Sonntag, 24. Mšrz 2019

Letztes Update:06:08:46 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Sturmtief Eberhard

Auch in Koblenz verursachte das Sturmtief eine Vielzahl von Eins√§tzen. Teilweise abgedeckte D√§cher, herunterfallende Dacheindeckungen, ein Baum auf der Hochstra√üe, Herunterfallende √Ąste, die ein vorbeifahrendes Auto besch√§digten, ein PKW-Anh√§nger welcher sich durch den Sturm verselbstst√§ndigte und anfing wegzurollen, ein umgewehtes Verkehrszeichen, welches ein Auto besch√§digte, eine Baustellenabsperrung die gegen ein Auto flog und eine Ampelanlage welche durch den Sturm umgedreht wurde.. Das und noch ein paar andere Dinge verursachte "Eberhard". Zum Gl√ľck kam es hier in Koblenz zu keinen Personensch√§den.

Ladendiebin versteckte Diebesgut im Kinderwagen

Am Samstag, 09.03.2019, beobachtete eine Ladendetektivin in einem Drogeriemarkt in der Innenstadt von Koblenz eine Frau, welche eine Vielzahl von Kinderspielzeug entwendete und in dem mitgef√ľhrten Kinderwagen versteckte. Die hinzugerufene Polizei stellte tats√§chlich Kinderspielzeug im Wert von rund 300,-EUR im Kinderwagen fest.

Zwei Personen verletzt und hoher Sachschaden

Am Samstag, 09.03.2019 gegen 19:50 Uhr, ereignete sich in der Eifelstraße hier in Koblenz ein Verkehrsunfall nachdem ein PKW-Fahrer das dortige Stop-Schild nicht beachtete und ohne anzuhalten in die Kreuzung einfuhr. Hier kam es dann zum Zusammenstoß mit einem anderen PKW in dem die Fahrerin und Beifahrerin verletzt wurden. An beiden PKW entstand hoher Sachschaden. Die verletzten Personen mussten mit dem Rettungsdienst in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert werden.

Polizeipräsidium Koblenz

Mainzer Kaimauer mit Graffiti bespr√ľht


In der Nacht vom 08.03.2019 auf den 09.03.2019 bespr√ľhten bislang unbekannte T√§ter die Kaimauer nahe des Mainzer Pegels kurz oberhalb der Theodor-Heuss-Br√ľcke auf einer L√§nge von ca.18 Meter und einer H√∂he von ca. 2 Metern. Auf dem Graffiti ist "Patriarchat wegbomben!!!" zu lesen.

Gesucht werden Zeugen, die sachdienstliche Hinweise auf den oder die Täter geben können. Hinweise bitte an die Wasserschutzpolizei Mainz unter der Telefonnummer 06131-65 8050.


Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik

Autobahn - Falsche Polizeibeamte - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

      Am Samstagabend, gegen 22:20 Uhr, hatte der 50-jährige 
      serbische Geschädigte mit seinem Pkw in der Zufahrt zur 
      Autobahn 3 in Richtung Frankfurt/Main an der Anschlussstelle 
      Ransbach-Baumbach angehalten, um sich seiner Jacke zu 
      entledigen. Währenddessen habe ein schwarzer Pkw (Mercedes, 
      Limousine) vor dem Fahrzeug des Geschädigten angehalten und 
      eine männliche Person sei an das Seitenfenster des Geschädigten
      herangetreten. Die Person habe sich, unter Vorhalten eines 
      Ausweises, als Polizeibeamter zu erkennen gegeben und nach 
      Drogen, Alkohol und Bargeld gefragt. Ebenfalls habe die Person 
      nach dem Fahrzeugschl√ľssel des Gesch√§digten verlangt. Nachdem 
      dieser 2500 Euro an Bargeld und den Fahrzeugschl√ľssel 
      ausgehändigt hatte, sei die Person auf der Beifahrerseite des 
      schwarzen Mercedes eingestiegen und davon gefahren. Der 
      Geschädigte berichtet, dass während des beschriebenen 
      Tatherganges ein weißer Porsche SUV abgesetzt hinter der 
      Tatörtlichkeit gewartet habe und diese gemeinsam mit dem 
      Mercedes verlassen habe. Der Geschädigte hatte zuvor auf dem 
      Gelände des Autohofes an der Anschlussstelle Ransbach-Baumbach 
      getankt.
    
Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag, um 23:49 Uhr, war es auf der Autobahn 3 in der Gemarkung Neustadt/Wied in Richtung K√∂ln zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 27-j√§hriger Fahrzeugf√ľhrer aus dem Kreis Neuwied hatte aus bislang ungekl√§rter Ursache die Kontrolle √ľber seinen Pkw verloren und war mit dem Heck eines 47-j√§hrigen Belgier zusammengesto√üen. Der Unfallversucher kam nach rechts von der Fahrbahn ab und nach Kollision mit der Schutzplanke auf dem rechten der drei Fahrstreifen zum Stehen. Der Unfallgegner verlor ebenfalls die Kontrolle √ľber seinen Pkw, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Beide Fahrzeug wurden erheblich besch√§digt und mussten abgeschleppt werden. Sowohl der 47-j√§hrige Belgier, als auch dessen Beifahrer wurde leicht verletzt. Auch der Unfallverursacher trug leichte Verletzungen davon. Zudem wurde bei ihm eine Atemalkoholkonzentration von 1,52 Promille festgestellt. Eine Blutprobe wurde entnommen, der F√ľhrerschein sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Die Autobahn in Richtung K√∂ln musste f√ľr die Dauer der Unfallaufnahme und der anschlie√üenden Bergungsma√ünahmen f√ľr 1,5 Stunden gesperrt werden.
Polizeiautobahnstation Montabaur

Polizeiinspektion Remagen

Am Wochenende ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Remagen 10 Verkehrsunfälle mit Sachschäden. Bei 4 Verkehrsunfällen entfernte sich zumindest ein Unfallbeteiligter unerlaubt von der Unfallstelle, in zwei Fällen konnte dieser ermittelt werden.

Bad Breisig - Sachbeschädigung von PKW

Am Samstag 09.03.2019 im Zeitraum 12.00 Uhr - 16.00 Uhr wurde mit einem spitzen Gegenstand die Kofferraumklappe eines geparkten Fahrzeuge Daimler Benz im Bereich der Goldenen Meile beschädigt. Hinweise zu dem Verursacher an die Polizeiinspektion Remagen Tel.: 02642/9382-0

Bad Breisig - Fahrzeugf√ľhrer unter Drogeneinfluss

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Ortslage Bad Breisig konnte bei einem Fahrzeugf√ľhrer Hinweise auf einen zeitnahen Drogenkonsum erlangt werden. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges und seiner Person konnten R√ľckst√§nde von Bet√§ubungsmittel festgestellt werden. Eine Weiterfahrt wurde untersagt, eine Blutprobe angeordnet und ein Straf- und Ordnungswidrigkeitsfahren eingeleitet.

Polizeiinspektion Remagen

Sturm verursachte nur Sachschäden

Am Samstag, 09.03.19 musste die Polizei Ahrweiler in mehreren F√§llen bei der Beseitigung von Sturmsch√§den t√§tig werden. Es kam zum Gl√ľck zu keinerlei Personensch√§den. Ab ca. 16.45 Uhr mussten in Bad Neuenahr mehrere umgest√ľrzte Verkehrszeichen aufgerichtet und sturmsicher befestigt werden. In der Innenstadt l√∂ste sich von einer Litfa√üs√§ule die obere Abdeckung und musste gesichert werden. An einem Supermarkt in Ringen l√∂ste sich durch den Sturm die Werbetafel oberhalb des Einganges. Hier musste die freiwillige Feuerwehr die Demontage vornehmen, um weitere Sch√§den zu verhindern. In Walporzheim l√∂ste sich an einem leer stehenden Geb√§ude eine Regenrinne und st√ľrzte auf einen geparkten PKW. Auch in diesem Fall blieb es zum Gl√ľck bei Sachschaden.

Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL