Sonntag, 15. Dezember 2019

Letztes Update:10:51:15 PM GMT

region-rhein.de

Hunde bissen in Koblenz zu - Zeugen gesucht

Am Sonntag, den 08.09.19, gegen 09.30 Uhr ging der Geschädigte mit seinem Hund im Bereich Metternicher Eule Gassi. Hier wurden der Geschädigte und dessen angeleinte Labradorhündin unvermittelt von zwei Hunden angegriffen und nicht unerheblich verletzt. Sowohl der Mann (Bissverletzungen an der Nase, linkes Ohr, rechte Wange und linker Unterschenkel) als auch dessen Hund mussten ärztlich versorgt werden. Es soll sich laut Angaben des Verletzten um zwei Pitbulls gehandelt haben, deren Besitzer in unmittelbarer Nähe standen und erst nach einiger Zeit eingriffen. Bei den Männern handelte es sich um zwei Südländer, 27 bis 35 Jahre alt, beide dunkel gekleidet, kurze schwarze Haare und Bartträger. Sie verließen ohne sich um den Geschädigten und dessen Hund zu kümmern die Örtlichkeit.

Die Polizei sucht Zeugen die Hinweise zu den Hundebesitzern bzw. dessen Hunden geben können. Polizeiinspektion Koblenz 2, Telefon: 0261/103-2910

Reifendiebe in Koblenz unterwegs

Auf hochwertige Pkw-Komplettreifen hatten es Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch, 10.09.2019, in Koblenz abgesehen. Diese suchten eine Automobilfirma in der Von-Kuhl-Straße auf. Hier wurde an vier Neuwagen der Marke Nissan Qashqai die komplette Bereifung abmontiert und die Wagen auf Pflastersteinen abgestellt. Hier ist ein Schaden von über 10.000 Euro entstanden. Gleiche Vorgehensweise auch bei einer nahe gelegenen Autofirma in der Straße Am Sender. Hier wurden zwei neue Jeeps Grand Cherokee angegangen. Auch an diesen wurden hochwertige Leichtmetallfelgen, 22 Zoll, gestohlen. Hier wird der Schaden den zuvor genannten Betrag weit übersteigen. Hinweise bitte an die Polizei Koblenz, 0261-1032911.

Ladendiebe ertappt  - Aber es geht auch anders

Gleich mehrere Ladendiebe/-diebinnen wurden am gestrigen Dienstag, 10.09.2019 auf frischer Tat in Koblenz ertappt.

Drei junge Damen, 15 Jahre, entfernten um 17.50 Uhr in einem Kaufhaus in der Löhrstraße die Sicherheitsetiketten und -anstecker von mehreren T-Shirts, um diese unerlaubt in ihren Besitz zu bringen.

Zwei Ladendiebinnen, 19 und 29 Jahre alt, die gegen 14.40 Uhr in Begleitung ihrer fünf und acht Jahre alten Kinder, einen prallvoll gefüllten Einkaufswagen durch den Eingangsbereich eines Warenhauses in der Jakob-Caspers-Straße schieben wollten.

Ein 33-Jähriger, der um 21.05 Uhr im gleichen Kaufhaus eine Handyhülle aus der Verpackung nahm und diese an seinem eigenen Handy befestigte.

Aber es geht auch anders: Eine Mitarbeiterin einer Bäckereifiliale am Koblenzer Altlöhrtor findet in den Räumlichkeiten eine Geldbörse, in der sich ein Geldbetrag von über 400 Euro befand. Da keine weiteren Gegenstände in der Geldbörse gefunden wurden, die auf den Eigentümer hindeuten könnten, begab sie sich zum Polizeipräsidium, um auf der dortigen Wache die Fundsache abzugeben. Die Polizei sagt: DANKE

Polizeipräsidium Koblenz