Mittwoch, 11. Dezember 2019

Letztes Update:10:38:50 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Ein tierischer Unfall der etwas anderen Art

Am Samstag, 30.11.2019 gegen 14.15 Uhr wurde die Polizeiautobahnstation Mendig zu einem Unfall zwischen Pkw und Greifvogel gerufen. Die 18jährige Fahrzeugführerin aus dem Bereich Köln befuhr die A61 im Bereich Sinzig in südlicher Richtung, als es zur Kollision mit einem die Fahrbahn querenden Bussard kam. Bei dem Zusammenprall kam es zu einem Riss in der Frontstoßstange des Pkw. Die Stoßstange ging anschließend wieder in die ursprüngliche Position zurück, so dass der Vogel in der Stoßstange hinter einem Frontgrillgitter gefangen wurde. Der Vogel konnte lediglich durch Herausbrechen des Grillgitters aus seiner misslichen Lage befreit werden. Da er sich bei dem Unfall einen Flügel und ein Bein gebrochen hatte, wurde er anschließend durch die Kollegen der Autobahnstation Mendig in eine nahegelegene Tierklinik verbracht. Dem Bussard ging es den Umständen entsprechend gut. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 1000 EUR

Polizeiautobahnstation Mendig

Unfallflucht in 56075 Koblenz, Hammpfad

Am Freitag, den 29.11.2019, zwischen 16:10 Uhr und 16:15 Uhr, beschädigte ein Kraftfahrer am Ende einer Sackgasse beim Rangieren ein Geländer. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne sich beim Geschädigten zu melden. Der entstandene Schaden beträgt ca. 1000,-EUR. Wer kann Angaben zum Verursacher machen?

Unfallflucht in 56068 Koblenz, Südallee

Am Freitag, den 29.11.2019, gegen 16:30 Uhr, stellte eine Pkw-Fahrerin aus Bad Ems ihren VW Polo in Längsaufstellung zur Fahrbahn an der Südallee ab. Als sie nach nur 40 Minuten zurückkehrte, stellte sie fest, dass auf der Beifahrerseite ein Lackschaden, offensichtlich durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug, herbeigeführt wurde. Das verursachende Fahrzeug muss weiß gewesen sein, da an ihrem Fahrzeug weißer Fremdlack abgerieben wurde. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne die erforderlichen Feststellungen zu ermöglichen. Wer kann Angaben zum Verursacher machen?

Fahrraddiebstahl in 56068 Koblenz, auf der Rizzastraße

Nur fünf Minuten Abwesenheit genügten einem unbekannten Täter, ein mit Spiralschloss gesichertes Fahrrad zu entwenden. Der 18-Jährige Besitzer schloss das Rad am Freitag, den 29.11.2019, gegen 15:50 Uhr ab. Als er um 16:00 Uhr zurückkehrte, waren Fahrrad und Schloss verschwunden. Bei dem Stehlgut handelt es sich um ein Fahrrad der Marke GT Aggressor Expert. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 1 des PP Koblenz.

Alleinunfall mit zwei schwerverletzten Personen auf der B416 bei 56333 Winningen

Am frühen Samstagmorgen, den 30.11.2019, gegen 00:45 Uhr, kam es auf der B 416 zwischen Winningen und Kobern-Gondorf zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 60-Jähriger Pkw-Fahrer fuhr aus Richtung Winningen kommend in Richtung Kobern-Gondorf. Im Bereich der dortigen Bahnanlage kam er in einer Linkskurve aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Vom Mauerwerk der Brücke einer Bahnanlage wurde der Pkw abgebremst und das Herabstürzen auf eine mehrere Meter tiefe Unterführung verhindert. Durch die Kollision wurden sowohl der Fahrer, als auch seine 60-Jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die alarmierte freiwillige Feuerwehr aus Winningen erschien mit zahlreichen Kräften an der Unfallstelle und befreite beide schwerverletzte Insassen aus dem Fahrzeug. Für die Dauer der Bergearbeiten musste der Bahnverkehr eingestellt werden. Beide Verletzte wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der Gesamtschaden wird auf knapp 11.000,-EUR geschätzt.

Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in 56070 Koblenz, Andernacher Straße

Am Samstagmorgen, 30.11.2019, gegen 01:10 Uhr, kam es auf der Andernacher Straße, aus Richtung Edeka Kreuzberg kommend in Fahrtrichtung Bauhaus, zu einem Verkehrsunfall. Vermutlich ein Kleintransporter kam zum Unfallzeitpunkt vor dem dortigen Kreisverkehr nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort aufgestellten Verkehrszeichen. Das Verkehrszeichen wurde total zerstört, am Kleintransporter entstand wahrscheinlich erheblicher Sachschaden im rechten Frontbereich. An der Unfallstelle blieb eine Vielzahl von Trümmerteilen des unfallverursachenden Fahrzeuges zurück. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Erhebung der erforderlichen Daten zu ermöglichen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion 2 des PP Koblenz entgegen.

Polizeipräsidium Koblenz

Bei Verkehrsunfall verletzt

Am 28.11.2019, kurz vor 07:00 Uhr kam es in der Koblenzer August-Borsing-Straße zu einem Verkehrsunfall bei dem eine Kleinkraftradfahrerin verletzt wurde. Ein 45-jähriger PKW-Fahrer übersah im Einmündungsbereich eine bevorrechtigte 49-jährigen Kleinkraftradfahrerin und kollidierte mit ihr. Die Fahrerin verletzte sich derart, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Hochwertige Werkzeuge von Baustelle in Koblenz gestohlen

Zwischen dem 27.11.2019 und dem 28.11.2019 wurden von einer Baustelle in der Trierer Straße mehrere hochwertige Werkzeuge entwendet. Ersten Ermittlungen zur Folge müsste die Tatzeit zwischen 17:30 Uhr und 07:15 Uhr liegen. Die Werkzeuge befanden sich in einem verschlossenen Baucontainer. Das Vorhängeschloss wurde gewaltsam aufgebrochen. Hinweise nimmt die Polizei Koblenz unter der Telefonnummer 0261 103-2911 entgegen.


Polizeipräsidium Koblenz

Raub auf Juweliergeschäft

Unbekannter männlicher Täter erbeutet Schmuckstücke in Höhe eines mittleren vierstelligen Betrages Am späten Nachmittag des 28.11.19 (gg. 16.50 Uhr) kam es in einem Juwelierladen in der Altstadt von Ahrweiler zu einem Raub. Ein noch unbekannter männlicher Täter betrat das Ladenlokal und ließ sich von dem Juwelier mehrere Stücke aus der Auslage zeigen. Der Täter schlug plötzlich zu und entwendete mehrere Stücke. Er verließ fluchtartig das Ladengeschäft und floh fußläufig in Rtg. Ahr. Der Mann könnte etwa Mitte 20 gewesen sein, sehr groß, bekleidet mit einer dunklen Jeans, weißem T-Shirt und oliv-grüner Jacke. Der Juwelier wurde nur leicht verletzt. Intensive Fahndungsmaßnahmen im Stadtgebiet führten bislang noch zu keiner Täterfestnahme.

PI Bad Neuenahr-Ahrweiler

Mehrere Einbrüche und Versuche entlang der B42

Am Dienstag, 26.11.2019, kam es in dem Zeitraum von 06:30 Uhr bis 20:00 Uhr zu zwei Tageswohnungseinbrüchen in Ockenfels. Betroffen waren hier zwei Einfamilienhäuser in den Straßen Bergstraße und In der Mark. Ein weiterer Wohnungseinbruchsdiebstahl ereignete sich über den Zeitraum von Montag, 25.11.2019, 09:45 Uhr, bis Mittwoch, 27.11.2019, 09:25 Uhr. Auch hier wurde ein Einfamilienhaus angegangen. In allen drei Fällen nutzten die unbekannten Täter die Abwesenheit der Hausbewohner aus. Zwei weitere versuchte Wohnungseinbruchsdiebstähle in Einfamilienhäuser ereigneten sich in Rheinbreitbach jeweils in der Rheinblickstraße, zum einen am späten Sonntagabend und zum anderen am Dienstag in den Nachmittagsstunden. Die Kriminalpolizei Neuwied bittet um Mithilfe. Wer kann sachdienliche Hinweise zu den unbekannten Tätern oder zu verdächtigen Wahrnehmungen geben? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Neuwied, Tel.: 02631/878-0. Darüber hinaus empfiehlt die Polizei besonders aufmerksam zu sein und verdächtigte Beobachtungen jeglicher Art und Weise umgehend telefonisch der Polizeiinspektion Linz oder der Kriminalpolizei Neuwied mitzuteilen.

Kriminalinspektion Neuwied/Rhein

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL