Dienstag, 24. September 2019

Letztes Update:05:18:29 PM GMT

region-rhein.de

Koblenz: Trickdiebstahl: Tresor aus Wohnung entwendet

Einer 82-jährigen Frau wurde ihr Tresor samt Inhalt gestohlen. Unter dem Vorwand, ihr Wasser aufgrund eines Wasserrohrbruchs abstellen zu müssen, gelang der Täter in die Wohnung. Er bat die alte Dame ihm zu helfen, indem sie das Wasser im Badezimmer immer wieder auf und zu drehen sollte. Der Unbekannte nutzte die Zeit, um sich frei in der Wohnung zu bewegen. Erst zwei Tage später stellte sie fest, dass ihr Würfeltresor im Esszimmer fehlte. Darin befanden sich Wertgegenstände. Die Ermittlungen dauern an.

Körperverletzung durch zerbrochene Bierflasche

Am Sonntag, 04.08., wurde gegen 04.15 Uhr eine Schlägerei vor einer Gaststätte in der Koblenzer Altstadt gemeldet. Die Polizeibeamten trafen vor Ort drei Männer an, von denen einer am Oberarm schwer verletzt war. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Wie sich herausstellte, war einer der Männer für die Verletztungen des anderen verantwortlich. Der dritte Mann gab an, unbeteiligt zu sein und die beiden Männer nicht zu kennen. Er habe den Vorfall jedoch beobachtet und gesehen, dass der Angreifer immer wieder mit einer zerbrochenen Bierflasche auf den Verletzten losgegangen sei. Der Beschuldigte wurde in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Koblenz: Auf dem Weg zum Unterricht angegriffen

Am Montagmorgen (04.08.) wurde ein 19-Jähriger auf dem Weg zum Unterricht vor einer Diskothek in der Koblenzer Innenstadt von einem ihm Unbekannten grundlos mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte wurde dabei leicht verletzt. Der Begleiter des Angreifers soll ihn daraufhin mit einem Messer bedroht haben. Nach dem Angriff floh der leicht Verletzte und traf kurz darauf zufällig auf zwei Polizeibeamte, denen er von dem Vorfall berichtete. Die Beamten konnten den Beschuldigten mitsamt seiner Begleiter kurz darauf stellen. Er gab den Angriff zu, sein Freund wies jedoch jede Schuld von sich, er habe kein Messer dabei. Die Ermittlungen dauern an.

Mehrere Schlägereien in der Innenstadt

Am Wochenende kam es zu mehreren Angriffen und Körperverletzungen in der Koblenzer Innenstadt.

Ein junger Mann hielt die Polizei besonders in Atem, denn er kommt in gleich drei Fällen von Körperverletzungen als Tatverdächtiger in Betracht. Am Samstag, 03.08., wurde gegen 22.50 Uhr eine Körperverletzung an den Rheintreppen hinter dem Schlosspark gemeldet. Eine Gruppe Jugendlicher habe den Tag am Rhein ausklingen lassen wollen und sei von drei Unbekannten aggressiv angepöbelt worden. Die Männer nahmen den jungen Leuten eine Musikbox weg und warfen diese auf den Gehweg. Anschließend schlugen sie zwei Männern der Gruppe ins Gesicht, wobei diese verletzt wurden. Daraufhin flohen die Täter.

Am Sonntag, 04.08., um 0.14 Uhr ging in der Polizeidienststelle eine weitere Meldung zu einer Körperverletzung an den Rheintreppen ein. Im Rahmen einer Fahndung konnten zwei verdächtige Personen festgestellt werden, auf die auch die Personenbeschreibung aus der vorherigen Körperverletzung zutraf.

Wie sich herausstellte, passte auf einen der Beschuldigten auch die Personenbeschreibung eines Mannes, der bereits schon am Freitag, 02.08., eine Körperverletzung an den Rheinterrassen begangen hat. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


Polizeipräsidium Koblenz