Sonntag, 15. September 2019

Letztes Update:07:14:54 AM GMT

region-rhein.de

Pkw-Fahrer mit 3,18 Promille und ohne Führerschein erwischt

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer meldete der Polizeiinspektion Montabaur am 31.07.2019, um 23:35 Uhr, einen offensichtlich alkoholisierten Pkw-Fahrer, der zum einen wenige Minuten zuvor alkoholische Getränke an einer Tankstelle eingekauft hatte und zum anderen seinen Pkw in sehr unsicherer Fahrweise über die Bahnhofstraße führte. Die zügig herangeführte Polizeistreife traf den verantwortlichen Pkw-Fahrer an als dieser grade vor seiner Wohnanschrift parkte. Im Verlauf der Kontrolle wurde bei dem 57-jährigen Pkw-Fahrer eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab den Wert von 3,18 Promille. Nach der Blutprobenentnahme konnten die Polizeibeamten keinen Führerschein sicherstellen, da der Beschuldigte nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Der Pkw-Fahrer hat sich nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu stellen.

Polizeiinspektion Montabaur