rollers, ein 34`jähriger Mann, welcher im Kreis Ahrweiler wohnhaft ist, trug keinen Helm und flüchtete vor der anstehenden Verkehrskontrolle. Nach kurzer Verfolgung konnte der Roller im Wald gestoppt werden. Der Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, so dass gegen den Fahrer ein Strafverfahren eingeleitet wurde und der Roller sichergestellt wurde.

Verkehrsunfall mit E-Bike in Bad Neuenahr Am 27.07.2019 gegen 09:02 h kam es in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Eifelstraße, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem E-Bike und einem Taxifahrer, wobei der 44 `jährige E-Bikefahrer verletzt wurde. Er brach sich beide Handgelenke und wurde ins Krankenhaus Bad Neuenahr verbracht.


Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL