Samstag, 25. Mai 2019

Letztes Update:01:28:35 PM GMT

region-rhein.de

Neuwied; Mehrere Personen bei Verkehrsunfällen verletzt

Am gestrigen Morgen gegen kurz vor halb 9 ereignete sich der erste Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe der dortigen Shell-Tankstelle. Eine 40 jährige Pkw-Fahrerin befuhr die B42 (Berggärtenstraße) in Fahrtrichtung Bendorf und wollte kurz vor der Tankstelle nach links in den Frommpfad einbiegen. Zunächst ließ sie mehrere Fahrzeuge im Gegenverkehr passieren, bis sie anfuhr. Hierbei übersah sie jedoch das Fahrzeug eines 50 jährigen Neuwieders. Durch die Kollision wurde der 50 Jährige leicht verletzt und musste durch den hinzugezogenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Gegen 10:24 Uhr ereignete sich dann ein weiterer Verkehrsunfall im Nelkengarten in Neuwied. Hier befuhr ein 81 jähriger Fahrzeugführer den Nelkengarten in Richtung Raiffeisenring. In Höhe der Hausnummer 1 sicherte derweil eine 31 jährige Neuwiederin ihr Kind im Fahrzeug. Hierzu stand sie hinter der leicht geöffneter Tür ihres Fahrzeugs. Der 81 Jährige fuhr zu dicht an dem stehenden Fahrzeug vorbei, sodass er mit der geöffneten Türe kollidierte. Die Frau wurde hierdurch leicht zwischen Fahrzeug und Fahrzeugtür eingeklemmt. Dabei verletzte sie sich leicht am Schienbein.

Ein weiterer Unfall ereignete sich dann gegen 11:53 Uhr in der Stettiner Straße in Neuwied. Ein 18 jähriger Mofafahrer und ein 33 jähriger Pkw-Fahrer befuhren in vorgenannter Reihenfolge die Stettiner Straße in Fahrtrichtung Allensteiner Straße. Kurz vor der Hausnummer 5 setzte der Mofafahrer seinen linken Fahrtrichtungsanzeiger um in ein Grundstück einzubiegen. Der 33 jährige Pkw-Fahrer erkannte dies nicht und setzte gleichzeitig zum Überholen des Mofas an. Durch die Kollision der Fahrzeuge wurde der Mofafahrer ebenfalls leicht am Schienbein verletzt.

Polizeiinspektion Neuwied