Montag, 17. Juni 2019

Letztes Update:05:20:47 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Wohnungsdurchsuchung nach Bränden in der Großsiedlung Neuendorf

Am heutigen Donnerstag, 13.06.2019, hat die Polizei in den frühen Morgenstunden mehrere Wohnungen in der Großsiedlung Neuendorf durchsucht.

Dort wurden in der jüngeren Vergangenheit immer wieder Abfallbehältnisse und andere Gegenstände in Brand gesetzt. Mehrere Wohnungsnutzer stehen im Verdacht, an den Sachbeschädigungen durch Feuer beteiligt gewesen zu sein. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei zwischenzeitlich auf rund 10.000 Euro.

Die Polizei kam den Verdächtigen durch verdeckte und offene Ermittlungsmaßnahmen auf die Spur. Bei den Verdächtigen handelt es sich um junge Männer im Alter von 16 bis 23 Jahren, gegen die ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet wurde.

In diesem Verfahren wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Koblenz durch das Amtsgericht mehrere Durchsuchungsbeschlüsse erlassen. Bei der Vollstreckung konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden, das jetzt kriminaltechnisch untersucht und ausgewertet werden muss.

Die Polizei wird zum Schutz der örtlichen Bevölkerung und der dortigen Einrichtungen auch weiterhin offene und verdeckte Präsenz in der Großsiedlung Neuendorf zeigen, um Tatgelegenheiten zu reduzieren und das Entdeckungsrisiko für aus dem Hinterhalt zuschlagende Brandstifter dauerhaft und nachhaltig zu erhöhen.

Polizeipräsidium Koblenz

Messerattacke in Ransbach-Baumbach - Tatverdächtiger festgenommen

Am Dienstag, 11.06.2019, gegen 19.48 Uhr, wurde ein 23-jähriger Mann aus Ransbach-Baumbach bei einem Angriff mit einem Messer schwer verletzt. Der Tatverdächtige, ein 18-jähriger deutscher Staatsangehöriger aus dem Westerwaldkreis, wurde am gestrigen Mittwoch, 12.06.2019, festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfs des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Der 18-Jährige wurde der zuständigen Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Koblenz vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Polizeipräsidium Koblenz

Verkehrsunfall mit verletzten Leichtkraftradfahrer

Am frühen Mittwochabend ereignete sich auf der Kreisstraße 27 in Höhe des Ortsausgangs Rederscheid (Windhagen) ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr zwischen einem 16 - jährigen Leichtkraftradfahrer und einem 41 - jährigen LKW Fahrer. Der Leichtkraftradfahrer verstieß in einer Kurve gegen das Rechtsfahrgebot und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden LKW. Der Zweiradfahrer erlitt eine Beinverletzung und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Polizeiinspektion Straßenhaus

Neuwied, Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Am gestrigen Mittwoch gegen 15:48 Uhr ereignete sich in der Friedrich-Rech-Straße ein Verkehrsunfall bei dem zwei Fahrzeugführerinnen leicht verletzt wurden. Eine 27 jährige Pkw-Fahrerin befuhr demnach die Friedrich-Rech-Straße aus Richtung Niederbieber kommend in Fahrtrichtung Oberbieber und wollte nach links auf die B256 in Fahrtrichtung Neuwied einbiegen. Hierbei übersah sie das Fahrzeug einer entgegenkommenden 32 jährigen Neuwiederin, welche eine Kollision nicht mehr verhindern konnte. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführerinnen leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Polizeiinspektion Neuwied

Nach Rempler fehlt Geld in der Brieftasche

Am Dienstagmorgen, gegen 10.00 Uhr, betätigte eine Verkehrsteilnehmerin in Neuwied in der Bahnhofstraße, Höhe DRK-Krankenhaus, einen Parkautomaten. Dabei hielt sie ihr Portmonee in der Hand. Als sie gerade den Parkschein aus dem Automaten zog, wurde sie von hinten angerempelt und das Portmonee fiel zu Boden. Als sie sich umdrehte, erblickte sie zunächst ein etwa 7jähriges Mädchen und direkt danach einen Mann, der ihr Portmonee aufhob und ihr gab. Danach sah sie, wie dieser Mann mit zwei weiteren Männern und dem Kind wegging. Die Frau beschrieb die Männer als Osteuropäer. Später stellte sie fest, dass aus ihrem Portmonee Geld fehlte. Wer kann Hinweise zu diesen Personen machen oder hat ähnliches erlebt oder beobachtet?

Polizeiinspektion Neuwied/Rhein

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL