Sonntag, 25. Juli 2021

Letztes Update:03:51:24 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Bad Ems - Sachbeschädigung und grober Unfug

In der Nacht vom 18.07.2021 auf den 19.07.2021 wurden in der Wilhelmsallee sowie in der Lahnstraße in Bad Ems mehrere Verkehrsschilder sowie Warnbaken umgeworfen. Des Weiteren wurde in Höhe der Lahnstraße 12 eine Steinstatue vor einem dortigen Restaurant umgeworfen und hierdurch beschädigt.

Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Ems unter 02603 9700 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden.

Polizeiinspektion Bad Ems

Polizei Andernach für das Wochenende 16.07.-18.07.21

Im o.g. Zeitraum nahm die PI Andernach 12 Verkehrsunfälle auf.

Weißenthurm, Im Freundsborn:

In der Nacht vom 15.07.21, 20:00 - 16.07.2021, 07:00 Uhr, wurde im Bereich der Straße Im Freundsborn, Höhe Hausnummer 8, ein geparkter Volvo XC 60 beschädigt.

Gefahrenlagen:

Andernach, Rheinufer:

Am 17.07.2021, wurden in den Nachmittags- und frühen Abendstunden Personen und Kinder festgestellt, die trotzt Sperrung in den Rheinanlagen, aufgestellter Hochwasserschutzwand und starkem Hochwasser dort spazieren gingen oder auf dem dortigen Kinderspielplatz spielten. Durch die Polizei wurde mehrfach den Personen ein Platzverweis erteilt, da das Hochwasser nah am Kinderspielplatz vorbeifloss. Die Polizei bittet, dieses leichtsinnige Verhalten, auch von den Eltern hinsichtlich ihrer Kinder, zu unterlassen und sich an die Absperrungen zu halten. Aufgrund der Strömung des Rheins, die das Hochwasser mit sich bringt, bestehen sehr geringe Überlebenschancen, wenn Personen durch das Wasser mitgerissen werden.

Mülheim-Kärlich, Ortslage:

In der Nacht vom 16.07.21 auf den 17.07.21, gegen 00:30 Uhr, wurde eine Ölspur festgestellt, die im Bereich Urmitz Bahnhof begann und sich durch Mülheim-Kärlich in Rtg. Weißenthurm zog. Die Straßen mussten aufwendig gereinigt werden. Wer Hinweise zum Verursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei unter der 02632- 9210 oder per E-Mail unter der Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden.

Kaltenengers, Rübenacher Straße:

In der Zeit vom 16.07.21 auf den 17.07.2021 wurde die Halle des Baubetriebshofes der Ortsgemeinde Kaltenengers aufgebrochen. Es wurden mehrere kleinere Baumaschinen entwendet.

Plaidt, Willibrordstraße:

Am 17.07.21, in der Zeit von 09:00- 15:00 Uhr, brachen unbekannte Täter über die Terrassentüre in das Haus ein und entwendeten Bargeld.

Weißenthurm, Lindenstraße:

Im Zeitraum vom 16.07.21, 23:30 Uhr, bis 17.07.2021, 11:00 Uhr, wurde durch unbekannte Täter ein geparkter Audi in der Lindenstraße beschädigt.

Weißenthurm, Bahnhofstraße:

Im Zeitraum vom 07.07.21 bis zum 17.07.21 wurden an einem dort geparkten schwarzen Opel Astra beide Kennzeichen entwendet.

Weißenthurm, Rheinufer:

In der Nacht vom 17.07.21 bis zum 18.07.21 wurde ein E-Bike, weiß, der Marke Munich, aus Abstellraum /Kellerraum an dem o.g. Anwesen entwendet.

Andernach, Schillerring:

Am 17.07.2021, gegen 17:00 Uhr, machte der Geschädigte auf Bank im Schillerring eine Pause und stellte sein mitgeführtes Fahrrad ca. drei bis vier Meter neben der Bank ab. Im einem unbeobachteten Augenblick entwendete ein unbekannte das Fahrrad, indem er einfach damit wegfuhr.

Wer Hinweise zu den o.g. Taten oder zu den Tatverdächtigen geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Andernach unter der 02632-9210, oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden.

Polizeiinspektion Andernach

Am Wochenende kam es zu mehreren Diebstählen im Stadtgebiet Neuwied

In der Bismarckstraße ließ der Geschädigte die Seitenscheibe seines Fahrzeug offen stehen. Seine kurze Abwesenheit nutze der unbekannte Täter und entwendete das offenliegende Portemonnaie von der Beifahrerseite. Entwendet wurden Bargeld, EC-Karten und Fahrzeugpapiere.

Aus dem Personalraum des B1 Baumarktes wurde einer Angestellten ebenfalls das Portemonnaie entwendet. Dieses wurde kurze Zeit später in einem Postbriefkasten in Oberbieber aufgefunden. Das Bargeld entnahm der Täter - Personalpapiere, sowie Bankkarten verblieben im Portemonnaie. Die Polizei weist aus gegebenen Anlass darauf hin, dass Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt liegen gelassen werden sollen. Der "geschulte" Täter nutzt jede - noch so kurze Gelegenheit.

Am späten Abend des 17.07.21 meldete ein aufmerksamer Zeuge, dass am B1 Baumarkt ein Pkw mit Blumen beladen würde. Nun muss geklärt werden, ob die Blumen aus dem Abfallcontainer oder aus dem zugänglichen Lager entwendet wurden.

Zeuge nach Sachbeschädigung an Pkw gesucht:

In der Zeit vom 15.07.21, 20:30 Uhr bis 16.07.21, 07:50 Uhr wurde im Raiffeisenring 95 ein PKW Honda Jazz zerkratzt. Zeugen können sich bei der Polizei Neuwied unter der Rufnummer: 02631-878-0 melden.

Trunkenheit im Verkehr

Am Samstagabend sollte ein Fahrzeugführer, in Irlich, einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Bei Erblicken des Streifenwagens versuchte der Fahrer zu flüchten. Er konnte durch die Streife aber schnell gestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,7 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Drogenfahrten und Verdacht eines illegalen Kraftfahrzeugrennens

Am vergangenen Wochenende konnten Beamte der Polizeiautobahnstation Montabaur zwei Fahrzeugführer unter dem Einfluss illegaler Betäubungsmittel feststellen und kontrollieren. Bei diesen Kontrollen wurde in einem Fall eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Die 46 jährige Fahrzeugführerin aus dem Raum Leverkusen verfügte weiterhin nicht über eine gültige Fahrerlaubnis, das Fahrzeug hatte keinen gültigen Versicherungsschutz und es waren falsche Kennzeichen am Fahrzeug angebracht. Den Fahrzeugführern wurden Blutproben entnommen und Strafverfahren nach BtMG eingeleitet. Im zweiten Fall wurden Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, ohne Pflichtversicherungsschutz und Urkundenfälschung eingeleitet. Am Abend des 17.07.21 fiel den Beamten einer Zivilstreife ein Motorradfahrer auf, der im Bereich der BAB 3 bei Montabaur, Fahrtrichtung Frankfurt, nicht nur mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, sondern auch bei hohem Verkehrsaufkommen mehrfach andere Verkehrsteilnehmer rechts überholte. Der 46 jährige Kradfahrer aus dem Raum Frankfurt konnte im Zuge der Nachfahrt angehalten und kontrolliert werden. Da sein Fahrverhalten durch den Zivilwagen videografiert werden konnte ordnete die Staatsanwaltschaft Koblenz nach Sachvortrag die sofortige Entziehung der Fahrerlaubnis wegen des Verdachtes eines illegalen Kraftfahrzeugrennens gemäß § 315d Abs. 1 Nr. 3 StGB an. Zeugen für die oben beschrieben Fahrweise des Motorrades werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Montabaur zu melden.

Polizeiautobahnstation Montabaur

Polizeiinspektion Bendorf von Freitag, 16.07.2021, 10:00 Uhr bis Sonntag, 18.07.2021, 10:00 Uhr

Strafanzeige

Gefährdung des Straßenverkehrs - Bendorf/Rhein, Grubenweg

Am 17.07.2021 gegen 21:30 Uhr begingen drei Fußgänger den Feldweg in der Verlängerung zum Grubenweg in Bendorf. Hierbei näherte sich von hinten ein SUV der Marke Mercedes-Benz und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf die Fußgänger zu. Die drei Fußgänger erkannten die Situation rechtzeitig und sprangen in das angrenzende Gebüsch, wodurch sie einen Zusammenstoß mit dem SUV verhindern konnten. Verletzt wurden die Fußgänger hierbei glücklicherweise nicht. Der SUV-Fahrer setzte daraufhin seine Fahrt unbeirrt fort. Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen konnte das am Vorfall beteiligte Fahrzeug ausfindig gemacht werden, allerdings ist der verantwortliche Fahrzeugführer bislang unbekannt. Hierbei soll es sich um eine männliche Person mit kurzen Haaren im Alter zwischen 30 und 40 Jahren gehandelt haben. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei Bendorf bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können oder denen das Fahrverhalten eines SUV der Marke Mercedes-Benz zum Tatzeitpunkt in der Gemarkung Bendorf aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 02622/94020 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , mit der Polizei Bendorf in Verbindung zu setzen.

Sonstiges

Bootsanleger wird abgetrieben - Vallendar, Rheinufer

Am 16.07.2021 um 11:58 Uhr gingen bei der Polizei in Bendorf mehrere Anrufe ein, dass sich am Rheinufer von Vallendar auf Grund des Hochwassers und der damit verbundenen, starken Strömung des Rheins ein Bootsanleger mit mehreren Sportbooten selbstständig gemacht habe und nun auf dem Rhein Richtung Neuwied treibe. Nach sofortiger Verständigung der Wasserschutzpolizei sowie der Feuerwehren Vallendar und Bendorf konnte der Bootsanleger in der Gemarkung Bendorf festgestellt und gesichert werden. Im Anschluss wurden die Boote durch das ebenfalls verständigte Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz in die umliegenden Häfen geschleppt. Durch den Vorfall wurden der Bootsanleger und ein Sportboot erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Die übrigen Boote blieben weitestgehend unbeschädigt. Die genaue Schadenssumme kann derzeit nicht beziffert werden.

Verkehrsbeeinträchtigungen durch Hochwasser - Vallendar, B 42

Auf Grund des steigenden Rheinpegels musste die B 42 am 16.07.2021 ab 12:45 Uhr in der Ortslage Vallendar in Fahrtrichtung Koblenz komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Hierdurch kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Dienstgebiet der PI Bendorf. Nachdem der Rheinpegel über Nacht wieder abnahm, konnte die B 42 nach den erfolgten Aufräumarbeiten durch die Straßenmeisterei Neuwied am 17.07.2021 gegen 08:10 Uhr wieder für den Fahrzeugverkehr freigegeben werden. Im Einsatz befanden sich neben der Straßenmeisterei Neuwied auch das Ordnungsamt der VGV Vallendar und die Polizei in Bendorf.

Polizeiinspektion Bendorf

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL