Freitag, 22. Januar 2021

Letztes Update:06:35:47 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der K96

Emmelshausen - Am heutigen Dienstag den 05.01.2021 gegen 16:36 Uhr kam es auf der K96 zwischen Halsenbach und Emmelshausen zu einem Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten. Zunächst kam es zu im Einmündungsbereich K96/Bopparder Straße in Emmelshausen zu einem Auffahrunfall, als ein unfallbeteiligter PKW nach links von der K96 in die Bopparder Straße abbiegen wollte. Durch den Aufprall wurde der vordere PKW auf die Gegenspur geschleudert. Ein entgegenkommender PKW versuchte durch ein Ausweichmanöver eine weitere Kollision zu verhindern. Dies gelang nicht, sodass dieser durch den Aufprall in Zusammenhang mit einem starken Lenkeinschlag auf die linke Fahrzeugseite kippte und letztlich auf dem Dach zum liegen kam. Die zum Glück nur leicht verletzten Fahrzeugführer wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Die K96 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge insgesamt zwei Stunden für den Verkehr voll gesperrt.

Polizeiinspektion Boppard

Wildes Plakatieren ohne Wahrheitsgehalt im Bereich des PP Koblenz

Am 04.01.2021, wurden in verschiedenen Orten im Bereich des Polizeipräsidiums Koblenz, speziell in Mayen und Neuwied, diverse Schaufensterscheiben mit Plakaten beklebt. Die in den Innenstädten verwendeten Plakate weisen auf eine "angebliche Öffnung der Geschäfte am 11.01.2021" hin und enthalten kein erforderliches Impressum.

Diese Informationen stammen aus keiner offiziellen Quelle und haben keinen Wahrheitsgehalt.

In den bislang vorliegenden Fällen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen das Landesmediengesetz eingeleitet. Hinweise zu den Plakatierern bzw. Urhebern der Plakate nehmen die örtlichen Polizeidienststellen entgegen.

Polizeipräsidium Koblenz

Rollerfahrer zu schnell und unter Drogeneinfluss unterwegs

Am Montag, 04.01.2021, 23.30 Uhr, fiel den Beamten der PI Koblenz 2 zwischen Niederfell und Dieblich ein Rollerfahrer auf, der mit seinem Fahrzeug mit weit über 50 km/h unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz eines Führerscheines war, Drogen konsumiert hatte und am Roller ein Versicherungskennzeichen montiert hatte, welches für ein anderes Fahrzeug ausgegeben war. Weiterhin wurde bei ihm eine geringe Menge Amphetamin aufgefunden. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Der Roller des 30-Jährigen wurde sichergestellt und abgeschleppt.

600 Liter Diesel abgezapft

An einem rumänischen Lkw wurden zwischen dem 23.12.2020 und dem 04.01.2021 rund 600 Liter Dieselkraftstoff abgepumpt und gestohlen. Der MAN war auf dem Autohof "Am Rübenacher Wald" geparkt. Hinweise an die Polizeiinspektion Koblenz 2, Telefon: 0261-1032911

Scheinwerfer von Radlader abmontiert

Zwischen Weihnachten und dem 04.01.2021, wurden an einem Radlader, der in der Joseph-Funken-Straße in Koblenz abgestellt war, vier Scheinwerfer abmontiert und gestohlen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Koblenz 2, Telefon: 0261-1032911

Verkehrskontrolle am Koblenzer Moselring

Bei einer Verkehrskontrolle am 04.01.2021 zwischen 22.00 Uhr und 01.00 Uhr, wurden zwei Fahrzeugführer angehalten, die offensichtlich unter Drogeneinfluss unterwegs waren. Diesen wurde eine Blutprobe entnommen. Ein weiterer Pkw-Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Weiterhin konnten an sechs kontrollierten Fahrzeuge technische Mängel festgestellt werden

Einbruch in Realschule Plus auf der Karthause in Koblenz

Unbekannte Täter drangen zwischen dem 03.01 und 04.01.2021 in die Realschule Plus in der Gothaer Straße in Koblenz ein. Im Inneren der Schule hebelten diese die Tür zum Werkraum auf, aus dem zwei Akku-Handbohrer incl. Zubehör gestohlen wurden. Hinweise bitte an die Kripo Koblenz, 0261-1032690

Einbruch in Lagerhallen - Hoher Schaden

In der Zeit zwischen Weihnachten und dem 03.01.2021 wurde in Lagerhallen einer Bautechnikfirma in der St.-Sebastianer Straße 25 in Koblenz eingebrochen. Der oder die Täter drangen gewaltsam in die Hallen ein, aus denen eine Vielzahl an Werkzeugen, Gerüstbauteilen, Metallen, Holzmaterialen und Baumaschinen gestohlen wurden. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Kripo Koblenz unter der Telefonnummer 0261-1032690 entgegen.

Polizeipräsidium Koblenz

Sattelschlepper verliert Auflieger

Am heutigen späten Nachmittag verlor eine Sattelzugmaschine seinen Auflieger. Der Sattelzug wurde zuvor auf der K 46 in Höhe der Waldsiedlung bei Rheinböllen geführt. Der Fahrer beabsichtigte nach links auf die L 223 aufzufahren. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er im Einmündungsbereich seinen ca. 20 Tonnen schweren Auflieger, welcher im Böschungsbereich der L 223 zur Endlage kam. Es wurden glücklicherweise keine Personen verletzt. Zur Bergung des Aufliegers wurde u.a. ein Bergekran hinzugezogen. Die Bergung des Aufliegers dauert an, die L 223 / K 46 ist in diesem Bereich derzeit voll gesperrt.

Polizeiinspektion Simmern

Brand auf Tankschiff gemeldet

Am 04.01.2021 um 12:30 Uhr wird der Wasserschutzpolizei Koblenz ein Maschinenraumbrand auf einem Tankmotorschiff gemeldet, welches sich linksrheinisch in Höhe Koblenz-Wallersheim befindet. Bei der Ladung handelt es sich um 400 t UN 3295 Kohlenwasserstoff flüssig, einer leicht entzündbaren Flüssigkeit. Durch die eingesetzten Kräfte konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Nach ersten Ermittlungen kam es zu einem Schaden der Antriebsmaschine, wodurch Motoröl austrat. Aufgrund dessen kam es zu einer starken Rauchentwicklung, nicht jedoch zu einem Brand. Personen kamen nicht zu Schaden. Auch gelangten keine Produkte oder Betriebsstoffe in den Rhein. Durch den Maschinenschaden war das Tankmotorschiff nicht mehr manövrierfähig und wurde durch ein hinzugerufenes Schiff zu einem sicheren Liegeplatz verschleppt. Neben der Wasserschutzpolizei Koblenz, waren die Berufsfeuerwehr Koblenz und die Polizeihubschrauberstaffel im Einsatz.

WSP-Station Koblenz

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL