Montag, 19. August 2019

Letztes Update:07:37:52 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Vermisster 28-Jähriger

Seit dem 29.07.2019 wird der 28-jährige Pascal Fuchs aus Koblenz vermisst. Zum Aufenthaltsort gibt es derzeit keine Hinweise. Pascal Fuchs ist zwischen 1,85 Meter und 1,90 Meter groß, hat eine kräftige Figur, blaue Augen, dunkelbraune, kurze Haare und trägt einen Dreitagebart. Zur Kleidung ist nichts bekannt.

Hinweise zum Aufenthaltsort oder zur Person nimmt die Polizei Koblenz unter der 0261 103-2690 entgegen.

Ein Foto des Vermissten finden sie hier: https://s.rlp.de/NUXi7

Polizeipräsidium Koblenz

Brand auf einem Tankmotorschiff

Am Dienstag, den 30.07.2019 um 10:00 Uhr stellte die Besatzung des Streckenbootes der WSP-Station Mainz, Außenstelle Bingen Rauchentwicklung aus dem Maschinenraum eines in Höhe der Ortslage Assmannshausen (Rhein-km 533) zu Berg fahrenden Tankmotorschiffes (TMS) fest. In der Folge hatte das TMS, das mit 1000 Tonnen Phosphorsäure beladen war, Probleme mit der Antriebsmaschine und ging strommittig vor Anker.

Durch die Feuerwehr, welche von den Wasserschutzpolizeien aus Rheinland-Pfalz und Hessen zum Havaristen übergesetzt wurde, konnte der Brand gelöscht werden. Das Feuerlöschboot aus Bingen war ebenfalls vor Ort. Die Anwohner im Bereich Assmannshausen wurden aufgefordert vorsorglich Fenster und Türen geschlossen zu halten. Durch das Feuer wurde niemand verletzt und es gab auch keine Auswirkungen auf den Bereich der Ladung.

Dem TMS wurde ein Weiterfahrverbot ausgesprochen und es wird mittels Vorspann zum Schiffsnotliegeplatz nach Bingen geschleppt. Dort erfolgen die weiteren Ermittlungen zur derzeit noch ungeklärten Brandursache.

WSP-Station Mainz, Außenstelle Bingen

Verkehrsunfall mit mehreren verletzen Unfallbeteiligten auf der BAB 3

Am 29.07.2019 ereignete sich gegen 22:00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 3 Fahrtrichtung Frankfurt, Höhe Kilometer 67,250 mit mehreren verletzten Personen. Eine fünfköpfige belgische Familie befand sich mit ihrem PKW auf dem mittleren von drei Fahrstreifen, als sich aus bislang ungeklärter Ursache ein PKW von hinten mit höherer Geschwindigkeit näherte und auf den vorausfahrenden PKW auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge nach rechts von der Fahrbahn in die Bankette abgewiesen. In der Böschung überschlugen sich beide Fahrzeuge und kamen schließlich erheblich beschädigt zum Stehen. Insgesamt wurden bei dem Unfall fünf Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Sie wurden mittels mehrerer Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigung der Fahrbahn mussten zwei Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden.

Polizeiautobahnstation Montabaur

Angelnachen mit 7 Personen gekentert

Am 28.07.2019 gegen 14:45 Uhr kenterte im Einfahrtsbereich des Hafens in Wörth ein mit 7 Personen besetzter Angelnachen. Die Personen waren Teilnehmer einer privaten Feier auf einer Insel im Hafen Wörth.

Aufgrund eines aufziehenden Gewitters begaben sich die Personen auf die Rückfahrt. Durch den auffrischenden Wind, den damit einhergehenden höheren Wellengang und der Tatsache, dass das Fahrzeug mit 7 Personen überbesetzt war, kenterte das Fahrzeug ca. 15 Meter vom Nordufer entfernt.

Eine Person musste aus dem Wasser gerettet und notärztlich versorgt werden. Sie wurde zur Beobachtung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Alle anderen Insassen konnten sich aus eigener Kraft ans Ufer retten.

WSP-Station Ludwigshafen

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Im Auffahrtsbereich der B9 vom Hochverteiler Sinzig kommend in Richtung Remagen kam es am Sonntag gegen 14:40 h zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge der 92-jährige, alleinbeteiligte Fahrer verstarb.

Das Fahrzeug war zuerst in die Mittelleitplanke und dann in die rechte Leitplanke eingeschlagen wo es dann zum Stillstand kam. Der Gesamtschaden beläuft sich auf EUR4.000,-

Polizeiinspektion Remagen

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL