Mittwoch, 11. Dezember 2019

Letztes Update:10:38:50 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Audi A6 Avant in der Schützenstraße aufgebrochen

Einen hohen Schaden richtete ein Autoknacker am gestrigen Mittwoch, 27.11.2019 zwischen 14.30 Uhr und 0.00 Uhr in Koblenz an. Dieser schlug die Heckscheibe des Fahrzeugs ein, öffnete den Kofferraumdeckel und stahl eine Geldbörse mit mehreren einhundert Euro sowie eine Musikanlage samt Lichttechnik. Der Audi war dort in Höhe des Anwesens Nr. 80 geparkt. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 4000.- Euro. Hinweise bitte an die Kripo Koblenz, 0261-1032690.

Einbruch in Vereinsheim- Spielautomaten aufgebrochen, Fritteuse geklaut

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Mittwoch, 27.11.2019 in das Vereinsheim der "Reinhards-Elf" in der Lindenstraße in Koblenz ein. Diese öffneten gewaltsam die Eingangstür und brachen im Lagerraum einige alte, leere Geldspielautomaten auf. An den Automaten entstand erheblicher Sachschaden. Weiterhin wurde von dem oder den Tätern eine Fritteuse gestohlen. Hinweise nimmt die Kripo Koblenz unter der Telefonnummer: 0261-1032690, entgegen.

Einbruch in Kiosk - Zigaretten geklaut

In der Nacht zum 27.11.2019, wurde in einen Kiosk in der Koblenzer Straße 68 eingebrochen. Unbekannte Täter drückten das Schutzgitter vor einem Fenster auseinander und schlugen anschließend die Scheibe ein. Durch das beschädigte Fenster gelangten sie in den Verkaufsraum, aus dem eine größere Menge Zigaretten gestohlen wurde. Eine genaue Schadensauflistung liegt derzeit noch nicht vor. Als Tatzeit dürfte 02.30 Uhr in Betracht kommen. Hinweise bitte an die Kripo Koblenz, 0261-1032690.

Polizeipräsidium Koblenz

Reisebus rollt in Böschung

Am Donnerstag, dem 28.11.2019 wurde hiesiger Dienststelle um 09:15 Uhr ein Verkehrsunfall mit einem Reisebus gemeldet. So vergaß der Fahrzeugführer im Bereich der Tankstelle (Tank- und Rastanlage Heiligenroth) sein Fahrzeug mittels Feststellbremse gegen ein Wegrollen zu sichern.

Der Reisebus mit Anhänger rollte schlussendlich ohne Fahrgäste und ohne Gefährdung anderer Personen eine angrenzende Böschung hinab und musste hier aufgrund des Gefälles und des schlammigen Untergrundes mit schwerem Gerät geborgen werden.

Hinsichtlich des entstandenen Sachschadens wurden zunächst keine konkreten Daten bekannt, wonach es der Begutachtung des Flurschadens nach der Bergung bedarf. Diese Bergung dauert derzeit noch an.

Polizeiautobahnstation Montabaur

Pkw-Fahrer mit 1,18 Promille in Krunkel unterwegs

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (27./28.11.2019) wurde in Krunkel um 01:25 Uhr ein Pkw-Fahrer kontrolliert. Dabei wurde aus dem Fahrzeuginneren Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe entnommen.

Pkw-Fahrer unter Einfluss von THC

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (27./28.11.2019) wurde in Güllesheim, um ca. 00:15 Uhr, ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Asbach kontrolliert. Ein durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf THC. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutprobe entnommen.

Pkw-Vollbrand in Anhausen

Am Mittwoch, dem 27.11.2019 beabsichtigte ein 36-jähriger um ca. 17 Uhr mit seinem Pkw in der Neuwieder Straße loszufahren. Als er jedoch den Zündschlüssel umdrehte, kamen gemäß eigenen Angaben Funken aus den Lüftungsschlitzen. Er stieg daraufhin aus dem Auto aus, welches sofort im Motorraum anfing zu brennen. Das Feuer des völligen ausgebrannten Autos wurde von der Feuerwehr Anhausen gelöscht. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Polizeiinspektion Straßenhaus

Warnmeldung vor betrügerischen Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter

Der Polizei Linz/Rh. liegen erneut mehrere Anzeigen geschädigter Personen vor, die Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter zum Opfer gefallen sind. Die Vorgehensweise ist jeweils gleich. Der betrügerische Anrufer meldet sich als Mitarbeiter des Unternehmens Microsoft und gibt an, dass man im Rahmen einer Überprüfung festgestellt habe, dass der PC des Angerufenen mittels einer Schadstoffsoftware gehackt wurde. Im weiteren Verlauf des Gesprächs verlangt der Betrüger unter diesem Vorwand die Herausgabe der Passwörter für die EDV des Geschädigten und die Preisgabe der Bankverbindung incl. Pin für die Bankkarte. Es folgen dann entsprechende Abbuchungen, die fast immer mehrere Hundert Euro umfassen.

Daher nochmals die eindringliche Warnung an alle Leser: Geben Sie nie Ihre Passwörter, Kontodaten oder gar Geheimnummern an unbekannte Anrufer weiter. Vergewissern Sie sich, ggf. durch einen Anruf bei Ihrer Polizeidienststelle, was es mit solchen Anrufen auf sich hat. Merken Sie sich die Nummer des Anrufers, falls diese an Ihrem Telefon angezeigt wird. Notieren Sie sich den Zeitpunkt des Anrufs und alle weiteren Informationen wie männlicher oder weiblicher Anrufer.

Für Rückfragen steht die Polizei zur Verfügung.

Polizeiinspektion Linz/Rh.

Brand in Aldi-Filiale

Diez - Über die Sicherheitsfirma wurde für die Aldi-Filiale in Diez gemeldet, dass der Brandalarm soeben ausgelöst hat. Die Streife stellte dann einen Brand im vorderen Bereich des Marktes fest und verständigte die Feuerwehr. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde festgestellt, dass der Brand von einer defekten Steckdose ausging. Der Gebäudeschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Diez

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL