Freitag, 15. Oktober 2021

Letztes Update:02:54:57 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Falsche Polizeibeamten

Am 05.10.2021, wurde eine 85- jährige Dame Opfer eines s.g. Trickbetruges durch den Anruf von falschen Polizeibeamten. Die Geschädigte händigte gegen 14:15 Uhr, in dem Bereich Theodor-Heuss-Ring, Kreuzung St. Amandstraße in Andernach, kurz vor der Brücke über die B9, einer weiblichen Person Bargeld und Schmuck aus. Die Polizei bittet Zeugen, die an der o.g. Uhrzeit in diesem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 02632- 921-0 zu melden.

Polizeiinspektion Andernach

Sachbeschädigung an PKW

Unbekannte Personen zerkratzten am Sa. 02.10.2021, zwischen 17 und 19 Uhr, den linken Kotflügel und den linken vorderen Scheinwerfer eines VW Passat. Dieser stand ordnungsgemäß geparkt in der Straße "Am Röttchenshammer" in Bendorf/Rhein. Anhand der Spurenlage wird davon ausgegangen, dass Kinder oder Jugendliche die Kratzer verursacht haben. Der Schaden wird auf einen niedrigen vierstelligen Betrag geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bendorf (Tel.02622-94020 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) entgegen.

Polizeiinspektion Bendorf

Körperverletzungsdelikt vor dem Polizeigebäude

Am Montagvormittag erschienen 2 Männer im mittleren Erwachsenenalter auf der Dienststelle. Nachdem der Geschädigte (seiner Aussage zufolge) bei der Fahrt von Neuwied bis nach Straßenhaus mehrfach von dem dahinterfahrenden PKW Fahrer genötigt wurde, fuhr der Geschädigte bis vor das Einfahrtstor der Polizeiinspektion Straßenhaus. Der Beschuldigte hielt direkt dahinter an. Nachdem die beiden Beteiligten aus ihren Fahrzeugen ausstiegen, kam es zu verbalen Streitigkeiten, in dessen Verlauf der Beschuldigte den Geschädigten mit der flachen Hand auf die Schulter schlug. Die Tat wurde im Eingangsbereich der Polizei von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Polizeiinspektion Straßenhaus

Verfolgungsfahrt

Heranwachsender mit Führerschein auf Probe versuchte sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wollten Polizeibeamte um 01:30 Uhr in der Poststraße in Dierdorf einen PKW Audio A4 einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrzeugführer erhöhte daraufhin schlagartig die Geschwindigkeit und ignorierte sämtliche Anhaltezeichen. Der Beschuldigte fuhr mit gefährlicher Fahrweise durch die Ortslage Dierdorf. U. a. überquerte der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit ungebremst die Kreuzung Poststraße/B413/Alter Postweg, ohne auf möglichen Verkehr zu achten. Hierbei setzte der PKW auf und es kam zu starkem Funkenflug. Die Verfolgungsfahrt endete schließlich auf einem Feld entlang eines Feldwegs (Kirchweg) bei den Bahngleisen zwischen Dierdorf und Wienau. Das Fahrzeug konnte auf dem unwegsamen Gelände nicht mehr weiterfahren. Dort konnte der Fahrer im frühen Erwachsenenalter vorläufig festgenommen werden. Bei der anschließenden Überprüfung wurde festgestellt, dass der Beschuldigte unter Betäubungsmitteleinfluss und unter geringen Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde daraufhin in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Der junge Mann muss sich nun strafrechtlich wegen mehrerer Delikte verantworten.

Sollte jemand aufgrund der gefährlichen Fahrweise des Beschuldigten behindert oder gefährdet worden sein, wird um Kontaktaufnahme mit der Polizeiinspektion Straßenhaus gebeten. Auch Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , zu melden.

Polizeiinspektion Straßenhaus

Erneute Häufung von Verkehrsunfallfluchten

In 3 Fällen konnten der die Fahrzeugführer*in ermittelt werden

Am Montag sind der Polizeiinspektion Straßenhaus erneut 4 Verkehrsunfallfluchten gemeldet worden. Erfreulicherweise konnten bereits in 3 Fällen die Fahrzeugführer*in ermittelt werden.

Am Montagnachmittag beschädigte ein LKW-Fahrer Am Kohlenweg in Dürrholz beim Rangieren mit seinem LKW den Zaun des Geschädigten.

Am Montagnachmittag, 14:30 Uhr, beschädigte die Unfallverursacherin auf dem Parkplatz des Vorteil Center in Asbach einen ordnungsgemäß geparkten PKW.

Am späten Nachmittag kam es auf einem Tankstellengelände in Dierdorf ebenfalls zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Unfallverursacher beschädigte beim Vorbeifahren einen abgestellten PKW.

Aufmerksame Zeuginnen / Zeugen notierten sich jeweils die Kennzeichen der Fahrzeuge und meldeten die Unfälle der Polizei. Die Fahrzeugführer*in erwarten nun ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Noch nicht geklärt ist eine Verkehrsunfallflucht, die sich in der Nacht von Sonntag auf Montag ereignete. Ein ordnungsgemäß geparkter PKW Sharan wurde in der Hauptstraße in Buchholz von einem vorbeifahrenden Fahrzeug beschädigt. Der oder die Unfallverusacher*in entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , zu melden.

Polizeiinspektion Straßenhaus

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL