Donnerstag, 22. April 2021

Letztes Update:08:13:13 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Unfälle, auch ohne winterliche Ursache

In Bendorf kam es am Mittwochnachmittag bei winterlichen Wetterverhältnissen zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen das Wetter als Ursache keine Rolle gespielt hat.

Um 16:34 Uhr kollidierte ein 49-jähriger Fahrzeugführer in der Engerser Straße mit einem Verkehrsschild und einer Mauer. Der Fahrer überfuhr den dortigen Kreisverkehr und kam im Anschluss von der Fahrbahn ab. Zum Glück konnte sich ein dort stehender Fußgänger noch rechtzeitig zur Seite retten und niemand wurde verletzt. Der Fahrzeugführer war sehr desorientiert und bei einem anschließenden Alco-Test wurde ein Wert von 3,22 Promille festgestellt. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde der Fahrer in die Obhut seines Sohnes übergeben. Sein Führerschein wurde vorläufig entzogen.

Um 17:45 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß auf der B42 in Fahrtrichtung Neuwied. Eine Fahrzeugführerin wechselte vom Einfädelungstreifen der BAB 48 auf die B42. Der Fahrer eines PKW musste deshalb vom rechten Fahrsteifen nach links ausweichen und es kam zur Kollision mit einer auf dem linken Fahrsteifen fahrenden Fahrzeugführerin. Die auffahrende Fahrerin hatte den Unfall nicht wahrgenommen und setze nach einer kurzen Rücksprache mit der anderen beteiligten Fahrerin ihre Fahrt fort, da sie ja auch keinen Schaden erlitten hat. Erst bei der polizeilichen Unfallaufnahme wurde den Beteiligten vor Ort klar, dass die auffahrende Fahrerin eben doch als Unfallbeteiligte anzusehen ist.

Diese Fahrerin oder mögliche Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Bendorf zu melden. le festgestellt.

Polizeiinspektion Bendorf

Verkehrsunfallflucht

Andernach. Am Dienstag, den 06.04.2021 gegen 20:45 Uhr kam es im Hammerweg in Andernach zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei befuhr das unfallflüchtige Fahrzeug vom Schillerring kommend den Hammerweg und touchierte auf Höhe der Hausnummer 3 ein ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug. Anschließend entfernte sich dieser unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den von ihm entstandenen Sachschaden zu kümmern. Das flüchtige Fahrzeug dürfte an der rechten Fahrzeugseite erheblich beschädigt sein.

Hinweise bitte an die Polizei Andernach.

Aktuelle Corona-Lage Nr. 221 - 7. April 2021 / Rhein-Lahn-Kreis

Die Zahl der aktuell Infizierten im RheinLahn-Kreis liegt, wie Landrat Frank Puchtler informiert, bei 295 Fällen (194 Mutationen).  Die neuen Fälle stammen aus der VG Aar-Einrich (3), VG Bad Ems-Nassau (4), VG Diez (8), VG Loreley (4), VG Nastätten (1) und der Stadt Lahnstein (3).

Der Inzidenzwert des Landes für den Rhein-Lahn-Kreis der letzten 7 Tage beträgt 82,6.

Damit ist der Rhein-Lahn-Kreis in der Gefahrenstufe Rot.

Die aktuell Infizierten verteilen sich auf folgende Gebiete:

Aar-Einrich: 47

Bad Ems-Nassau: 73

Diez: 88

Lahnstein: 32

Loreley: 29

Nastätten: 26

Seit Corona-Beginn sind im Rhein-Lahn-Kreis zu verzeichnen:

Gesamtinfizierte: 3.223

Gesamt-Mutationen: 507

Verstorbene: 92

Genesene: 2.836

Getestete Personen: 29.641

Geimpfte Personen: 17.731

Öffnungszeiten Corona-Ambulanzen

Bad Ems: Nach vorheriger Terminvereinbarung unter 0176/64412166 in der Zeit von 08:00 bis 13:00 Uhr. Die Fieberambulanz befindet sich auf dem Bahnhofplatz in Bad Ems.

Diez: Montag - Freitag von 09:00 bis 12:30 Uhr, ohne Termin, Im Werkes 1, Diez.

Gemmerich: Nach vorheriger Terminvereinbarung unter 06776/7934210 oder

0151/19515905  in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr, samstags von 08:00 bis 14:00 Uhr, Am Depot 1, Gemmerich (ca. 1 km hinter Ortsausgang Gemmerich Richtung Eschbach auf der linken Seite, ehemaliges Bundeswehrdepot).

Weitere Informationen

Corona-Hotline: Telefonnummer 02603/972-555

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Adresse Impfzentrum: Koblenzer Straße 27, 56112 Lahnstein

Landesterminvergabestelle: Telefonnummer 0800/5758100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de

Corona-Teststellen: Einen Überblick über kostenlose Corona-Testmöglichkeiten in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.corona.rlp.de/de/testen/

Fahrzeuggespann kommt bei winterglatten Straßenverhältnissen von der Fahrbahn ab

Am 06.04.2021, gegen 09:50 Uhr befuhr ein 59-Jähriger mit seinem Pkw und Anhänger die Landesstraße 280 aus Niederfischbach in Richtung Freudenberg. Im Verlauf der Strecke geriet das Fahrzeuggespann auf der winterglatten, schneebedeckten Fahrbahn außer Kontrolle und kam nach rechts von der Straße ab. Dabei drehte sich das Gespann zusätzlich, wodurch der Pkw schließlich auf der dort befindlichen Schutzplanke aufsetzte und der Anhänger quer und auf der Seite liegend auf der Fahrbahn zum Stillstand kam; Sachschaden am Fahrzeuggespann und der Schutzplanke. Pkw und Anhänger waren mit Sommerbereifung ausgestattet; ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet.

Polizeipräsidium Koblenz

Alsdorf- Körperlicher Angriff auf Fußgänger- Zeugen gesucht

Am 02.04.2021, gegen 16:15 Uhr kam es am alten Bahnhof Schutzbach zu einem körperlichen Angriff von mehreren Personen aus einem Pkw Opel Meriva heraus. Dabei wurden mindestens drei Fußgänger traktiert. Ein Zeuge informierte daraufhin die hiesige Dienststelle. Die Fußgänger hatten sich bei Eintreffen der Beamten vor Ort bereits entfernt; sie werden gebeten, sich bei der Polizei Betzdorf zu melden und als Zeugen zur Verfügung zu stellen. Auch die Angreifer waren nicht mehr am Tatort; als Hauptverantwortlicher konnte zwischenzeitlich ein 27-Jähriger ermittelt werden.

Polizeipräsidium Koblenz

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL