Samstag, 26. Mai 2018

Letztes Update:06:52:44 PM GMT

region-rhein.de

Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) - Straftaten im Zusammenhang mit der närrischen Zeit

Fünf Strafanzeigen wegen Körperverletzung mussten im Berichtszeitraum von den Beamten der Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler aufgenommen werden. Zu den Vorfällen im Einzelnen:

Drei Körperverletzungen ereigneten sich am Freitagabend im Festzelt in Bad Neuenahr. Weil er mit der Ex-Freundin des Schlägers etwas getrunken hatte, wurde ein 18-jähriger junger Mann aus Wehr gegen 22.20 Uhr durch einen Faustschlag ins Gesicht verletzt. Gegen den aus Remagen stammenden Täter wurde Anzeige erstattet. Ebenfalls durch einen Schlag mit der Faust ins Gesicht wurde ein 20-jähriger Sinziger verletzt. Der Geschädigte konnte nur angaben, dass er urplötzlich und ohne Grund von einem anderen männlichen Besucher angegriffen worden sei. Eine Überprüfung des Zeltes mit der vor Ort anwesenden Polizei führte lediglich zur Feststellung von zwei Zeugen. Der Täter konnte bisher noch nicht ermittelt werden, so dass zunächst Anzeige gegen unbekannt erstattet wurde. Streit um eine Freundin war auch in dritten Fall Anlass für Körperverletzung. Ein 19-jähriger junger Mann aus Dedenbach wurde im Festzelt Bad Neuenahr zunächst gegen den Hinterkopf geschlagen. Als er sich umdrehte, wurde er von einem zweiten Täter ins Gesicht geschlagen, so dass die Nase blutete. Der junge Mann aus Dedenbach soll nach Angaben eines der Beschuldigten eine Freundin "angemacht" haben. Beide Beteiligten waren alkoholisiert, der Geschädigte wurde zur Erstversorgung ins KHS Bad Neuenahr verbracht.

Ein 13-jähriger Junge wurde in der Nacht zum Sonntag gegen 01.00 Uhr beim Taxistand am Bahnhof Bad Neuenahr von mehreren Jugendlichen / jungen Männern zusammengeschlagen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es bei der Auseinandersetzung um Drogen und deren Bezahlung gehen. Der 13-jährige will nach eigenen Angaben mit einem der Täter hinter den Taxistand gegangen sein, "um die Sache zu klären". Dort seien dann vier weitere junge Männer aufgetaucht, die den Jungen festhielten und durch Schläge und Tritte verletzten. Der 13-jährige erlitt mehrere Platzwunden am Kopf und musste im Krankenhaus Bad Neuenahr versorgt werden.

Bei einer weiteren Strafanzeige wegen Körperverletzung zeigte die 59-jährige Geschädigte an, dass sie gegen 02.00 Uhr am Sonntag früh in einer Gaststätte in Bad Neuenahr geschlagen worden sei. Allerdings konnten die exakten Umstände der Tat aufgrund der starken Alkoholisierung der Anzeigenerstatterin nicht geklärt werden. Bei einem Wert von über 2 Promille Atemalkohol muß die Ausnüchterung abgewartet werden, um eine verlässliche Sachverhaltsschilderung der Geschädigten zu erhalten

Fahren unter Drogeneinfluß Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde in der Landskroner Straße in Bad Neuenahr der 32-jährige Fahrer eines Transporters überprüft. Beim Fahrer waren deutliche Anzeichen für Drogenkonsum festzustellen. Noch während der Kontrolle versuchte der Fahrer, mitgeführte Drogen zu entsorgen. Eine geringe Menge Haschisch wurde sichergestellt. Der Führerschein wurde präventiv beschlagnahmt, in der Dienststelle der Polizei Bad Neuenahr-AW eine Blutprobe entnommen.

Sachbeschädigungen Ein bei der hiesigen Polizei hinlänglich bekannter 29-jähriger Mann aus Bad Neuenahr hatte am Freitag gegen 17.00 Uhr seine Exfreundin aufgesucht. Nach vorangegangenem Streit verschaffte er sich Zugang zur Wohnung, indem er mit der bloßen Hand die Verglasung einer Terrassentür einschlug. Er flüchtete, bevor die Polizei an der Wohnung eintraf. Der Täter zog sich Schnittwunden an der Hand zu.

Sachbeschädigung an PKW Ein Anwohner meldete am Samstag gegen 18.00 Uhr ein streitendes Paar. Die Auseinandersetzung sei so heftig, dass der Mann bereits eine Autoscheibe eingeschlagen habe. Bei Eintreffen der Beamten bestätigte sich der geschilderte Sachverhalt. Im Rahmen eines Sorgerechtsstreites um die gemeinsame Tochter hatte der stark alkoholisierte Ex-Mann mit der Faust eine Seitenscheibe vom PKW seiner Ex-Frau eingeschlagen.