Dienstag, 24. September 2019

Letztes Update:05:18:29 PM GMT

region-rhein.de

Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen an der Alteck

Am 11.08.2019 wurde der PI Neuwied um 05.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall an der Alteck, L258, zwischen Neuwied und Anhausen gemeldet. Zwei Personen seien eingeklemmt. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein silberner Opel Astra Caravan in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und dann gegen einen Baum prallte. Dabei wurde das Fahrzeug so schwer beschädigt, dass die Insassen durch die Feuerwehren Heimbach-Weis und Gladbach befreit werden mussten. Schließlich stellte sich heraus, dass die Fahrzeuginsassen sehr sehr viel Glück hatten und nur leicht verletzt wurden. Allerdings ergab ein Alko-Test bei dem 22jährigen Fahrer aus dem Landkreis Mayen-Koblenz einen Wert von 1,4 Promille, sodass ihm eine Blutprobe entnommen werden musste. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Polizei Neuwied sucht nun Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten, sich unter 02631-8780 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden.

Vorfahrtsunfall

Am 10.08.2019 um 15:32 Uhr ereignete sich in der Neuwieder Straße in Dierdorf ein Unfall zwischen einem PKW und einem Motorradfahrer. In Höhe der Einmündung Ober-Beckers-Garten wollte der PKW-Fahrer nach links abbiegen und übersah einen entgegenkommenden Kradfahrer. Hierbei kam der Kradfahrer zu Fall und zog sich Prellungen zu. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt.

Neuwied - vier Unfallverursacher entfernten sich unerlaubt vom Unfallort

Im Laufe des Wochenendes kam es im Bereich der PI Neuwied zu vier Verkehrsunfällen, nach denen die Verursacher sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit entfernten.

Am 09.08.2019 gegen 15.15 Uhr stieß eine Pkw-Fahrerin in der Niederbieberer Straße gegen eine Grundstücksmauer und fuhr ungeachtet des entstandenen Schadens von 750 Euro fort. Aufmerksame Zeugen merkten sich das Kennzeichen, so dass die 38jährige Unfallflüchtige zügig ermittelt werden konnte.

Ebenfalls am 09.08.2019 zwischen 14:10 und 15.45 Uhr stieß ein vorbeifahrender Pkw auf Hafenstraße gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Ford und beschädigte dessen Außenspiegel. Der männliche Fahrer soll ausgestiegen sein und sich den verursachten Schaden angesehen haben, ehe er wieder in seinen Pkw stieg und fortfuhr. Auch hier wurde der Unfall von Zeugen beobachtet und der unfallflüchtige Fahrer dürfte zeitnah ermittelt werden.

Am 10.08.2019 um 13:39 Uhr beschädigte eine 71jährige Fahrzeugführerin beim Vorbeifahren auf der Straße Im Wiedtal ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug am Außenspiegel und entfernte sich ebenfalls vom Unfallort. Der verursachte Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt. Die Unfallverursacherin konnte auch hier dank aufmerksamer Zeugen ermittelt werden.

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen im Zeitraum vom 09.08.2019, 14:30 Uhr bis 10.08.2019, 07:30 Uhr auf einem Parkplatz neben der Sparkasse in der Dierdorfer Straße (Hausnummer 62) abgestellten Pkw Volvo. Vermutlich parkte der Unfallverursacher neben dem Unfallgeschädigten und stieß beim Aus- oder Einparken gegen dessen linke Fahrzeugseite, sodass ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro entstand.

Die Polizei ist hier noch auf der Suche nach Zeugen und bittet diese, sich bei der Polizei Neuwied unter Tel. 02631 - 8780 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden.

Polizeiinspektion Neuwied/Rhein