Freitag, 22. Juni 2018

Letztes Update:02:03:00 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Unfall mit verletztem Rennradfahrer

Mayen (ots) - Am Samstag, den 09.06.2018, gegen 08:15 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Dorfstraße/Hausener Landstraße (L 98) in Mayen-Hausen ein Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Rennradfahrer, wobei der Rennradfahrer stürzte und verletzt wurde. Eine 86-jährige wartepflichtige PKW-Fahrerin, welche von der Dorfstraße nach links in Richtung Mayen abbiegen wollte, missachtete die Vorfahrt zweier Rennradfahrer, welche die Hausener Landstraße von Mayen kommend in Richtung Welling befuhren. Der erste Rennradfahrer konnte der in die Einmündung einfahrenden PKW-Fahrerin noch ausweichen. Der zweite Rennradfahrer, ein 38-jähriger Mann aus der VGV Pellenz, konnte trotz Vollbremsung dem PKW nicht mehr ausweichen und stürzte auf dessen Motorhaube. Der Rennradfahrer wurde durch den Sturz verletzt und vom Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 EUR.

Polizeiinspektion Mayen

Rollstuhlfahrer brannte lichterloh

Ransbach-Baumbach (ots) - Schwere Brandverletzungen erlitt am Freitag, 08.06.2018, gegen 16.25 Uhr, ein 88-jähriger Rollstuhlfahrer. Der Bewohner eines Pflegeheims stand mit seinem Rollstuhl im Freien und rauchte, so wie immer, einen Zigarillo. Dabei entflammte er aus Unachtsamkeit mit der Glut seine Kleidung. Die Kleidung brannte anschließend lichterloh. Vier herbeieilende Pflegekräfte konnten das Feuer mit einem Feuerlöscher des Pflegeheims löschen. Der Rollstuhlfahrer erlitt schwere Verbrennungen im Bereich der Beine, Unterleib und des Oberkörpers. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Kölner Spezialklinik eingeliefert werden. Die 4 Pflegekräfte erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vom DRK vor Ort untersucht. Die FFW Ransbach-Baumbach, 2 Rettungswagen, ein Notarzt und der Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Polizeidirektion Montabaur

Erfolgreiche Fahndung

Koblenz (ots) - Durch eine Zeugin wird der Polizei ein freilaufender Hund auf der Bundesstraße 9, Höhe Königsbacher Brauerei gemeldet. Der Mischlingshund konnte durch die vor Ort eingesetzte Streife allerdings nicht eingefangen werden, da er nach Angaben seiner Halterin nicht sehr menschenbezogen ist. Der Hund wurde durch eine Polizeibeamtin mittels Fahrrad verfolgt, welches durch einen Passanten zur Verfügung gestellt wurde. Auf der Hundewiese Oberwerth konnten schließlich Hund und Halterin vereint und der "Flüchtige" eingefangen werden. Das Fahrrad wurde anschließend dem Passanten wieder übergeben. Im Rahmen des Einsatzes kam es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

Polizeipräsidium Koblenz

Erstmeldung! : Fund eines verdächtigen Gegenstandes

56070 Koblenz, Daimlerstraße
08.06.2018, 14:48 Uhr

Auf dem Gelände eines Abfallentsorgungsbetriebes wurde ein sprengstoffverdächtiger Gegenstand aufgefunden. Der Bereich um das Gelände wurde weiträumig abgesperrt und geräumt. Derzeit besteht keine Gefährdung. Weitere Maßnahmen sind bereits eingeleitet.

Entwarnung -Fund eines sprengstoffverdächtigen Gegenstandes

Koblenz (ots) - Am heutigen Tag wurde durch einen Mitarbeiter eines Koblenzer Abfallbetriebes in einem Abfallcontainer ein Gegenstand aufgefunden und zunächst als verdächtig gemeldet. Nach dem Eintreffen der Polizeikräfte und Spezialisten des Landeskriminalamtes wurde der Gegenstand nach Überprüfung als völlig ungefährlich eingestuft und final entsorgt. Von dem Gegenstand ging zu keiner Zeit eine Gefahr aus. Es handelte sich um einen mittels Paketband umwickelten kleineren Karton und nicht um Sprengstoff. Die polizeilichen Absperrungen sind aufgehoben, der Einsatz der Polizei ist beendet.

Polizeipräsidium Koblenz

Einbrecher- Duo ging in Untersuchungshaft

Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) - Wie die Polizei bereits am Donnerstag, den 07.06.18 berichtete, wurden die von einer Streifenwagenbesatzung in Bad Neuenahr, Christiane-Demmer-Straße, auf frischer Tat festgenommenen Pkw- Aufbrecher dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ am Donnerstagnachmittag gegen beide Festgenommenen Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnten den Männern weitere Taten nachgewiesen werden. So kam es in der gleichen Nacht zu drei weiteren Aufbrüchen im Stadtgebiet, die deren Handschrift aufwies. Zudem konnte ein weiterer Mittäter ermittelt werden. Bei ihm wurden bei der Durchsuchung seiner Wohnung weiteres Diebesgut und Aufbruchwerkzeug sichergestellt.

Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL