Montag, 21. Oktober 2019

Letztes Update:07:05:15 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Verkehrsunfall mit Pesonenschaden

Ochtendung (ots) - Am 18.03.2018, gegen 11.50 h, befuhr ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus der VG Maifeld, mit seinem Pkw, Ford, die die L98 aus Richtung Hausen kommend, in Richtung Ochtendung. Im Fahrzeug befanden sich noch drei weitere Fahrzeuginsassen. In einer Linkskurve, in Höhe der Flöcksmühle, kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und fuhr in die rechte Leitplanke. Eine 19-jährige Beifahrerin wurde bei dem Unfallhergang leicht verletzt und durch das DRK zu einer vorsorglichen Untersuchung in das Krankenhaus nach Mayen gebracht. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren, wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.

Polizeiinspektion Mayen

Betrunken am Steuer über Verkehrsinsel

Laubach (ots) - Wie bereits 24 Stunden zuvor in Alflen fuhr am Sonntagmorgen gegen 07.00 Uhr ein Autofahrer bei Laubach über eine Verkehrsinsel und suchte trotz hoher Eigen- und Fremdschäden sein Heil in der Flucht. Der Fahrer kam aus Richtung Hauroth und wollte in Höhe der Autobahn weiter in Richtung Laubach/Büchel fahren. Bei winterlichen Straßenverhältnissen kam er jedoch von der Fahrbahn ab und krachte in mehrer Verkehrszeichen. Anschließend setzte er seine Fahrt fort. Wenig später wurde von einem Zeugen nahe der Ortschaft Büchel ein frisch beschädigter PKW bemerkt und die Polizei informiert. Die weiteren Ermittlungen führten zur Feststellung eines 29-jährigen aus der Verbandsgemeinde Ulmen, der auf dem Weg zur Arbeit war. Es stellte sich zudem heraus, dass der Fahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er auch noch nicht bemerkt, dass große Teile seiner Stoßstange samt Kennzeichen an der Unfallstelle liegen geblieben waren. Dem Fahrer wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Er wird sich wegen Fahren unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht verantworten müssen.

Polizeiinspektion Cochem

Sachbeschädigung

Dienstgebiet der PI Bad Neuenahr-Ahrweiler für den Zeitraum vom 16.03.2018-18.03.2018, (ots) - Ahrweiler. Zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw Hyundai, der auf dem Parkplatz am Ahrtor geparkt war, kam es im Tatzeitraum zwischen Donnerstag, 15.03.2018, 22:00 Uhr bis Freitag, 16.03.2018, 07:15 Uhr. Demnach wurde hier der Pkw einer 67-jährigen Kreisstädterin durch einen unbekannten Täter mit einem spitzen Gegenstand im Bereich der Beifahrerseite derart zerkratzt, so dass der entstandene Sachschaden von hiesiger Seite auf einen Betrag von ca. 2000 EUR geschätzt wird.

Heimersheim - Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinwirkung Heimersheim. Eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin meldete am Samstag, den 17.03.2018, dass sie gegen 05:30 Uhr einen Verkehrsunfall beobachten konnte, wonach ein Pkw im Bereich der Kloster-Prüm-Straße/Ehlinger Straße von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Verkehrsschilder gestoßen sei. Der verantwortliche Unfallverursacher habe sich im Weiteren jedoch von der Unfallstelle entfernt, ohne einer Schadensregulierung nachzukommen. Durch weiterführende Ermittlungen der Kollegen der hiesigen Dienststelle, konnte letztlich der 54-jährige Unfallverursacher ermittelt und ausfindig gemacht werden. Hierbei musste festgestellt werden, dass der Unfallfahrer dem Alkohol zugesprochen hatte, so dass ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt werden musste. Den Fahrer erwartet nun neben einer Entziehung seiner Fahrerlaubnis, auch ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 1000 EUR beziffert.

Bad Neuenahr - Verkehrsunfall mit Flucht Bad Neuenahr. Sachschaden in geschätzter Höhe von ca. 500 EUR entstand bei einer Verkehrsunfallflucht, die am Samstag, den 17.03.2018 gegen 07:30 Uhr, im Bereich der Straße Im Schwertstal, aus Fahrtrichtung Umgehung Heimersheim/B 266 kommend, festgestellt werden konnte. Demnach wurden hier durch einen bis dato unbekannten Unfallflüchtigen zwei Leitschilder beschädigt, wobei sich der Unfallverursacher auch hier von der Unfallstelle entfernte, ohne seiner Pflicht zur Schadensregulierung nachzukommen.

Birresdorf - Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung Birresdorf. Zu einem weiteren Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung kam es am Sonntag, den 18.03.2018 gegen 08:40 Uhr, auf der K 40 bei Birresdorf. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kam hier ein 22-jähriger Koblenzer beim Durchfahren einer Linkskurve auf winterglatter Fahrbahn von dieser ab, so dass sich sein Pkw überschlag und auf einem der Fahrbahn angrenzenden Feld auf dem Dach zum Liegen kam. Glücklicherweise wurde der Fahrzeugführer bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt, so dass "nur" ein Sachschaden von ca. 5000 EUR zu beklagen war. Festgestellt werden konnte jedoch, dass der Fahrer des Unfallwagens auch Alkohol konsumiert hatte, so dass auch ihm eine Blutprobe entnommen bzw. sein Führerschein einbehalten wurde.

Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Verkehrsunfall mit verletztem Kind

Koblenz (ots) - Am Freitag, den 16.03.2018, gegen 13:20 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Mann aus Koblenz mit seinem Mercedes vom Parkplatz eines Discounters am Wallersheimer Weg in den fließenden Verkehr ein. Dabei übersah er einen 11-jährigen Jungen, der über den Gehweg ging. Beim Abbiegen erfasste der Pkw-Fahrer das Kind und rollte über beide Beine des Jungen. Das Kind wurde einem örtlichen Krankenhaus zugeführt, erlitt aber nach derzeitigem Erkenntnisstand nur leichte Verletzungen, Prellungen und Hautabschürfungen. Der Junge konnte nach ambulanter Behandlung in die Obhut der Mutter übergeben werden. Sachschaden entstand nicht.

Trunkenheitsfahrt

Koblenz (ots) - Am Sonntagmorgen, 18.03.2018, meldete eine Verkehrsteilnehmerin gegen 05:30 Uhr einen Pkw Ford, welcher mit deutlichen Schlangenlinien über die B9 vom McDonalds bis zum Saarkreisel gefahren sei. Mehrfach soll der PKW über alle Fahrspuren geführt worden sein. Der fragliche Ford konnte in der Moselweißer Straße aufgenommen und an der Kreuzung Blücherstraße kontrolliert werden. Bei dem Fahrzeugführer wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,38 Promille festgestellt. Zudem wurde ein frischer Unfallschaden an der rechten vorderen Fahrzeugseite erkannt. Der betroffene 23-jährige PKW-Fahrer machte hierzu keinerlei Angaben. Stattdessen wurden er und seine beiden Mitinsassen zunehmend aggressiver. Um zu verhindern, dass sie sich der notwendigen Maßnahmen/Ermittlungen entziehen konnten, mussten zwei weitere Streifenbesatzungen und ein Diensthundeführer hinzugezogen werden.

Diebstahl eines Rings

Koblenz (ots) - Am Freitag, 16.03.2018, wurde einer Angestellten eines Spielcasinos in der Koblenzer Schlossstraße gegen 23:30 Uhr ein Ring entwendet. Die Geschädigte gab zu Protokoll, dass sie bei der Arbeit einen Ring trug, den sie am Vortag von ihrem Lebensgefährten geschenkt bekommen hatte. Eine weibliche Person, die sich zu diesem späten Zeitpunkt in der Spielhalle aufhielt, bekundete Interesse an dem Schmuckstück. Daraufhin habe die Geschädigte ihren Ring ausgezogen und der Dame zum Anschauen ausgehändigt. Kurzzeitig musste die Angestellte ihre Aufmerksamkeit einem anderen Kunden schenken. Nach ein paar Minuten fiel ihr auf, dass die Dame den Ring nicht mehr zurückgelegt hatte. Diese hatte die Spielhalle dann jedoch bereits verlassen. Zusammen mit ihrer Chefin sicherte die Geschädigte die Videoaufnahmen von der Ereigniszeit. Hierauf war dann tatsächlich die Tathandlung festgehalten. Die Täterin ist zwischenzeitlich ermittelt, der Ring bislang jedoch noch verschwunden.

Polizeipräsidium Koblenz

Unfallflucht im Gegenverkehr

65582 Aull / Rhein-Lahn-Kreis (ots) - Am Samstag, 17.03.2018, 14:50 Uhr, kam einem schwarzen PKW Ford Fiesta, der Ortsaugang Aull Richtung Limburg-Staffel fuhr, auf seiner Fahrspur ein schwarzer Honda Jazz entgegen, der seinerseits ein anderes Fahrzeug überholte. Obwohl der Fiesta-Fahrer stark bremste und nach rechts in eine dort befindliche Parkbucht lenkte, kam es zum Zusammenstoß der Spiegel. Der Fahrer des Honda Jazz fuhr einfach weiter. Der Fahrer des überholten PKW VW Golf, schwarz, fuhr dem Unfallverursacher noch kurz hinterher, wendete dann und gab dem Geschädigten das Kennzeichen bekannt. Dieser Zeuge wird dringend gebeten, sich mit der Polizei Diez in Verbindung zu setzen, Tel.: 06432/6010 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Polizeidirektion Montabaur

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL