Montag, 21. Oktober 2019

Letztes Update:07:05:15 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Pkw-Fahrer unter Drogeneinwirkung

Am 02.10.2019, gegen 13 Uhr wurden, im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle, bei einem 48-Jährigen Pkw-Fahrer aus Koblenz, drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief dann positiv auf die Stoffgruppe THC (Substanz der Cannabispflanze). Daraufhin wurde dem Pkw-Fahrer eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein und der Pkw-Schlüssel sichergestellt.

Frontalzusammenstoß - 2 Personen leicht verletzt

Am 02.10.2019, gegen 05.55 Uhr kam der 41-Jährige Fahrer eines Pkw, Im Metternicher Feld, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, bei nasser Fahrbahn in einer Kurve, nach links in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem entgegen kommenden Pkw eines 57-Jährigen Fahrers zusammen. Die beide Fahrer erlitten nur leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro. Die Berufsfeuerwehr befreite im Anschuss die Straße noch von ausgelaufenen Betriebsstoffen.


Polizeipräsidium Koblenz

Verkehrsunfall mit Verletzten

Am 02.10.2019, gegen 15:50 Uhr, befuhr eine 61-Jährige mit ihrem Pkw die Simmerner Straße in Fahrtrichtung Karthause. Ihr entgegen befuhr ein 30-jähriger Mann die Simmerner Straße. In Höhe der Justizvollzuganstalt kam die 61-Jährige zu weit nach links in die Gegenfahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des 30-Jährigen nach rechts gedrückt, wodurch zwei dort befindliche Fußgängerinnen durch diesen touchiert wurden. Eine der Damen, 20 Jahre, wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt; die andere Dame, 22 Jähre, musste schwer verletzt in eine Koblenzer Krankenhaus eingeliefert werden. In ein Koblenzer Krankenhaus wurde ebenfalls die 61-jährige Unfallverursacherin aufgrund ihrer Verletzungen eingeliefert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ihr eine Blutprobe entnommen. An den Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, Schadenshöhe insgesamt ca. 18.000 - 20.000 Euro. Die Simmerner Straße ist momentan noch voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

Polizeipräsidium Koblenz

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Jugendliche bewerfen vorbeifahrende Fahrzeuge mit Gegenständen

Neuwied- Am Dienstag, den 01.10.2019, gegen 22:10 Uhr, gingen mehrere Anrufe bei der Polizei Neuwied ein, dass Jugendliche vorbeifahrende PKW in der Hermannstraße, Höhe des Rhein-Wied-Gymnasiums, mit Gegenständen, unter anderem auch Eiern bewerfen. Ein Fahrzeug wurde auf der Beifahrerseite mit einer Falsche getroffen. Eine sofort entsandte Streife konnte bei Eintreffen nur noch 6-7 Jugendliche weglaufen sehen. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei in Neuwied in Verbindung zu setzen.


Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Ladendiebstahl schlug fehl

Ein aufmerksamer Mitarbeiter eines Baumarkts in der August-Thyssen-Straße in Koblenz verhinderte am gestrigen Montag, 01.10.2019, 11.10 Uhr, den Diebstahl eines Durchlauferhitzers. Dieser sah, wie der Täter den Durchlauferhitzer über den Zaun des Geländes warf, auf dessen anderen Seite ein Mittäter das Gerät auffing. Beide Personen konnten ermittelt werden. Bei der Durchsuchung einer der Personen wurden Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

In Shop in der Schloßstraße eingebrochen

In der Nacht zum 01.10.2019 drangen Unbekannte in einen Shop in der Koblenzer Schloßstraße 26 ein. Diese hebelten ein Fenster im Hinterhof des Shops auf. Im Shop selbst stahlen sie einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag aus einer Kasse. Hinweise bitte an die Kripo Koblenz, 0261-1032690.

Polizeipräsidium Koblenz

Niederfischbach-Diebstahl eines hochwertigen PKW

In der Nacht zum 01.10.2019 wurde von einem Gelände eines Autohauses in der Industriestraße ein hochwertiger roter Jaguar F-TYPE Coupe entwendet. An zwei weiteren Fahrzeugen wurden Fensterscheiben ausgebaut. Ob diese Fahrzeuge auch gestohlen werden sollten, bleibt offen. An dem roten Jaguar dürften sich die ebenfalls auf dem Gelände gestohlenen Kennzeichen AK-LR 120 befinden. Hinweise zu dem vorgenannten Diebstahl, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu der tatrelevanten Zeit an der genannten Örtlichkeit bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Kriminalinspektion Betzdorf

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL