Montag, 19. August 2019

Letztes Update:07:37:52 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Bergungsarbeiten in Winningen dauern noch an

Erstmeldung!

Die Bergungsarbeiten in Winningen –umgekippter Traktor um 16.30 Uhr- dauern immer noch an. Eine abschließende Pressemeldung wird von der Bundespolizei –Pressestelle gesteuert, wenn die Bergungsarbeiten abgeschlossen sind und die  Bahnstrecke wieder befahrbar ist.

POLIZEIPRÄSIDIUM KOBLENZ

Diez - Brandserie an Feldern

Seit dem 26.07.2019 kam es im hiesigen Bereich zu insgesamt sieben Bränden an ausgetrockneten Feldern. Dies deckt sich mit der derzeit großen Anzahl an Brandmeldungen aus dem gesamten Rheinland-Pfalz. In der Mehrzahl der Fälle konnte die Ursache durch laufende Arbeiten auf dem Feld festgestellt werden. Es handelte sich dabei um Maschinendefekte bzw. Überbeanspruchung von landwirtschaftlichen Maschinen. In einigen Fällen lassen sich die Ursachen, neben der bekannten extremen Trockenheit, nicht sofort und endgültig klären. Das heißt jedoch nicht zwangsläufig, dass sie durch vorsätzliche Brandstiftung verursacht wurden.

Am Mittwoch (31.07.2019) wurde gegen 10:40 Uhr erneut ein Brand an einem abgeernteten Feld im Bereich der Ortslage Niederneisen gemeldet. Letztendlich verbrannte eine Feldfläche von ca. 4000 qm mit dutzenden darauf lagernden Strohballen; die genaue Anzahl ist derzeit noch nicht bekannt. Nur durch die frühe Meldung und dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindert werden. Auch an diesem Brandort ist die Ursache derzeit noch nicht bekannt.

Polizeiinspektion Diez

Flucht nach Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am frühen Freitagmorgen, den 26.07.2019 gegen 01:00 Uhr, kam es in der Wellmicher Straße in Dahlheim zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. An dessen PKW entstand erheblicher Sachschaden. Der Unfallverursacher sei im Anschluss von der Unfallstelle geflüchtet.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst Angaben zur Sache machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 06771 9327-0 bei der Polizeiinspektion St. Goarshausen zu melden.


Polizeiinspektion St. Goarshausen

Aggressiver Mann im Straßenverkehr...

Gegen 15:45 Uhr wurde der Koblenzer Polizei von Passanten ein Mann gemeldet, welcher im Bereich der Balduinbrücke gegen Laternen trat und sich sehr auffällig verhielt. Die Polizeistreife traf den Mann an. Die Angaben der Passanten bestätigten sich und der auffällige Mann bekam durch die Polizeikräfte einen Platzverweis ausgesprochen. Diesem kam er nicht nach und lief mehrmals unkontrolliert auf die Straße. Beim Versuch ihn davon abzuhalten leistete er erheblichen Widerstand und musste in Gewahrsam genommen werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet und im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, da er vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stand.

Jugendlicher beim Ladendiebstahl in Koblenz erwischt...

Ein aufmerksamer Ladendetektiv bemerkte gestern gegen 17:40 Uhr wie ein 16-jähriger Jugendlicher in einem Elektronikgeschäft zwei Bluetooth-Boxen im Wert von etwa 400,-EUR stehlen wollte. Er hielt den Jugendlichen fest und rief die Polizei. Die Beamten stellten bei der Personenüberprüfung fest, dass der Jugendlichen aus einer Wohngruppe im Rhein-Erft-Kreis abgängig war. Sein Betreuer wurde über den Vorfall informiert.

Polizeipräsidium Koblenz

Erpressung durch sogenannte RAM-Software

Erpressung durch sogenannte RAM-Software zum Nachteil eines Seniorenheimes in Linz am Rhein

Am heutigen Tag zeigte der verantwortliche Leiter des betroffenen Altenheimes in Linz am Rhein an, dass die Datenverarbeitung der Einrichtung mittels einer sogenannten RAM-Software außer Betrieb gesetzt wurde. Der Versender der entsprechenden Schadstoff-Nachricht forderte nunmehr eine vierstellige Summe in der Internet-Währung Bitcoin, damit die EDV wieder frei gegeben wird.

Ursprung war in diesem Fall eine E-Mail, der eine angebliche Bewerbung für eine Stelle im Altenheim als Anlage zur Ursprungsnachricht beigefügt war.

Nachdem diese als Bewerbung getarnte Anlage geöffnet wurde, installierte sich die Schadstoffsoftware selbstständig und veränderte die Dateiendungen, so dass diese gesperrt sind.

Es erfolgte neben der Geldforderung der Hinweis per elektronischer Nachricht, dass alle Daten der Einrichtung gelöscht werden, sollte keine Zahlung erfolgen.

Die polizeilichen Ermittlungen sind aufgenommen und dauern an.

Polizeiinspektion Linz/Rh.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL