Freitag, 22. Januar 2021

Letztes Update:05:13:45 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Sachbeschädigungen an PKW

Am Abend des 12.01.2021 meldete eine Zeugin der Polizei in Bendorf, dass ein Mann vor dem Rathaus in Vallendar auf einen dort geparkten PKW einschlagen würde. Außerdem habe die Zeugin noch mindestens einen geparkten PKW gesehen, bei dem der Außenspiegel beschädigt worden wäre. Anhand der Personenbeschreibung konnte der Tatverdächtige durch die Beamten der Polizei Bendorf kurze Zeit später festgestellt und kontrolliert werden. Es handelte sich um einen 31 jährigen Mann, der in der Vergangenheit bereits häufiger durch Sachbeschädigungen, Beleidigungsdelikte und sonstige unangemessene Verhaltensweisen in der Öffentlichkeit aufgefallen war. Dem betrunkenen Täter wurde ein Platzverweis erteilt und entsprechende Strafanzeigen wurden erfasst. Insgesamt wurden in der Nacht fünf beschädigte PKW festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 5.000 EUR.

Polizeiinspektion Bendorf

Versuch des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr

Wie der Polizei Mayen erst gestern bekannt wurde, kam es am 11.01.2020 in der Zeit von 15:30 h bis 17:15 h zu einem versuchten gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Bislang unbekannte Täter spannten zählreiche Drähte in Kniehöhe über den Spazierweg, der überwiegend von Fußgängern und Radfahrern benutzt wird. Eine 50-jährige Spaziergängerin blieb in der Dämmerung an einem der schlecht zu erkennenden Drähte hängen, verletzte sich zum Glück jedoch nicht. Die Drähte wurden beidseitig an Zäunen, in einem Fall auch an einer Mülltonne befestigt. Zeugen möchten sich bitte bei der Polizei Mayen melden.

Polizeiinspektion Mayen

Nachtragsmeldung zum Wohnhausbrand in 53505 Kirchsahr-Winnen vom 11.01.2021

Nachtrag zur Presseerstmeldung der PI Adenau vom 11.01.2021, 18:56 Uhr: Die Brandermittler der Kriminalinspektion Mayen haben heute Vormittag ihre Arbeit aufgenommen. Ursächlich für den Brand dürfte heiße Asche gewesen sein, die im Bereich des Carports in einen Mülleimer gefüllt wurde. Der Verursache steht vermutlich fest. Eine Person ist mit schweren Brandverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die Kriminalinspektion Mayen hat ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet, welches nach Abschluss der Ermittlungen zur weiteren Entscheidung der Staatsanwaltschaft Koblenz vorgelegt wird.

Heute Nachmittag erhielt die Polizeiinspektion Adenau um 14:48 Uhr eine Mitteilung der Integrierten Leitstelle über einen erneuten Brand im selben Objekt in Kirchsahr-Winnen. Die Feuerwehr befand sich vor Ort in der Brandbekämpfung. Ursächlich war hier letztlich ein Glutnest, welches auf den Brand vom Vortag zurückzuführen war.

Kriminalinspektion Mayen

Simmern Küchenbrand

Gegen 15:30 Uhr wurde ein Wohnungsbrand in Kastellaun gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort stand der angebaute Küchenbereich in Flammen. Die Hausbewohner versuchten selbst den Brand zu löschen, mussten aber abbrechen und wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr öffnete im Rahmen der Löscharbeiten die Dacheindeckung über der im Erdgeschoss befindlichen Küche, um noch vorhandene Glutnester zu löschen. Nur durch das schnelle Handeln der Hausbewohner und der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das eigentliche Wohnhaus verhindert werden. Es entstand ein Gebäudeschaden von ca. 15.000 Euro.

Polizeiinspektion Simmern

Vollsperrung der K88, Mülheimer Straße, Bassenheim, unterhalb Autobahnbrücke

Die K88, Mülheimer Straße, in der Gemarkung Bassenheim ist derzeit voll gesperrt.

Nachdem gegen 21:00 Uhr eine Meldung eines Verkehrsteilnehmers bei der PI Andernach einging, dass er eine leblose Person auf der o.g. Straße unterhalb der Autobahnbrücke festgestellt habe, wurde dies zunächst durch einen alarmierten Rettungswagen und Notarzt bestätigt.

Es wurde der Tod der männlichen Person festgestellt. Die Straße wurde im Bereich unterhalb der Autobahn A 61 zunächst voll gesperrt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen sprang die Person von der Autobahnbrücke auf die Straße.

Die Kriminalpolizei wurde informiert und begibt sich zum Einsatzort. Die Ermittlungen und die Vollsperrung dauern an.

Polizeiinspektion Andernach

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL