Freitag, 22. Oktober 2021

Letztes Update:05:24:18 PM GMT

region-rhein.de

RSS

St.Katharinen - Verkehrsunfall mit Motorradfahrer

Am Freitag den 17.04. kam es in den Nachmittagsstunden innerhalb der Ortslage St. Katharinen zu einem Verkehrsunfall zwischen PKW und Motorrad. Beim Rangieren fuhr der PKW einem im rückwärtigen Bereich stehenden Motorrad auf. Der Motorradfahrer wurde hierbei zum Glück nur leicht verletzt.

Bad Hönningen - Schlägerei -

Am Samstag den 18.04, gegen 19:30 Uhr kam in der Rheinallee in Bad Hönningen nach Zeugenaussagen zu einer Schlägerei zwischen etwa 6-7 Personen. Noch vor dem Eintreffen der Polizei hatten sich die beteiligten Personen in unbekannte Richtung entfernt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern aktuell noch an.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Linz, unter der Telefonnummer 02644-943-0 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , erbeten.

Corona-Pandemie - Bürgerverhalten sehr positiv -

Auch an diesem Wochenende verzeichnete die Polizeiinspektion Linz am Rhein "keine gravierenden Verstößen" gegen die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Polizeiinspektion Linz am Rhein möchte sich bei den Bürgerinnen und Bürgern für das positive Verhalten in dieser herausfordernden Situation bedanken und bittet weiterhin um Einhaltung der jeweiligen Beschränkungen und Verhaltensregeln.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Schwerer Verkehrsunfall bei Urbach

Am Sonntag den 19.04.2020 machte gegen 08:30 Uhr eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin die Beamten der Polizeiinspektion Straßenhaus im Rahmen der Streife auf einen Pkw aufmerksam welcher, schlecht sichtbar, ca. 50 Meter entfernt von der L266 vor der Ortslage Urbach, auf einem Feld stand.

Bei einer Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Pkw auf Grund eines Unfallgeschehens erheblich beschädigt wurde. Die 18 jährige Fahrerin aus der Verbandsgemeinde Puderbach befand sich, schwer verletzt, in hilfloser Lage im Pkw. Die Beamten leisteten erste Hilfe, der Rettungsdienst wurde verständigt. Die junge Frau wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauern an. Nach aktuellem Sachstand befuhr die Fahrerin die L266 aus Richtung Willroth kommend in Richtung Dernbach. Auf Grund bis dato noch ungeklärter Ursache kam sie auf gerade Strecke nach links von der Fahrbahn ab, der Pkw überschlug sich und kam auf dem Feld zum Stillstand. Hier verbrachte sie vermutlich bis zum Auffinden durch die Beamten mehrere Stunden in hilfloser Lage. Hinweise auf weitere Unfallbeteiligte bestehen aktuell nicht.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Straßenhaus zu melden, Tel.: 02634-9520, EMail.: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Polizeiinspektion Straßenhaus

Polizeiinspektion Andernach vom 17.04.2020, 10:00 Uhr bis 19.04.2020, 10:00 Uhr.

Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Dienstgebiet der PI Andernach insgesamt 16 Verkehrsunfälle, davon 3 mit Personenschaden und 5 mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. In einem Fall stand der Unfallverursacher unter Drogeneinfluss.

Am Freitagmittag konnten bei einem 23-jährigen Unfallverursacher aus Andernach nach einem eigentlich banalen Unfall beim Fahrstreifenwechsel drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein mit dem Ziel der Entziehung der Fahrerlaubnis sichergestellt.

Im Zeitraum 17.04.2020, 20:00 Uhr bis 18.04.2020, 13:00 Uhr kam es auf der Bahnhofstraße Höhe Hausnummer 19 in Mülheim-Kärlich zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. An einem geparkten Pkw wurde der linke Außenspiegel abgefahren. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Andernach zu wenden.

Im "Kreisverkehr Gewerbepark Mülheim-Kärlich" kam es am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 20-jährige Kraftfahrerin aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis übersah einen Motorradfahrer im Kreisverkehr und nahm ihm die Vorfahrt. Der 25-jährige musste stark bremsen, um eine Kollision zu vermeiden und stürzte in der Folge. Er wurde durch eine Krankenwagenbesatzung nach Schmerzen in der Hüfte behandelt.

Polizeiinspektion Andernach

Verkehrsunfall mit betrunkenem Radfahrer

Am 18.04.2020, gegen 21.10 Uhr befuhr ein 26-jährige Radfahrer mit seinem Fahrrad die Rübenacher Straße in Richtung Trierer Straße. An der dortigen Einmündung missachtete er das Rotlicht der Lichtsignalanlage und kollidiert mit dem von links kommenden PKW einer 33-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme konnte deutlicher Alkoholgeruch und Anzeichen für Drogenkonsum bei dem Radfahrer festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab 0,97 Promille, ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf THC und Amphetamin. Der Radfahrer blieb unverletzt, es entstand nur geringer Sachschaden an den Fahrzeugen. Das Fahrrad wurde sichergestellt und dem Fahrer eine Blutprobe entnommen.

Polizeipräsidium Koblenz

Verkehrsunfallflucht in Oberwesel

Am Mittwoch, den 15.04.2020, kam es zwischen 08:30 h und 09:30 h zu einer Verkehrsunfallflucht in Oberwesel. Vermutlich auf dem Parkplatz des dortigen LIDL-Marktes kam es dabei zu einer Berührung zwischen einem fahrenden und einem parkenden PKW. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden zu bemühen. Am Fahrzeug des parkenden PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 4000 EUR.

Die Polizei Boppard bittet etwaige Zeugen sich unter 06742/809-0 zu melden.

Polizei Boppard

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL