Mittwoch, 11. Dezember 2019

Letztes Update:10:38:50 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Suche nach flüchtigen Tankbetrüger

Am Montag, den 11.11.2019 um 21.00 Uhr flüchteten vom Tankstellengelände in der Kölner Straße nach einem Tankbetrug zwei männliche Täter in einem silbergrauen Audi A3, älteres Modell, in Richtung Remagen. Wie erst jetzt bekannt wurde, hatten die Täter beim überhasteten Wegfahren einen anderen Autofahrer gefährdet,der stark abbremsen musste.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Remagen (Tel: 02642/9382-0)

Gütermotorschiff fährt sich in Bingen fest

Am 20.11.2019 gegen 06:20 Uhr fuhr sich im Bereich Bingen an der Rüdesheimer Aue bei Rheinkilometer 526,900 ein mit 896 Tonnen Weizenpellets beladenes Gütermotorschiff außerhalb der Fahrrinne fest. Der Schiffsführer hatte sich beim Wenden des Schiffes im Bugbereich festgefahren. Versuche, das Schiff mittels eines Schleppers freizuschleppen, blieben bislang erfolglos. Unter Aufsicht des zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) werden die Bergungsarbeiten im Verlauf des nächsten Tages fortgesetzt.

Nach der Bergung ist beabsichtigt, das Fahrzeug in den Binger Hafen zu schleppen, wo es auf Schäden untersucht wird. Bis zu einer endgültigen Entscheidung durch das WSA wurde dem Schiffsführer ein Weiterfahrverbot ausgesprochen.

Während der Bergeversuche wurde die Schifffahrt zeitweise gesperrt.

WSP-Station Mainz

Ein ganz besonderer "Grund" für einen Diebstahl...

In einem Koblenzer Baumarkt kam es am 19.11.2019, kurz nach 12:00 Uhr zu einem Diebstahl. Ein Ladendetektiv beobachtete einen 45-jährigen Mann als er Handschuhe im Wert von 5,- EUR in seiner Jackentasche versteckte, nachdem er zuvor das Etikett entfernte. Eine Hose wollte der Mann kaufen und nutzte zum Bezahlen die sogenannte Express-Kasse, an der man selbst die Waren scannt und bargeldlos bezahlen kann. Als er vom Ladendetektiv auf die versteckten Handschuhe angesprochen wurde, lieferte er einen recht sonderlichen Grund... Aufgrund seiner Mündigkeit hätte er vergessen die Handschuhe zu scannen. Gegen den müden Ladendieb wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ladendiebin versteckte Schuhe in der Handtasche...

Am 19.11.2019, gegen 16:15 Uhr wurde die Mitarbeiterin eines Bekleidungsgeschäftes in Koblenz auf eine Kundin aufmerksam als der Diebstahlsalarm am Ausgang auslöste. Wie sich bei der anschließenden Kontrolle herausstellte, hatte die Frau ein Paar Schuhe in der Handtasche versteckt und wollte so das Geschäft verlassen. Auf die 29-jährige Ladendiebin kommt nun ein Strafverfahren zu.

Polizeipräsidium Koblenz

Lkw umgekippt - zum Glück wurde niemand verletzt

Heute morgen gegen 08.10 Uhr kam ein ungarischer Lkw auf der A 61 zwischen den Anschlussstellen Boppard und Emmelshausen aus noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte im Straßengraben um. Verletzt wurde zum Glück niemand. Da sich der Unfall auf einem dreispurigen Teilstück der A 61 ereignete, sind für die laufenden Bergungsarbeiten keine größeren Behinderungen zu erwarten.

Polizeiautobahnstation Emmelshausen

Täter gefasst

Nachdem bereits Ende Oktober an zwei aufeinanderfolgenden Tagen am Marktplatz in Mayen das Schaufenster eines Modegeschäftes zerstört worden war, wurden am zweiten Novemberwochenende drei weitere Schaufenster, ebenso mit einem Stein eingeworfen. Auch ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Mayen wurde in diesem Zeitraum durch einen Steinwurf beschädigt. Nachdem zunächst im Rahmen einer zeitnahen Fahndung ein Verdächtiger festgestellt wurde, führten die weiteren Ermittlungen im Zusammenspiel der Behörden nur eine Woche danach zur Feststellung des 21 jährigen Täters aus Mayen, der bereits bei einer Vernehmung die Taten gestanden hat. Allerdings dürften nach jetzigem Stand die ebenfalls am gleichen Wochenende begangenen Sachbeschädigungen an vier in Mayen, Im Möhren, geparkten PKW nicht diesem Täter zuzuordnen sein. Hier bittet die Polizei noch einmal um sachdienliche Hinweise.

Polizeiinspektion Mayen

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL