Montag, 17. Juni 2019

Letztes Update:05:20:47 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Gefährliche Körperverletzung auf dem Bahnhofplatz in Koblenz

In der vergangenen Nacht, kurz nach Mitternacht, wurde die Koblenzer Polizei über eine Auseinandersetzung auf dem Bahnhofplatz informiert. Zwei stark alkoholisierte Männer im Alter von 45 und 47 Jahre gerieten dort in Streit, wobei der 45-Jährige ein Klappmesser hervornahm und damit dem anderen eine Schnittwunde am Bauch zufügte. Durch die Bundespolizei konnte der 45-Jährige noch auf dem Bahnhofplatz festgenommen und der Polizeistreife der Polizeiinspektion Koblenz 1 übergeben. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Er wird heute noch dem Haftrichter vorgeführt.

Polizeipräsidium Koblenz

Fahrzeugbrand im Berufsverkehr führt zu langem Rückstau auf der BAB 3

Am frühen Morgen des 12.06.2019, gegen 06:30 Uhr, wurde der Polizeiautobahnstation Montabaur ein brennendes Fahrzeug auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Köln gemeldet. Auf Höhe des Autobahnkilometers 95 brannte auf dem Seitenstreifen ein PKW in voller Ausdehnung. Die sofort alarmierten freiwilligen Feuerwehren Nentershausen und Görgeshausen konnten das Fahrzeug schnell löschen. Für die Zeit der Löscharbeiten wurde die Richtungsfahrbahn Köln kurzzeitig voll gesperrt. Nachdem das Fahrzeug abgelöscht war, wurden der linke und mittlere Fahrstreifen für den Verkehr freigegeben. Der Verkehr staute sich bis hinter die Anschlussstelle Diez zurück.

Polizeitauobahnstation Montabaur

Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz

Am frühen Montagmorgen fiel einer Streifenbesatzung gegen 05:00 Uhr in der Koblenzer Hans-Bellinghausen-Straße ein Rollerfahrer auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 17-jährige Fahrer weder eine Fahrerlaubnis, noch einen gültigen Versicherungsschutz für das Zweirad besaß. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Darüber hinaus muss noch geklärt werden, wem der Roller gehört beziehungsweise ob es sich um ein gestohlenes Fahrzeug handelt.

Polizeipräsidium Koblenz

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Die Polizei Neuwied sucht Zeugen, nachdem es am Pfingstsonntag zwischen 22:30 Uhr und 23:30 Uhr auf dem Grünstreifen vor der Eishalle zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Dieser beschädigte zuvor einen silbernen VW-Bus T 5 an der rechten, hinteren Stoßstange. Es blieben rote Lackanhaftungen zurück. Der entstandene Sachschaden an dem Bus dürfte etwa 1000EUR betragen.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen und 7km Staulänge

Am Pfingstmontag, den 10.06.2019, gegen 14:39 Uhr, ereignete sich auf der BAB 3, km 46,8, in der Senke des Wiedbachtales, in Fahrtrichtung Köln ein Auffahrunfall, bei welchem für die Dauer von fast zwei Stunden der linke und der mittlere Fahrstreifen voll gesperrt war. Bei starkem Verkehr auf allen drei Fahrstreifen musste ein Fahrzeugführer auf dem linken Fahrstreifen rückstaubedingt abbremsen. Der dahinter fahrende PKW konnte noch rechtzeitig abbremsen. Ein weiter nachfolgender PKW erkannte dies zu spät und fuhr mit Geschwindigkeitsüberschuss bei gleichzeitigem Abbremsen links an dem Vordermann direkt an der Mittelschutzplanke vorbei. Hierbei streifte er den anderen PKW seitlich. Danach kollidierte er mit dem Heck des davor stehenden PKW. Unmittelbar daneben auf dem mittleren Fahrstreifen ereignete sich gleichzeitig ein weiterer Auffahrunfall, bei welchem dem ersten in der Kolonne das Anhalten noch rechtzeitig gelang. Der nachfolgende PKW fuhr dem Vordermann voll hinten auf und schob diesen gegen ein Fahrzeug des ersten Unfalles. Es entstand ein Sachschaden von circa 60000.- Euro. Alle fünf am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch verständigte Abschleppdienste abtransportiert werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme waren drei Streifenwagenbesatzungen der PAST Montabaur, sowie eine Besatzung der Autobahnmeisterei Heiligenroth im Einsatz.

Polizeiautobahnstation Montabaur

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL