Mittwoch, 11. Dezember 2019

Letztes Update:10:38:50 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Einbrecher am Werk

Gleich zwei Einbrüche in Nastätten beschäftigten seit Donnerstag, 21.11.2019, die Polizei St. Goarshausen und die Kriminalpolizei Montabaur. Unbekannte Täter haben sich zunächst Zutritt zu einem Einfamilienhaus im Wohngebiet In der Förth verschafft. Sie verließen das Haus ohne Spuren zu hinterlassen. Hier steht bislang nicht fest, ob und was gestohlen wurde. Festgestellt wurde dieser Einbruch gegen 20.45 Uhr. Nur wenig später, gegen 22.35 Uhr, wurde ein weiterer Einbruch in ein Haus im Gronauer Graben gemeldet. Auch hier verschafften sich die Täter über die Rückseite des Hauses Zutritt. Vermutlich mit mitgebrachten Werkzeugen öffneten sie einen Tresor und entwendeten Schmuck und weitere Wertgegenstände. Der Stehlschaden hier liegt nach ersten Einschätzungen im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem oder den Täter(-n) bzw. verdächtigen Wahrnehmungen unter Tel. 06771/9327-0.

Fahrt unter Drogen und Alkoholeinfluss

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Donnerstag Abend in Merkelbach wurden bei dem 32 jährigen Fahrer eines Pkw festgestellt, dass dieser unter aktuellem Alkohol- und BtM- Einfluss stand und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Weiterhin wurden in seinem Rucksack noch ein Tütchen mit Marihuana aufgefunden, so dass ihn nach erfolgter Blutentnahme diverse Strafanzeigen erwarten.

Polizeidirektion Montabaur

Nastätten - Illegale Abfallentsorgung im Wald

Vermutlich am Vormittag des Donnerstag, 21.11.2019, haben Unbekannte Bauschutt und die Reste eines Schranks im Wald bei Nastätten entsorgt. Spaziergänger hatten der Polizei St. Goarshausen den Fund gemeldet. Mitten im Wald zwischen Klausbach und Bauseler Bach und unweit des Feriendorfs haben der oder die Täter auf beiden Seiten des Wanderwegs Bauschutt und die Überreste eines Küchenschranks abgeladen. Der oder die Täter haben zum Aufsuchen der Abladestelle mit hoher Wahrscheinlichkeit Fahrzeuge benutzt. Die Polizei St. Goarshausen bittet dazu um Hinweise unter Tel. 06771/9327-0.

WARNUNG: Falsche Polizeibeamte im Bereich Koblenz aktiv

Seit heute Vormittag rollt erneut eine Welle von Anrufen über Koblenz. Meist versuchten die Tatverdächtigen, die sich am Telefon als angebliche Polizeibeamte ausgeben, die Geschädigten mit der üblichen Einbruchsmasche am Telefon in ein Gespräch zu verwickeln.

Wer solche Anrufe erhält, sollte das Gespräch abbrechen und sich umgehend bei der zuständigen Polizeidienststelle melden. Bitte seien Sie wachsam und waren Ihre Angehörigen.


Polizeipräsidium Koblenz

Miehlen (Rhein-Lahn-Kreis) - Verkehrsunfallflucht

Bereits am Montag, 18.11.2019, gegen 12.15 Uhr kam es in der Miehlener Teichstraße zu einer Unfallflucht.

Ein 51-jähriger Mann aus dem Rhein-Lahn-Kreis hatte vor einer ortsansässigen Arztpraxis seinen Pkw ordnungsgemäß geparkt. Nach Einschätzung der Polizei Sankt Goarshausen hat vermutlich beim rückwärts Ausparken ein anderer Fahrer mit seinem Pkw den geparkten Wagen des Mannes erheblich Beschädigt. Der Schaden dürfte sich auf etwa dreitausend Euro belaufen.

Bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug könnte es sich laut Zeugenaussagen um einen Geländewagen unbekannter Farbe und Marke gehandelt haben, der beim Eintreffen des Geschädigten in der Arztpraxis bereits vor Ort geparkt war.

Hinweise werden an die Polizei Sankt Goarshausen unter Telefon 06771/9327-0 erbeten.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL