Freitag, 22. Juni 2018

Letztes Update:02:03:00 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Polizei nimmt Pkw- Aufbrecher auf frischer Tat fest

Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) - Am heutigen Donnerstag, gegen 03:38 Uhr, wurde die Polizei in Ahrweiler von einem Anwohner telefonisch darüber informiert, dass sich in der Christine-Demmer-Straße zwei dunkel gekleidete Personen an einem Fahrzeug zu schaffen machten. Es erwecke den Anschein, dass sie das Fahrzeug aufbrechen wollten. Auf der Anfahrt zum Tatort konnten die Streifenwagenbesatzungen einen Radfahrer stellen, der versuchte in die angrenzenden Felder zu flüchten. Eine weitere Person wurde in einem benachbarten Gebüsch aufgefunden und festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten bei beiden Personen Diebesgut und Einbruchwerkzeug aufgefunden werden. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die beiden polizeibekannten 19 und 20 Jahre alten Männer die Beifahrertür eines roten Mini Coopers aufgebrochen hatten. Aus den Fahrzeug entwendeten sie u. a. Bargeld und die EC-Karte der Fahrzeugbesitzerin. Nach der Festnahme wurden beide Männer im Polizeigewahrsam festgesetzt. Im Laufe des Tages erfolgt die Vorführung vor dem Haftrichter, mit dem Ziel beide Aufbrecher in Untersuchungshaft zu nehmen.

Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Idar-Oberstein: Illegale Müllentsorgung

In der Straße „Am Kehrweg“ wurden im Verlauf der letzten Woche zehn Müllsäcke mit Hausmüll illegal abgelagert.

Anwohner beobachteten den Fahrer eines Lkw bei der „Entsorgung“, konnten jedoch kein amtliches Kennzeichen ablesen.

Bei der Durchsicht des Mülls konnten Hinweise auf den Verursacher festgestellt werden. Sollte dieser ermittelt werden, so erwarten ihn die Kosten für die Müllentsorgung sowie ein Bußgeld im Ordnungswidrigkeiten-Verfahren, welches bis zu 5.000 Euro betragen kann.

Schwerbach: Verletzter durch Garagenbrand

Am Dienstagmittag erlitt ein 67-jähriger Mann aus Schwerbach, in Folge eines Brandes, Verletzungen an den Händen sowie eine Rauchgasintoxikation.

Der Mann wollte zuvor Unkraut mit einem Gasbrenner in einer Garageneinfahrt entfernen. Hierbei geriet eine in der Garage stehende Couch in Brand. Löschversuche mit einem Gartenschlauch schlugen fehl.

Der Brand konnte  letztendlich, durch die alarmierten Kräfte der freiwilligen Feuerwehren Rhaunen, Stipshausen, Gösenroth, Schwerbach und Oberkirn, gelöscht werden.

Idar-Oberstein: Verkehrsunfall mit Flucht

Am Dienstagmittag, zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr, wurde ein auf dem Festplatz in der Vollmersbach abgestellter Pkw, vermutlich durch einen ein- oder ausparkenden Pkw, leicht beschädigt.

Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Idar-Oberstein unter der Telefonnummer 06781-561-0.

Rhaunen: Sachbeschädigung an Kfz

In der Nacht zum Dienstag wurde in Rhaunen, „Am Bach“, auf dem Parkplatz der Diakonie ein Pkw beschädigt. Hier stellte die Eigentümerin morgens eine Delle im Bereich der Heckklappe fest, nachdem sie das Fahrzeug am Tag zuvor unbeschädigt abgestellt hatte.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Idar-Oberstein unter der Telefonnummer 06781-561-0.

Polizeiinspektion Idar-Oberstein

Überfall auf landwirtschaftlichen Betrieb

Oberweiler. Am heutigen Mittwoch kam es gegen 07.15 Uhr zu einem Überfall auf einen landwirtschaftlichen Betrieb in der Bitburger Straße. Maskierte Täter drangen in das außerhalb der Ortslage liegende Anwesen ein und bedrohten den Betriebsinhaber und seine 79-jährige Mutter. Die unbekannten Täter sprachen osteuropäisch und erbeuteten mehrere hundert Euro Bargeld.

In welche Richtung und wie die Täter anschließend die Örtlichkeit verließen, ist nicht bekannt. Der Inhaber des Betriebes wurde vorsorglich zur ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit starken Polizeikräften und unter Einbindung eines Polizeihubschraubers sowie von Hundeführern verlief bislang ohne Erfolg. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalinspektion in Wittlich übernommen.

Hinweise zu Auffälligkeiten, auch in den letzten Tagen im Umfeld der Ortslage Oberweiler, werden an die Polizei Bitburg, Tel.: 06561 / 9585-0 oder die Kriminalinspektion Wittlich, Tel. 06571 / 9500-0, erbeten.

Wohnungseinbrüche im Mai

23 Mal sind Einbrecher im vergangenen Monat in der Region Trier in Wohnungen oder Wohnhäuser eingestiegen und haben meist Schmuck, Bargeld oder sonstige Wertgegenstände gestohlen. Weitere 19 Mal blieben die Taten im Versuchsstadium stecken. In vielen dieser Fälle dürfte die Sicherungstechnik den Tätern einen Strich durch die Rechnung und das Aufbrechen von Türen oder Fenstern unmöglich gemacht haben. Dies führt die Polizei auch auf die intensiven Präventionsaktionen geschulter Einbruchschutzberater zurück, die immer wieder Möglichkeiten aufzeigen, wie man Häuser und Wohnungen wirksam gegen Einbruch schützen kann.

Informationen zum Einbruchschutz gibt es im Beratungszentrum oder auf der Homepage des Polizeipräsidiums Trier und unter www.einbruchschutz-rlp.de.

Im April diesen Jahres registrierten die Beamten des Polizeipräsidiums Trier insgesamt 43 Wohnungseinbruchsdiebstähle, wovon 14 im Versuchsstadium blieben.

Polizeipräsidium Trier

Polizei Hermeskeil sucht weiter nach Zeugen:

Brutaler Raubüberfall in Hermeskeil am Pfingstmontag

Opfer eines brutalen Raubüberfalls, wie bereits berichtet, wurde am Pfingstmontag, gegen 06.25 Uhr, ein junger Mann im Bereich der Josef-Krebs-Straße in Hermeskeil.

Zwischenzeitlich wurde durch Zeugenhinweise bekannt, dass sich im Bereich des wenige Meter entfernten Busbahnhofes am Donatusplatz eine größere Personengruppe zum Tatzeitpunkt aufhielt. Die Ermittler können nicht ausschließen, dass das bisher unbekannte „Räubertrio“ bei seiner Flucht durch diese wahrgenommen wurde.

Die Polizei Hermeskeil bittet diese möglichen Zeugen um Kontaktaufnahme unter Tel. 06503/9151-0.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL