Montag, 19. August 2019

Letztes Update:07:37:52 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Strohballenbrand in Bad Neuenahr

In der Nacht vom 25.07.2019 auf den 26.07.2019 kam es in Bad Neuenahr-Ahrweiler, An der Burgforte, zu einem Brand von mehreren Strohballen. Die Strohballen wurden offensichtlich durch eine Deodorantdose, welcher als Brandbeschleuniger fungierte, in Brand gesetzt. Durch die Feuerwehr Ahrweiler konnte der Brand gelöscht werden. Zu einem Personen bzw. Gebäudeschaden kam es nicht. Die oder der unbekannte Täter ist nicht bekannt. Hinweise sind bitte an die Polizei Bad Neuenahr-Ahrweiler zu richten.

Flächenbrand in Königsfeld Am 27.07.2019 gegen 15:26 h kam es zu einem Flächenbrand in Königsfeld, Kohlweg. Hierbei geriet der Grasstreifen am Rande eines Ackers in Brand. Ursächlich könnte die anhaltende Hitze in Verbindung mit Arbeiten durch eine Landmaschine, welche möglicherweise Funken schlug, gewesen sein. Das Feuer wurde durch die freiwillige Feuerwehr Burgbrohl gelöscht. Ein Personen- oder Gebäudeschaden ist nicht entstanden.

Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz Am 27.07.2019 gegen 16:23 h zündete in der Kreuzstraße in Bad Neuenahr, ein 47 `jähriger polizeibekannter Mann, welcher in Bad Neuenahr wohnhaft ist, mehrere sog. "Polenböller". Es handelt sich hierbei um illegale "Böller", da diese im Innern mittels Gips gefüllt sind. Durch hiesige Dienststelle wird darauf hingewiesen, dass es sich bei Zündung der Böller, um eine Straftat nach dem Sprengstoffgesetz handelt. Aufgrund dessen wurde ein Strafverfahren gegen den Beschuldigten eingeleitet.

Aggressive Bettler in Bad Neuenahr und Königsfeld Am 27.07.2019 im Zeitraum von 12:00 h bis 13:00 h kam es im Bereich Bad Neuenahr, Simrockstraße und Goethestraße, sowie in Königsfeld, Krumme Gasse, zu diversen aggressiven Bettelversuchen. Die Verantwortlichen konnten durch Beamte der Polizei Bad Neuenahr festgestellt werden. Allen Personen wurde ein Platzverweis erteilt. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich bei dem Verhalten der Verantwortlichen um Spähversuche hinsichtlich von möglichen Einbrüchen handelt. Die Polizei Bad Neuenahr-Ahrweiler bittet daher um Mitteilung von sog. Gaunerzinken, die möglicherweise an den Wohnhäusern angebracht wurden.

Streitigkeiten im Schnellrestaurant Am 28.07.2019 gegen 02:46 h kam es in einem Schnellrestaurant in Bad Neuenahr zu verbalen Streitigkeiten. Mehreren Jugendlichen, welche im Kreis Ahrweiler wohnhaft sind, war die Bedienung an der Gegensprechanlage zu langsam, so dass es zu einem verbalen Streit kam, in dessen Verlauf ein Jugendlicher die Mitarbeiterin beleidigte. Es wurde ein Strafverfahren gegen einen der Jugendliche wegen Beleidigung eingeleitet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis mit Verfolgungsfahrt Am 27.07.2019 konnte durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler, im Bereich der L 83 zwischen Königsfeld und Bad Neuenahr, ein Roller gesichtet werden. Der Fahrer des Rollers, ein 34`jähriger Mann, welcher im Kreis Ahrweiler wohnhaft ist, trug keinen Helm und flüchtete vor der anstehenden Verkehrskontrolle. Nach kurzer Verfolgung konnte der Roller im Wald gestoppt werden. Der Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, so dass gegen den Fahrer ein Strafverfahren eingeleitet wurde und der Roller sichergestellt wurde.

Verkehrsunfall mit E-Bike in Bad Neuenahr Am 27.07.2019 gegen 09:02 h kam es in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Eifelstraße, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem E-Bike und einem Taxifahrer, wobei der 44 `jährige E-Bikefahrer verletzt wurde. Er brach sich beide Handgelenke und wurde ins Krankenhaus Bad Neuenahr verbracht.


Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Brand eines Feldes

Hahnstätten - Am Samstag, den 27.07.19 um 09.40 Uhr wurde in Hahnstätten ebenfalls der Brand eines Feldes gemeldet. Auch hier ist es dem schnellen und professionellen Eingreifen der Feuerwehr zu verdanken, dass sich der Brand nicht ausbreiten konnte. Als Ursache wird eine weggeworfene Zigarettenkippe vermutet.

Altendiez - Am Freitag, den 26.07.19 gegen 14.15 Uhr wurde die Feuerwehr über einen Feldbrand alarmiert. Ein abgeerntetes Feld neben der B 417 brannte auf einer größeren Fläche. Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Durch die starke Rauchentwicklung musste die B 417 zeitweise gesperrt werden.


Polizeiinspektion Diez

. "Straßenverkehrsgefährdung unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln"

Freitag, 26.07.2019, 19:00 Uhr
Durch Beamte der PI Neuwied wurde im Rahmen einer Unfallaufnahme festgestellt, dass der Fahrer eines PKW Citroen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Er hatte zuvor die A48 in Fahrtrichtung Koblenz befahren und war im Bereich des Kreuzes der A48 mit der B9 bei Koblenz in die Schutzplanken gefahren. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges konnten die Beamten dann Konsumutensilien von Betäubungsmitteln auffinden. Den Mann erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

"Verkehrsunfallflucht" Samstag, 27.07.2019, 18.10h

Ein bislang nicht identifizierter Fahrzeugführer beschädigt in der Schloßstraße einen geparkten Mercedes Benz und flüchtet anschließend. Bei dem Unfallverursacher handelt es sich um einen schwarzen Opel Kombi (kein Neuwagen). Eine Zeugin gab an, der Verursacher habe zunächst ca. 5 Minuten auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit Warnblinklicht gestanden. Hinter diesem sei ein Parkplatz frei geworden. Die Zeugin vermutet, dass er dort einparken wollte. Er sei dann rückwärts ausgeschert und habe dabei mit seinem linken Heck die rechte vordere Stoßstange des ON 02 touchiert. Beide Fahrzeuge hätten stark gewackelt, sodass die Zeugin davon ausgeht, dass der Verursacher den Zusammenstoß bemerkt haben muss. Dieser sei nach dem Zusammenstoß sofort weggefahren. Eine Gruppe von ca. 4 Jugendlichen hätten den Unfall ebenfalls beobachtet. Sie hätten von der anderen Stra0enseite noch "Halt" gerufen, bevor es zum Zusammenstoß kam. Die Jugendlichen hätten sich jedoch dann entfernt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied unter 02631-8780 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden.


Polizeiinspektion Neuwied/Rhein

Bad Breisig - Verkehrsunfall mit verletzter Person

Auf der B9 an der Einmündung Rheinecker Straße kam es am Samstagabend gegen 23:00 h zu einem Zusammenstoß zweier Pkw, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug soll unbeleuchtet auf der B9 gefahren sein, wodurch der Fahrer des aus der Rheinecker Straße einbiegenden Pkw dieses mutmaßlich übersehen hat. Es entstand ca. EUR9.000,- Schaden.

Glees/ Laacher See - vermuteter Unglücksfall

Am Freitag gegen 18:30 h war es unter Einbindung der Feuerwehr der VGV Brohltal und eines Rettungshubschraubers zu einem Sucheinsatz nach einem 49-jährigen Schwimmer gekommen, nachdem Angehörige diesen als vermisst gemeldet hatten. Der Mann konnte glücklicherweise wohlbehalten angetroffen werden. Er war nicht in Not geraten, sondern hatte sein Schwimmen auf sage und schreibe drei Stunden ausgedehnt.

Polizeiinspektion Remagen

Am 27.07.2019 wurde in der Zeit zwischen 11 und 12 Uhr in Mendig aus einem Friseursalon eine Geldbö

Am Freitagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Linz durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer über einen Schlangenlinien fahrenden PKW informiert. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle konnte festgestellt werden, dass der Fahrzeugführer erheblich alkoholisiert war. Ein durchgeführter Alco-Test erbrachte 2,43 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde mit dem Ziel der Entziehung der Fahrerlaubnis sichergestellt. Der Fahrer muss damit rechnen, sich vor einer möglichen Wiedererteilung seiner Fahrerlaubnis, einer MPU (Medizinisch- Psychologischen Untersuchung) unterziehen zu müssen.

Polizeiinspektion Linz/Rhein

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL